Alles Sch...egal: Hauptsache billiger Sommersprit?

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war





Gemäß dem  Gefahrengutrecht sind in tragbaren Benzinkanistern maximal 60 Liter Benzin oder Diesel zum Transport zulässig. Der Zoll ist allerdings nicht großzügig. Er hält sich an die Gesetze, die auch von Tanktouris zu beachten sind.

So akzeptiert der Zoll z. B. an der deutsch-polnischen Grenze  maximal 20 Liter Kraftstoff.

Die Dekra erinnert in diesem Zusammenhang immer wieder  daran, dass selbst von vorschriftsmäßig im Kofferraum verstauten Kraftstoffkanistern stets eine erhöhte Brandgefahr und ein damit einher gehendes Sicherheitsrisiko ausgeht !

So können bei sommerlichen Temperaturen bereits  nur fünf Liter Benzin den Druck im Benzinkanister so sehr ansteigen lassen, dass Benzindämpfe austreten  und schon der kleinste Funke, z.B. bei einer elektrostatischen Entladung, genügen, um  dann das Fahrzeug in Brand zu setzen.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden