Abfalltrennung: Das können Sie für die Umwelt tun!

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ca. 70 Prozent der Erd-Oberfläche ist mit Wasser bedeckt. Leider schwimmen inzwischen in jedem Quadrat-Kilometer der Meere Zehntausende Teile von Plastikmüll herum. Die Tiere leiden darunter besonders, denn Schildkröten verwechseln Plastiktüten mit Fischen und Quallen und kleine Plastikteilchen mit Plankton. Aber auch Seevögel verenden qualvoll an den Plastikteilen in ihrem Magen. Seit Jahrzehnten treibt im Nordpazifik ein Müllstrudel, der inzwischen so groß ist wie die Fläche von Zentraleuropa. Die Strände von unbewohnten Inseln versinken im Müll, aber auch direkt vor unserer Haustür an der Nordsee stellen die Plastikabfälle eine ernst zu nehmende Gefahr für Vögel, Fische und Meeressäuger dar. Darüber hinaus können die Plastik-Giftstoffe und die Mikropartikel über die Fische in unsere Nahrungskette gelangen.

Doch wie gelangt der ganze Müll eigentlich ins Meer? Und was können wir dagegen tun?
Müll im Meer – Urheberrecht: thepoo / 123RF Stockfoto
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Die größte Gefahrenquelle: Plastikmüll

Der größte Teil des Meeresmülls, sprich drei Viertel, bestehen aus Plastik. Es wird immer mehr zum Problem. Jedes Jahr sterben dadurch Tiere und auch Menschen werden gefährdet.

Denn bis das Plastik vollkommen zersetzt ist, können um die 350 bis 400 Jahre vergehen.

Es zerfällt zunächst nur in immer kleiner werdende Partikel. Wer heute barfuß an den Strand geht, der wird neben dem Sand auch viele feine Plastikpartikel unter den Füßen haben. Besonders im Meer stellen diese Partikel ein sehr großes Problem dar, da Meerestiere sie mit Plankton verwechseln. So konnte man schon in Muscheln Plastikteilchen finden, die normalerweise Plankton filtrieren. Und an manchen Stellen im Meer befindet sich mittlerweile sogar sechsmal mehr Plastik als Plankton. Auch das Plankton selbst reichert die feinen Plastikteilchen inzwischen an. Diese Mikropartikel sind kleiner als ein Millimeter und können so dementsprechend leicht in den Körper von Meerestieren gelangen und durch den Verzehr dieser auch in den menschlichen Organismus.

Abfalltrennung in Deutschland

Umso deutlicher sollte jedem werden, wie wichtig die Abfalltrennung ist. Denn wenn man es richtig macht, dann ist es nicht nur kostensparend und umweltschonend, sondern auch ressourcenschonend. Die Vielzahl der natürlichen Rohstoffe, wie Erze oder Erdöl sind begrenzt und nur bedingt durch die nachwachsenden Rohstoffe ersetzbar. Kleinere Kunststoff-Verpackungen und Joghurtbecher können stofflich recycelt werden. Denn der Kunststoff wird aus Erdöl gewonnen und ist heute als Recycling-Ware sehr gefragt. Das macht wiederum deutlich, wie wichtig die Verwertung der Abfälle ist, da sie eine nützliche Rohstoffquelle sind. Durch die Verbrennung würden diese Rohstoffe verloren gehen und das kann sich Deutschland gar nicht leisten.

Warum Abfalltrennung so wichtig ist

Für eine nachhaltige Wirtschaftsweise sind Recycling und Abfalltrennung unentbehrlich. Das Verpackungs-Recycling schont dabei nicht nur die Rohstoffquellen, es trägt auch zur Klimaentlastung und zur Energieeinsparung bei. Für hochwertiges Recycling ist die richtige Abfalltrennung eine Grundvoraussetzung. Und in diesem Bereich ist jeder gefragt. Grundsätzlich unterscheidet man hier zwischen sieben Abfall-Fraktionen, die noch in Leichtverpackungen aus Kunststoff, Weißblech, Aluminium, Elektroschrott/Kühlgeräte, Bauschutt/Baumischabfälle, Metallschrot, Verbundmaterialien, Bioabfall, Schadstoffe, Restmüll und aus Verpackungsabfällen aus Papier und Glas unterteilt sind. Das hört sich zunächst sehr kompliziert an, doch wer es sich einmal anschaut, der vergisst es so schnell nicht mehr.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Jeder kann einen Beitrag für unsere Umwelt leisten

Die Abfalltrennung beginnt in jedem Haushalt. Alle im Haushalt anfallenden Abfälle sollten daher vom Restmüll und sortenrein getrennt und gesammelt werden, um sie anschließend dem Recycling zuzuführen. Das A und O ist die sortenreine und saubere Abfalltrennung. Je nach Bundesland gibt es hier zwar kleine Unterschiede, im Großen und Ganzen werden folgende Abfallfraktionen aber getrennt voneinander eingesammelt.

Abfalltrennung - Diese Abfälle werden getrennt eingesammelt:

- Bioabfall
- Restmüll, Altpapier, Altkleider, Altglas
- Gelber Sack/ Gelbe Tonne
- Sperrmüll und Sondermüll
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen

Nützliche Tipps zur Abfallvermeidung

Um umweltfreundlich, ressourcenschonend und kostensparend zu handeln, ist es am besten, wenn man so gut wie möglich Abfall vermeidet. So muss z.B. weggelassene Verpackung erst gar nicht gesammelt, getrennt und aufbereitet werden, um sie dann wiederzuverwerten.

Daher gilt: Abfall so gut wie möglich schon im Vorfeld vermeiden. Schon beim Einkaufen einfach darauf achten, so abfallarm wie möglich zu kaufen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden