Achtung Baustelle! So bringen Sie ein Baugerüst fachgerecht an der Hausfassade an

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Achtung Baustelle! So bringen Sie ein Baugerüst fachgerecht an der Hausfassade an

Bei baulichen Maßnahmen am Haus ist die Anbringung eines Gerüsts oft der erste Schritt. Viele Heimwerker wissen jedoch nicht, dass bei der Befestigung dieser Baustellen-Ausrüstung viele Details zu beachten sind, damit von einer wirklich stabilen und sicheren Konstruktion ausgegangen werden kann. Worauf bei der Befestigung des Baugerüsts zu achten ist, erfahren Sie hier.

 

Wann ist eine Absicherung überhaupt notwendig? Ein Überblick

Nicht bei allen Baugerüsten ist eine besondere Absicherung notwendig. Als Faustregel gilt hier, dass erst ab einer Standhöhe von etwa vier Metern eine Absicherung erforderlich ist, damit die Stabilität des Maurergerüsts oder Malergerüsts während einer baulichen Maßnahme jederzeit gegeben ist. Dabei kommen Dübel mit zum Beispiel 14 oder 16 mm zum Einsatz. Damit sich die Dübel einsetzen lassen, müssen zuvor in den Mauerstein beziehungsweise in das Holzständerwerk die passenden Löcher gebohrt werden. Nehmen Sie sich bei dieser Arbeit genügend Zeit und überprüfen Sie die versenkten Dübel immer wieder auf ihre Zugfestigkeit. So stellen Sie sicher, dass es später nicht zu unangenehmen Überraschungen kommt.

 

So gehen Sie vor, falls keine Bohrungen gewünscht sind

Dübel lassen sich nicht an jedem Haus verwenden. Bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen, oder bei bestimmten Fassadenarten dürfen Dübel nicht eingesetzt werden oder sind schlicht nicht gewünscht. In solchen Fällen bietet sich als Alternative das Arbeiten mit Schrägabstützungen an. Weist das Stahlgerüst lediglich eine Höhe von bis zu sechs Metern auf, lassen sich diese Schrägabstützungen problemlos verwenden und unschöne Löcher in der Fassade werden auf diese Weise vermieden.

 

Achten Sie auf die Vorschriften für die Anzahl der Befestigungsanker

Die Baugenossenschaften sehen eine bestimmte Anzahl an Befestigungsankern vor, die je nach Höhe und Typ des Gerüsts zu verarbeiten sind. Informieren Sie sich hier vorab, welche Anzahl von Ankern Sie bei Ihren jeweiligen Bedingungen an der Fassade verwenden müssen. Eine entsprechende Auskunft können Sie außerdem auch bei jedem Gerüstbauer einholen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber