Aerophilatelie - was soll ich sammeln?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Für Sammler mit Niveau!

Seit über 100 Jahren erfreut sich das Sammeln von Luftpost ( Aerophilatelie) großer Beliebtheit. Damit eine Sammlung besonders und wertvoll wird, lohnt es sich einen Blick auf die einzelnen Kategorien zu werfen. Ich empfehle: Entscheiden Sie sich für eines oder mehrere dieser Gebiete und sammeln Sie konsequent die schönen und seltenen Stücke. Grundsätzlich gilt: die einfachen Belege erhält man fast immer und überall für vergleichsweise wenig Geld. Die Raritäten und Besonderheiten dagegen werden kaum angeboten. Hier lohnt es sich zu investieren, denn erfahrungsgemäß sind diese Stücke auch langfristig wertstabil. In vielen Fällen bestehen gute Chancen auf erhebliche Wertsteigerungen.

Da der Generationenwechsel von Sammlern überwiegend abgeschlossen ist, wird die Beschaffung von gutem Material zunehmend schwieriger. Im Gegensatz zur allgemeinen Philatelie sind die Auflagen bei aerophilatelistischen Stücken viel geringer, meistens nur vierstellig bzw. häufig wenige Hundert Exemplare. In manchen Fällen gibt es so wenige Belege, dass diese einzeln dokumentiert werden.

Man unterscheidet folgende Bereiche:
Zeiträume/Epochen, zum Beispiel Pionierzeit bis 1918, Periode zwischen den     Weltkriegen, die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg oder das Düsenjet-Zeitalter

Sammlungen umfassen Belege folgender Teilgebiete:
Einzelne Länder, zum Beispiel Flugpost Deutschland oder Flugpost Schweiz
Einzelne Fluggeräte, vor allem Ballonpost, Helikopterpost, Luftschiffpost, Raketenpost, Segelflugpost, Weltraumpost und Zeppelinpost
Einzelne Maschinen wie Flugpost mit DO-X oder mit Boeing 747 oder Concorde
Post einzelner Piloten wie Walter Mittelholzer, Ernst Udet etc.
Caritative Post wie zum Beispiel Ballonpost Pro Juventute Österreich, Pestalozzi Kinderdorf Wahlwies oder Fred Dolder Ballonpost
Ansichtskarten, Aerogramme bzw. Flugpostganzsachen
Memorabilien, Literatur und sonstige Dokumente

Für alle diese Sammelgebiete exisiteren erfreulicherweise neue oder antiquarische Kataloge. Damit ist bekannt, wie eine vollständige Sammlung aufgebaut ist und wie die einzelnen Exemplare bewertet werden. Gerne helfe ich bei der Beschaffung.

Viel Vergnügen beim "Sammeln mit Niveau"
Ihr
Johannes E. Palmer
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden