Alben mit Vordruck – Briefmarkensammeln mit vorgegebenem System

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Alben mit Vordruck – Briefmarkensammeln mit vorgegebenem System

Die Ordnung in der Briefmarkensammlung herstellen

Es liegt in der Natur des Philatelisten, dass die Briefmarkensammlung im Laufe der Jahre immer weiter wächst. Das Sortieren, Bestimmen und Katalogisieren nimmt dabei einen großen Teil der Zeit ein. Dazu kommen meist laufend neue Briefmarken, die ebenfalls gesichtet und eingeordnet werden wollen. Für viele wird das Briefmarkensammeln dann von einem gelegentlichen Hobby zu einem wiederkehrenden Zwang, um nicht den Überblick zu verlieren. Welche Möglichkeiten es gibt, Ihnen das Sortieren Ihrer Briefmarken zu erleichtern und die Postwertzeichen schnell in eine logische und systematische Anordnung zu bringen, soll Ihnen dieser Ratgeber näher bringen.

Vordruckalben als Sortiersystem und Ersatz der Kataloge

Beginnt man mit dem Briefmarkensammeln, ist der Start meist ein Einsteckalbum und einige Briefmarken, die man über die Hauspost bekommen hat. Nach einigen Jahren ist das Handwerkszeug ungleich angewachsen, es finden sich mehrere Alben, eine Lupe, Pinzette und meist auch ein Briefmarkenkatalog, um die Postwertzeichen chronologisch sortieren zu können. Dann kommt das Bestreben dazu, eine möglichst komplette Sammlung aufzustellen, mit gestempelten und postfrischen Marken. Viele beziehen auch die neuesten Briefmarken direkt über den Sammlerservice der Deutschen Post und lassen sich so die neuesten Ausgaben bequem nach Hause schicken.

So oder ähnlich sah vielleicht auch bei Ihnen der Anfang der Sammelleidenschaft aus. Dann werden Sie auch die Probleme kennen, die eine wachsende Briefmarkensammlung mit sich bringt. Ein guter Schritt, um nun Ordnung in die bestehende Sammlung zu bringen, sind Vordruckalben. Ein Vordruckalbum ist ein thematisch und chronologisch sortiertes Briefmarkenalbum, welches für alle Marken einen eigenen Platz reserviert. An dieser Stelle finden Sie ein vorgedrucktes Bild der Briefmarke sowie einen Plastikschuber, in welchen die Marke geklemmt wird. So ist jedes Postwertzeichen auch optimal geschützt. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Sie so auf einen Blick sehen, welche Marken aus einem Jahrgang noch in Ihrer Sammlung fehlen. Ein ständiges Nachschlagen im Katalog fällt ab nun weg, was viel Zeit spart.

Vordruckalben und einzelne Vordrucke nach Sammelgebieten

Die Vordruckalben werden in der Regel nach Sammelgebieten und Epochen angelegt. So können Sie Ihre Sammlung nach und nach umstellen oder nur Ihre Schwerpunktthemen in die Vordruckalben einsortieren. Als Start naheliegend sind zum Beispiel die Vordruckalben der BRD. Die Alben sind dabei keineswegs gebunden und somit in sich abgeschlossen, sondern es handelt sich um Heftordner, denen jederzeit einzelne Seiten entnommen oder hinzugefügt werden können. So haben Sie die Möglichkeit, individuell den abgedeckten Zeitraum oder das Thema eines Albums festzulegen. Nicht jeder besitzt so zwingend eine Sammlung deutscher Marken ab dem Jahre 1948, sodass diese Blätter herausgenommen werden können. Für zukünftige Jahressätze ist die Anschaffung eines kompletten neuen Albums ebenfalls nicht notwendig. Die Anbieter ergänzen jährlich ihre Alben mit einzelnen Vordruckblättern, die Sie bequem bei eBay nachkaufen können. So finden Sie bei eBay auch Vordruckblätter aus den 90ern, 80ern oder noch früheren Zeiten, um Ihr Album zu ergänzen. Auf diesen Vordruckblättern finden Sie auch Platz für Blockausgaben, die in regelmäßigen Abständen herausgegeben werden.

Sollten Sie nicht nur die Briefmarken der Bundesrepublik sammeln, sondern auch aus den anderen Epochen Deutschlands, müssen Sie nicht auf diese Form des Sortierens verzichten. Vordruckalben für Marken aus dem Deutschen Reich zum Beispiel decken den Zeitraum von 1871 bis 1945 und somit die ältesten Postwertzeichen Deutschlands ab.

Zwischen 1945 und 1990 war Deutschland infolge des Zweiten Weltkriegs durch die Alliierten geteilt und auch die Post teilte sich in dieser Zeit. In der Philatelie wird diese Zeit sogar in drei Teilbereiche gespaltet, da auch die Post in Berlin als eigenständige Institution für die Herausgabe von Briefmarken zuständig war. So finden Sie dann auch Vordruckalben für Marken aus Berlin, auch wenn die Ausgaben größtenteils mit denen der Bundesrepublik übereinstimmten.

Aus der sowjetischen Besatzungszone und dem Ostteil von Berlin wurde 1949 die Deutsche Demokratische Republik, die ebenfalls über eine eigene Post und dementsprechende Briefmarken verfügte. Für dieses Sammelgebiet, das mit dem Ende der DDR im Jahre 1990 abgeschlossen wurde, finden Sie bei eBay auch Vordruckalben. Diese bieten Platz für alle Briefmarken, die in der 51-jährigen Geschichte der DDR erschienen sind sowie die Marken aus der Zeit zwischen 1945 und 1949, welche von den sowjetischen Besatzern herausgegeben wurden.

Verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Schwerpunkten

Auf dem Markt finden sich verschiedene Anbieter von Vordruckalben mit verschiedenen Schwerpunkten. Beachten Sie, dass in der Regel Vordruckblätter eines Herstellers nicht kompatibel sind mit Alben eines anderes Herstellers. So sollten Sie sich vor dem Kauf auf einen Anbieter festlegen, der für Sie das beste Angebot bereitstellt.

Besonders auf die Briefmarken aus der DDR hat sich der Anbieter Schaubek spezialisiert. Dies liegt daran, dass der Hersteller von Briefmarkenalben bereits in der ehemaligen DDR aktiv war und nach der Wende als Privatbetrieb fortgeführt wurde. Jedoch finden Sie auch Schaubek-Vordrucke zu anderen Sammelbereichen.

Von Lindner finden Sie Vordrucke zu vielen unterschiedlichen Epochen und Regionen. So gibt es zum Beispiel auch Vordruckblätter für Ungarn und viele andere Länder Europas. Hier können Sie sich individuell Alben zusammenstellen für Briefmarken aus den Ländern, die Sie sammeln. Auch andere Hersteller bieten diese Möglichkeiten. Leuchtturm beispielsweise hat sich auf die Vordrucke für Frankreich spezialisiert und bietet darüber hinaus ein eigenes Albumsystem für die Briefmarken aus den französischen Sammelgebieten. Dies umfasst sowohl die ehemaligen Kolonien als auch die aktuellen Überseegebiete. Wenn Sie eine Sammlung mit Schwerpunkt auf diesen Briefmarken besitzen, lohnt sich ein Blick auf dieses MOC getaufte System dieses Anbieters.

Vordruckblätter in verschiedenen Varianten

Auch bei den Vordruckblättern gibt es Unterschiede, die sich an die Art und Weise Ihrer Sammlung anpassen. Bevorzugen Sie die Aufbewahrung der Briefmarken in Schutztaschen aus Plastik, so finden Sie Vordruckblätter, die bereits über solche kleinen Aufbewahrungstaschen verfügen. Andere Philatelisten sammeln die Marken mit Falz, sodass diese Plastiktaschen unerwünscht sind. Vordruckblätter, bei denen die Schutztaschen fehlen, sind zudem günstiger in der Anschaffung.

Alben als Klemm- oder Ringvariante

Ebenso haben Sie bei den Alben die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Versionen. So gibt es vom Anbieter Leuchtturm zum Beispiel die Klemmbinder. Diese fassen die Vordruckblätter wie ein Buch zusammen und bieten gegenüber den Ringbindern eine etwas höhere Kapazität. Die Leuchtturm-Ringbinder hingegen benutzen ein System, das von den Schnellheftern bekannt ist. Die Vordrucke werden von Metallringen zusammengehalten, die Sie bei Bedarf an jeder Stelle des Albums öffnen und schließen können. Die Vordruckblätter sind übrigens mit beiden Systemen kompatibel, sodass Sie hier die freie Wahl haben und Ihr bevorzugtes System bei eBay kaufen können. Beide Systeme besitzen dabei Vor- und Nachteile. Die Vorteile der Klemmbinder sind ihre Stabilität und das größere Fassungsvermögen. Einzelne Vordrucke hinzuzufügen oder auszuwechseln erfordert jedoch das Auseinandernehmen des kompletten Albums, was bei den Ringbindern entfällt. Diese beiden Systeme sind von den meisten Anbietern verfügbar, so finden Sie bei eBay auch Ringbinder von Lindner.

Drehstabbinder von Leuchtturm sind eine dritte Variante der Vordruckalben. Diese Form der Aufbewahrung versucht, die Vorteile der beiden anderen Alben zu vereinen. Drehstabbinder bieten ein hohes Fassungsvermögen für Vordruckblätter, einzelne Blätter lassen sich einfach und gezielt entfernen oder hinzufügen, und das Album ist in vollem Zustand stabil und kann wie ein Buch geblättert werden. Nachteilig bei dieser Variante ist jedoch, dass ein nur halb gefülltes Album unstabil ist und schlecht geblättert werden kann.

Bi-Collect-Alben für Sammler von postfrischen und gestempelten Marken

Viele Philatelisten sammeln jede Marke in zwei Varianten, einmal postfrisch und einmal gestempelt. Sollten Sie zu dieser Gruppe gehören, dann bieten sich die sogenannten Bi-Collect-Alben an. Auf diesen Vordrucken finden Sie Platz für beide Marken auf einer Seite, sodass Sie platzsparend und bequem Ihre Sammlung unterbringen können. Bi-Collect-Alben finden Sie vom Anbieter Leuchtturm in der Kabe-Serie. Bei dieser Serie handelt es sich um das Premium-Segment des Anbieters. Die Kabe-Alben unterscheiden sich von den anderen Leuchtturmalben durch besonders stabile Gelenke an den Alben und farbige Vordruckseiten. Letzteres finden Sie ausschließlich bei diesen Vordrucken, generell haben sich Schwarz-Weiß-Abbildungen der Briefmarken auf den Vordruckseiten durchgesetzt. Farbige Bilder der Marken sind jedoch nicht bei jedem willkommen und können auch zur Verwirrung beitragen. So kann man nicht auf den ersten Blick sehen, welche Marken bereits eingeheftet sind und welche noch fehlen. Beachten Sie auch hier, dass die Kabe-Alben und Vordrucke nicht kompatibel sind mit den anderen Vordruckalben und Blättern des gleichen Herstellers. Das Kabe-System verfügt über ein 16-Lochsystem, während Leuchtturm bei seinen anderen Vordrucken 13 Löcher verwendet.

Zusammenfassung über die unterschiedlichen Systeme und Anbieter

Wie Sie sehen, haben Sie die Wahl zwischen vielen verschiedenen Anbietern und Systemen. Im Prinzip ähneln sich die Angebote und die Unterschiede liegen im Detail. Bevor Sie sich für einen Hersteller und sein System entscheiden, sollten Sie daher einen genauen Blick auf Ihre Sammlung werfen und das dazu passende Paket wählen. Das Problem an den Systemen ist, dass diese untereinander nicht kompatibel sind. So können Sie keine Vordruckblätter von Borek in einen Ringbinder von Lindner einheften.

Besitzen Sie eine Sammlung von deutschen Briefmarken, bieten alle Anbieter sehr umfangreiche Alben an, Gleiches gilt für Vordrucke für Postwertzeichen aus dem Deutschen Reich und Berlin. Anders sieht die Situation aus, wenn Sie Briefmarken aus exotischen Gebieten sammeln. Hier lohnt sich ein Blick auf den Umfang der Alben und Vordruckblätter. Aus einzelnen Vordruckblättern, wie sie zum Beispiel von Leuchtturm angeboten werden, können Sie in Kombination mit leeren Leuchtturm-Alben Ordner zu bestimmten Bereichen zusammenstellen, etwa Nordamerika oder Osteuropa. Bequemer geht es, wenn Sie auf speziell zusammengestellte Vordruckalben zurückgreifen, wie sie zum Beispiel für Frankreich und seine Kolonien sowie Überseegebiete angeboten werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden