Achtung! Schäden durch Tiere im Straßenverkehr!

Aufrufe 39 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wenn wir eine sogenannte TEIL-Kaskoversicherung haben, so ist auch jeder Schaden durch Haarwild versichert, der uns im Straßenverkehr passiert.

Doch folgendes gilt es zu beachten:

es ist nur HAARwild als Unfallgegner akzeptiert, also Reh, Hirsch, Fuchs, Feldhase oder Wildkaninchen usw.
Denn FEDERwild wie Fasan usw. gehört eben NICHT dazu.
Auch keine Frösche oder Heuschrecken.

Auch keine Kühe, Schafe oder Hühner... - die können zwar "wild" werden, sind aber kein WILD im versicherungstechnischen Sinn; in diesem Fall haftet also der Halter dieses Tieres!


Übrigens:

Wenn man einen wilden Fasanen anfährt oder wegen ihm ausweicht und gegen einen Baum fährt, dann ist das Pech; wer dann aber einem Wildschwein ein Büschel Haare ausreißt und das als "Beweis" an die Stoßstange klebt... - der begeht Versicherungsbetrug. Kann einen in den Knast bringen!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden