Ableton Live 8 kommt

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Ableton kündigt Live 8, Suite 8, neue Instrumente und drei neue Produktinitiativen an.  
 

Ableton Live 8 und Suite 8 bringen eine Vielzahl neuer Funktionen und Effekte sowie Workflow-Optimierungen für Echtzeitbearbeitung digitaler Musik. Dazu gehören die neue Groove-Engine, verbesserte Warping-Techniken, Live-Looping, fünf neue Effekte (inkl. Ableton Vocoder), Crossfades in der Arrangement-Ansicht, Gruppen-Spuren und ein überarbeiteter MIDI-Editor. Ableton Suite 8 bietet darüber hinaus eine vollkommen neue Sound-Library mit vielen inspirierenden Klängen und eine umfangreiche Instrumentensammlung, inklusive mehreren Synthesizern, einem Sampler, elektronischen und akustischen Drums (neu: Latin Percussion), Stabspielen (neu: Collision), zahlreichen gesampelten Instrumenten und einem neuen, noch leistungsfähigeren Operator.

Neue Groove-Engine
Groove-Muster geben geraden Sequenzen neuen Swing. Die neue Groove-Engine von Live 8 lässt Dich Groove-Muster in Echtzeit anwenden, Grooves aus bestehenden Audio- oder MIDI-Quellen extrahieren, Audio und MIDI in Echtzeit quantisieren oder einfach Grooves aus der mitgelieferten neuen Groove-Library auswählen.

Neue Warp-Engine
Live 8 bietet eine neue direktere Methode für das Warpen von Klängen sowie einige wichtige Warp-Modus-Verbesserungen. Anstatt das Taktlineal um Audiomaterial herum zu dehnen oder stauchen, kan man nun das Material verschieben und zeitlich dynamisch an das Taktlineal anpassen. Der “Beats”-Modus wurde aktualisiert, sowie ein komplett neuer “Complex” Warping-Modus eingeführt. Zusätzlich lassen sich Audiodateien basierend auf Transienten im Material slicen und dadurch in MIDI-Spuren umwandeln.

Looper
Abletons Looper-Effekt bietet klassisches “Sound auf Sound”-Looping, ohne Einschränkungen entsprechender Hardware-Geräte. Looper lässt sich extern über Fußpedale und Hardware-Bedienoberflächen steuern, sodass Aufnahme, Overdub, Undo und weitere Funktionen freihändig und ohne Spielunterbrechung möglich sind. Live synchronisiert sich automatisch zum Tempo der gespielten Loops (”First-Loop-Sync”), die Verwaltung von Loops wird mittels Drag und Drop vereinfacht.

Neue Effekte
Live 8 enthält fünf neue leistungsstarke Effekte: Vocoder, Multiband Dynamics, Overdrive, Limiter und Frequency Shifter. Neben den typischen Funktionen zeigt sich die eigentliche Stärke in den Innovationen und speziellen Erweiterungen aus dem Ableton-Labor. Man bekommt nicht nur praktische und einfach zu bedienende Effekte, sondern Effekte, die zu neuen Klängen inspirieren.

Leichtere Bedienung und besserer Workflow
Live 8 ist noch leichter zu bedienen, indem die begehrtesten Anwenderwünsche verwirklicht und zahlreiche Detail-Verbesserungen eingeführt werden. Diese umfassen u.a. Echtzeit-Crossfades in der Arrangement-Ansicht, verbesserte MIDI-Bearbeitung, Gruppen-Spuren, die Mehrfach-Auswahl von Spuren und eine neue Zoom-Funktion für die gesamte Programmoberfläche von Live.

Worldclass-Soundlibrary
Die neue Library der Ableton Suite 8 übertrifft die bisher mitgelieferte Library bei weitem. Ableton hat eine sehr umfangreiche Sammlung von Werkzeugen erstellt, die Synthese, realistische “Sound-Objekte”, Presets, Grooves, Template-Sets und vor allem wunderschöne und inspirierende Klänge bietet.

Collision und Corpus
Collision wurde in Zusammenarbeit mit AAS entwickelt und benutzt Physical Modeling, um Stabspiele wie Xylophon, Marimbaphon und Glockenspiel naturgetreu zu reproduzieren. Seine Parameter ermöglichen jedoch auch tiefergehende Eingriffe in die Klangstruktur, um wirklich neuartige Instrumentenklänge zu erschaffen. Bei Corpus, einem eigenständigen Effekt, handelt es sich um den Resonator-Bereich von Collision, dessen Klangpalette von realistischen Resonanzen, bis hin zu außergewöhnlichen, experimentellen Effekten reicht.

Latin Percussion
Latin Percussion ist eine Sammlung von akustischen Perkussions-Instrumenten aus der Welt brasilianischer und afrokubanischer Musik. Das Paket enthält über 1GB mit sorgfältig gesampelten Instrumenten, 8 Multi-Articulation-Kits, 32 individuelle Instrumentengruppen, 50 Clips mit Mustern und Phrasen und eine Reihe von Latin-Grooves. Neben den realistischen Artikulationen und präzisen Velocity-Layern besticht die Library mit weiteren Funktionen, die das Spielgefühl verbessern und eine reibungslose Integration mit der Hardware garantieren. Latin Percussion wurde in Zusammenarbeit mit E-Instruments produziert.

Mehr Operator: mehr Leistung und Kreativität
Abletons bekannter Universal-Synthesizer wurde von Grund auf überarbeitet. Neue Filter-Typen, umfangreichere Optionen beim Modulationsrouting und additive Wavetable-Synthese mit Teiltönen, die vom Anwender gezeichnet werden können, lassen Operator mächtiger und flexibler denn je werden.

Share: Mühelos über das Web zusammenarbeiten
Tausche Live-Sets mit anderen Anwendern über das Web aus und nutze dabei die neue “Share Live Set”-Funktion von Live 8. Abletons intelligente Lösung für webbasierte Musikprojekte beschleunigt und vereinfacht den Austauschprozess, die Verwaltung von Up- und Downloads, sowie das Festlegen der Zugangsrechte. Alles mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten und problemlos kompatibel mit externen Plug-Ins und Instrumenten.

Extend: Max for Live
Max for Live integriert die Leistungsfähigkeit von Max/MSP in Live und kann vollkommen neuartige Klänge und Instrumente erzeugen, von einzigartigen Synthesizern und Effekten, algorithmischen Kompositionswerkzeugen bis zu radikal neuen Musikmaschinen, die Live und Hardware-Bedienoberflächen kombinieren. Max for Live besitzt praktisch unbegrenzte Möglichkeiten und ist das optimale Werkzeug für Klangtüftler und Produzenten. Max for Live ist ein gemeinschaftliches Projekt von Ableton und Cycling ‘74.

Touch: Hardware-Controller für Ableton Live
Ableton und Akai Professional freuen sich, den neuen APC40 Controller anzukündigen. Der APC40 wurde speziell für Ableton Live entwickelt und ermöglicht Musikern und Produzenten den direkten Zugriff auf Lives Session-Ansicht, Effektgeräte, und virtuelle Instrumente. Die hochwertige Ausstattung umfasst 109 Taster, 16 Endlos-Drehregler, neun 45mm Fader und einen austauschbaren Crossfader. Typische Einsatzgebiete im Studio oder auf der Bühne sind Mixing, Remixing, DJing, Beat-Programming, Abspielen von Backing-Spuren oder das Antriggern von MIDI-Loops und Sound-Effekten.

Preise und Verfügbarkeit
Ableton Live 8 und Ableton Suite 8 erscheinen nach Abschluss der Betatest-Phase voraussichtlich im 2. Quartal 2009. Eine öffentliche Beta-Version der Produkte ist in Kürze erhältlich.

Die Preise für die Ableton Suite 8 starten bei EUR 549 (Download-Version). Die Preise für Ableton Live 8 starten bei EUR 349 (Download-Version).

Die Upgrades auf Live 8/Suite 8 variieren im Preis, abhängig von der vorliegenden Produktversion. Collision und Latin Percussion sind einzeln oder als Teil der Ableton Suite 8 erhältlich. Beide Instrumente erscheinen zeitgleich mit Live 8. Collision kostet EUR 129, Latin Percussion EUR 79. Max for Live wird gegen Ende 2009 erhältlich sein. Max for Live ist ein gesondertes Produkt und nicht in Ableton Live 8 oder Ableton Suite 8 enthalten. Der Preis steht momentan noch nicht fest. Die Beta-Phase für die “Share Live Set”-Funktion startet noch im ersten Quartal 2009, Preise stehen noch nicht fest.

Neugierig auf Version 8?
Kunden, die jetzt Ableton Live 7 kaufen, erhalten beim Upgrade auf Live 8 einen Preisnachlass und kostenlos Operator und Drum Machines dazu. Kunden, die jetzt Ableton Suite kaufen, profitieren ebenfalls von Preisnachlässen und erhalten ein kostenloses Upgrade auf Ableton Suite 8.

Videos, Bilder und weitere Beschreibungen finden Sie auf unserer Webseite. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen auch gern telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung

Kontakt:

Tel: 0351 4845866
© 2006-2009 salection


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden