Abnehmen mit Schüssler-Salzen: sinnvolle Unterstützung für den Stoffwechsel?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Abnehmen mit Schüssler-Salzen: sinnvolle Unterstützung für den Stoffwechsel?

Einige Schüssler-Salze können den Körper beim Schlankwerden sinnvoll unterstützen, indem sie die Neigung zu Übergewicht mindern, Heißhunger lindern und den Stoffwechsel sowie den Fettabbau fördern. Welche Schüssler-Salze das sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber.
Vorab erhalten Sie außerdem einige generelle Informationen über die beliebten Mineralsalze.

Schüssler Salze: Die ureigene Heilkunst des deutschen Arztes Wilhelm Schüssler

Vor fast 140 Jahren wurde der deutsche Arzt und Homöopath Wilhelm Heinrich Schüssler (1821 – 1898) der Homöopathie überdrüssig und entwickelte seine eigene Heilkunst. Dr. Schüssler war davon überzeugt, dass fast alle körperlichen Krankheiten auf Störungen im Mineralstoffwechsel zurückzuführen sind. Während die Homöopathie rund tausend verschiedene Wirkstoffe als Heilmittel einsetzt, reichen nach Schüssler nur zwölf Mineralsalze aus, um alle Gesundheitsstörungen zu beheben. Deshalb werden diese Schüssler-Wirkstoffe nach der Theorie von Schüssler auch die 12 Salze des Lebens genannt.
Nach dem Tod von Dr. Schüssler wurde sein Therapieansatz um sogenannte Schüssler-Ergänzungssalze erweitert, weswegen man heute insgesamt 27 Schüssler-Salze kennt, die für Heilzwecke in der Alternativmedizin zur Anwendung kommen. Jedes einzelne Mineralsalz wird mit einer Nummer angegeben. Je nach Krankheitsbild kommen verschiedene Schüssler-Mineralien zum Einsatz. So gibt es drei bestimmte Salze, die das Abnehmen unterstützen. Als Therapieform wird die Biochemie nach Schüssler heutzutage hauptsächlich von Heilpraktikern angewandt. Übrigens übernehmen einige deutsche Krankenkassen unter gewissen Auflagen einen Teil der Kosten für eine Behandlung mit Schüssler-Salzen, obwohl Schulmediziner dieser Behandlungsmethode nach wie vor skeptisch gegenüberstehen.

Wie die Schüssler-Salze in der Regel verwendet werden

In der Regel werden die gesundheitsfördernden Mineralien nach Schüssler in Form von Tabletten eingenommen. Die Tabletten lässt man üblicherweise langsam im Mund zergehen. Auf diese Weise werden die Mineralstoffe von Ihrem Körper über die Mundschleimhaut aufgenommen und gelangen schnell in die Zellen, in denen sie benötigt werden. Weil die Tabletten hauptsächlich aus Milchzucker, sprich Laktose, bestehen, sind die Schüssler-Salze für Menschen mit Laktoseintoleranz in Apotheken und bei eBay auch in Form von laktosefreien Globuli oder Tropfen erhältlich.
Jedes Mineral wird dabei als homöopathisch aufbereitetes Heilmittel in einer sogenannten Regelpotenz angeboten. Eine Regelpotenz wird mit Dx angegeben. Das x gibt die Verdünnung von 1:10x an. D1 bedeutet somit eine Verdünnung von 1:10. Die Schüssler-Salze Nummer 1, 3 und 11 werden in der Regelpotenz D12, also einer Verdünnung von 1:1.000.000.000.000, und die anderen in der Regelpotenz D6, also als einer Verdünnung von 1:1.000.000 angewendet.
Nach dem deutschen Arzneimittelgesetz (AMG) gelten die Schüssler-Salze als homöopathische Arzneimittel, die von den Herstellern als Fertigarznei nach einem vereinfachten Genehmigungsverfahren verkauft werden dürfen, ohne dass ihre Wirksamkeit oder Unbedenklichkeit vorher nachgewiesen werden musste. Lediglich darf auf der Verpackung bei solchen Produkten kein Anwendungsgebiet genannt werden. Deshalb müssen Sie vor dem Kauf wissen, welche Schüssler-Salze Sie erwerben können, um eine Schüssler-Kur, die Sie beim Abnehmen unterstützen soll, durchführen zu können.

Warum Schüssler-Salze beim Abnehmen helfen können

Wenn Sie trotz Diäten, Weight Watchers, Diätkapseln, Slim-Fast, richtiger Ernährungsumstellung, ausreichender Bewegung usw. nicht abnehmen, kann das an Stoffwechselblockaden beziehungsweise Mangelzuständen an Mineralsalzen in Ihrem Körper liegen, die Ihr hormonelles Gleichgewicht stören oder Ihren Stoffwechsel bremsen. Genau hier setzen die Schüssler-Salze an. Durch die Einnahme der richtigen Salze können Sie Ihren Stoffwechsel wieder in Schwung bringen, wodurch Ihr Körper ermuntert wird, überflüssiges Fett abzubauen. Des Weiteren können Sie durch Anwendung von Schüssler-Salzen auch Heißhungerattacken verhindern, die ebenfalls durch Mineralstoffmangel ausgelöst werden.

Die Schüssler-Salze, die am häufigsten zum Abnehmen eingesetzt werden

Die Schüssler-Salze, die zum Abnehmen am besten geeignet sind, sind Kalium Chloratum (Nr. 4), Natrium Phosphoricum (Nr. 9) und Natrium Sulfuricum (Nr. 10). Jedes dieser drei Salze begünstigt die Gewichtsreduktion auf unterschiedliche Art. Damit Ihre überflüssigen Pfunde in gewünschtem Ausmaß purzeln, sollten Sie diese drei Schüssler-Salze zusammen anwenden.
Das Schüssler-Salz Nummer 4, also Kalium Chloratum fördert unter anderem den Eiweiß- und den Kohlenhydratstoffwechsel, wodurch der Abbau von Giftstoffen angeregt wird. Darüber hinaus werden mit diesem Mineralsalz auch Heißhungerattacken reduziert. Natrium Phosphoricum, also das Schüssler-Salz Nummer 9, fördert den Durst auf Wasser und das Bedürfnis auf Bewegung. Zusätzlich hilft das Salz Nr. 9 Blutfettwerte abzubauen und Cellulite zu mindern. Das Schüssler-Salz Nummer 10, sprich Natrium Sulfuricum, fördert den gesamten Fettstoffwechsel und somit die Verdauung. Ein Mix aus den drei genannten Schüssler-Salzen wird von Heilpraktikern in erster Linie für eine Abnehmkur vorgeschlagen.
Aber auch die anderen Schüssler-Salze können auf dem Weg zu einer schlankeren Figur behilflich sein. Natürlich führt eine Schüssler-Kur nur zum gewünschten Erfolg, wenn Sie diese mit einer kalorienbewussten Ernährung und Bewegung kombinieren. Sinnvoll ist es auch, im Rahmen einer Schüssler-Kur die Schüssler-Salbe Nummer 1 (Calcium Fluoraturm) anzuwenden, die Haut und Bindegewebe stärkt. Mit dieser Salbe erhält Ihre Haut genügend Spannkraft, um sich Ihrem schlanker werdenden Körper anzupassen. Sollten Sie unter ausgeprägt schwachem Bindegewebe leiden, können Sie anstelle oder zusätzlich zur Salbe Nummer 1 auch die Salbe Nummer 11 Silicea einsetzen.

Wie Sie eine Schüssler-Salz-Kur zum Abnehmen durchführen können

Nachdem Sie die Produkte für eine Schüssler-Salz-Abnehmkur eingekauft haben, ist es sinnvoll, Ihre Kur mit einem Intensivstart zu beginnen, um Ihren Stoffwechsel gleich zu Anfang richtig auf Trab zu bringen. Dazu übergießen Sie in einer Tasse jeweils drei Tabletten der Schüssler-Salze 4, 9 und 10 mit heißem Wasser. Sobald sich alle Tabletten aufgelöst haben, trinken Sie das Wasser in kleinen Schlucken. Durch das Auflösen in heißem Wasser wirken die Schüssler Salze noch schneller und intensiver als beim Zerkauen. Beachten Sie hierbei allerdings, dass Schüssler-Salze niemals mit einem Metalllöffel umgerührt werden dürfen. Im Anschluss an das Salzwasser trinken Sie ein Glas klares Wasser, das heißt, Wasser ohne Schüssler-Salze, damit beim Kickstart gleich so viele Giftstoffe wie möglich aus Ihrem Körper ausgespült werden. Die nächsten drei Tage nehmen Sie sechs Mal täglich jeweils eine Tablette der drei Schüssler-Salze ein. Wenn Ihnen sechs Einnahmen pro Tag zu häufig erscheinen, können Sie diese drei Tage alternativ auch drei Mal täglich jeweils zwei Pastillen von den Schüssler-Salzen 4, 9 und 10 zu sich nehmen, um auf die empfohlene Tagesdosis zu kommen. Ab dem vierten Tag sollten Sie Ihre Schüssler-Salz-Einnahme auf drei Mal täglich jeweils eine Tablette reduzieren. Alle Tabletten lassen Sie einfach im Mund beziehungsweise unter der Zunge zergehen. Nach jeder Salz-Mix-Einnahme sollten Sie wiederum ein Glas reines Wasser trinken, um die Ausscheidung von Giftstoffen weiter zu beschleunigen. Überhaupt sollten Sie während der gesamten Kur rund zwei bis drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken, und wenn Sie intensiv Sport treiben, sogar mehr. Durch dieses Trinkverhalten fördern Sie kontinuierlich den Entschlackungsprozess auf angemessene Weise. Für eine erfolgsversprechende Kur sollten Sie zwischen drei bis sechs Wochen einkalkulieren. Wenn Sie eine Kur von drei Wochen planen, werden Sie von jeder Salz-Sorte knapp 80 Tabletten benötigen. Die Schüssler-Salbe unterstützt die Abnehmwirkung über die Haut. Wenden Sie die Salbe Nr. 1 oder Nr. 11 am besten morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafengehen an. Tragen Sie die entsprechende Schüssler-Salbe auf Ihre Problemzonen auf und massieren Sie diese so lange, bis sie vollständig eingezogen ist.

Ein adäquates Begleitprogramm ist unabdingbar für den Erfolg einer Schüssler-Kur

Schüssler-Salze kurbeln zwar Ihren Stoffwechsel an und lindern Ihre Heißhungerattacken, aber sie sind dennoch keine Wunderpillen, mit deren bloßer Einnahme das Übergewicht von alleine wegschmilzt. Damit eine Schüssler-Kur das gewünschte Ergebnis auf Ihre Waage bringt, sollte sie durch weitere Maßnahmen begleitet werden. So können Sie zum Beispiel mit verschiedenen Tees wie mit Mate-Tee mit Zimt, grünem Tee, Pu-Erh-Tee oder Brennnesseltee den Stoffwechsel zusätzlich anspornen. Mate-Tee mit Zimt ist sehr empfehlenswert, weil er auch den Appetit hemmt und der Zimt außerdem auf sanfte Weise den Blutzuckerspiegel ausgleicht. Beim Einkauf von Zimt sollten Sie darauf achten, dass Sie den weniger mit Cumarin belasteten Ceylon-Zimt besorgen.
Wie bereits erwähnt wurde, ist während der ganzen Kur das Trinken von reinem Wasser unverzichtbar, weil dieses für die Ausscheidung von Giftstoffen und Abbauprodukten des Stoffwechsels unabdingbar ist und außerdem auch Hunger verhindert. Ferner sollte die Nahrungsaufnahme während der Schüssler-Kur bei rund 1500 bis 1800 Kalorien pro Tag liegen, wenn Sie sich durchschnittlich intensiv bewegen. Dabei ist es ratsam, auf ausgewogene, gesunde und sättigende Ernährung zu achten. Die Nahrung sollte also Proteine, Kohlenhydrate, gesunde Fette, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten. Dickmacher wie Süßigkeiten, Chips, alkoholische Getränke usw. sollten Sie während der Kur nach Möglichkeit meiden oder nur in geringen Mengen verzehren. Vereinzelte Sünden sind jedoch durchaus gestattet.
Natürlich sollten Sie auch regelmäßige Bewegung in Ihr Kurprogramm aufnehmen. Zur Gewichtsreduktion sind Ausdauersportarten besonders ratsam. Bewegen Sie sich drei bis fünf Mal die Woche für eine halbe Stunde so intensiv, dass Sie dabei ins Schwitzen kommen. Für das Abnehmen ist zudem ausreichend Schlaf von rund acht Stunden von großer Bedeutung, denn nur ein ausgeruhter Körper kann aus dem Vollen schöpfen. Nach einer kurzen Nacht können Sie Ihr Schlafpensum durch einen Mittagschlaf ergänzen. Verbringen Sie ferner so viel Zeit wie möglich in der freien Natur und unternehmen Sie alles, was Ihrem Körper und Ihrer Seele gut tut. Vermeiden oder verringern Sie während Ihrer Kur nach Möglichkeit den Konsum von Genussgiften jeglicher Art. Genussgifte wie beispielsweise Alkohol und Nikotin schaden nicht nur Ihrer Gesundheit, sondern verringern auch die volle Wirkung einer Schüssler-Kur. Mit diesen begleitenden Tipps sollte dem Erfolg Ihrer Schüssler-Kur nichts mehr im Wege stehen.

Wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit von Schüssler-Salzen sind keine bekannt

Schüssler-Salze finden heutzutage reißenden Absatz bei Verbrauchern und werden von Heilpraktikern oft für verschiedenste körperliche Störungen empfohlen. Trotzdem ist bis heute über ihre Wirksamkeit keine wissenschaftlich fundierte Studie vorgelegt worden. Ob Sie nun die Verkaufserfolge als Wirksamkeitsbeweis betrachten wollen, bleibt letztendlich Ihnen überlassen. Bei der Recherche im Internet werden Sie jedoch viele positive Erfahrungsberichte von Einzelpersonen finden, die erfolgreich mit Schüssler-Salzen abgenommen oder Krankheiten geheilt haben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber