eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt entdecken
Kostenloser Kontakt

Abercrombie&Fitch Fälschung, Kopie, Plagiat, Original

www_tnt-fashion_com
Von Veröffentlicht von


Abercrombie & Fitch: Luxuriös lässig


Abercrombie&Fitch ist Kult. Abercrombie&Fitch ist derzeit sicherlich das gefragteste und erfolgreichste Streetwearlabel weltweit. Besonders groß ist der Hype natürlich in den Ländern - wie Deutschland- in denen es noch keine offiziellen A&F-Läden gibt. In den USA genießt Abercrombie & Fitch seit langer Zeit den Ruf als Marke der gehobenen Klasse. Immerhin trugen schon John F. Kennedy, Katherine Hepburn und Ernest Hemingway Produkte von Abercrombie & Fitch.

Die Story
Bereits 1892 wurde das Label Abercrombie & Fitch gegründet. Bis heute kreieren die Designer von A&F ihre neuen Produkte vorwiegend in New Albany in Ohio, obwohl A&F auch in New York und mittlerweile weltweit als Marke wahrgenommen wird. Abercrombie & Fitch fällt in die Kategorie „Casual Luxury“ und steht somit für luxuriöse Artikel im lässigen Stil. Beispielhaft für den Erfolg von Abercrombie & Fitch sind die klassischen Polos, destroyed Jeans, T-Shirts und Parfüms. Das Material (Baumwolle) ist besonders dick und weich, da Abercrombie überwiegend aus der sog. Pima-Baumwolle (feinste Baumwolle der Welt mit >32mm Stapellänge) fertigt. Darüber hinaus sind die Stores der Modekette einmalige Konsumtempel mit eigener Musik (Abercrombie Playlist), schummrigen Licht, umwerfend schönen Angestellten und einem Duft, den man nicht wieder vergisst (Abercrombie&Fitch FIERCE). Der typische Abercrombie & Fitch Duft soll vorwiegend junge Erwachsene ansprechen. Dazu versteht sich jedes Parfüm von Abercrombie & Fitch for Men und Women auch als Duft für einen luxuriösen Lebensstil. 

Das Fashion Statement
Menschen, die sich mit Klamotten und den Parfüms von Abercrombie & Fitchschmücken, identifizieren sich mit der Philosophie des Labels. Denn Abercrombie & Fitch schafft Designs für unternehmungslustige Charaktere, die ihre Zeit gern am Strand oder in der Natur verbringen. Zugleich präsentiert sich Abercrombie & Fitch als „all-American Label“, wie die makellos sportlich aussehenden Models der A&F-Plakate zeigen.

Die Fälschungen
Originalprodukte der Firma in Deutschland zu bekommen ist nahezu aussichtslos. Einzige Chance ist das Internet und damit vorrangig eBay. Allerdings finden sich auch dort immer wieder unseriöse Anbieter und Verkäufer, die billige und schlechte Kopien von A&F verkaufen.
Damit der Einkauf des heiß begehrten Artikel kein Reinfall wird, hier ein paar Merkmale, an denen man echte, originale, authentische Abercrombie&Fitch Sachen erkennt:

1. Existiert das angebotene Produkt bzw. Design überhaupt? Das ist der ultimative Tipp! Denn es gibt viele Klamotten, die Abercrombie (Farbe, Design,...) nie hat produzieren lassen, z.B.:

          

Die Fotos (nicht selbst gemacht) zeigen allesamt Fälschungen mit z.T. haarsträubend schlechten Elchlogos.

2. Qualität: Wie bereits erwähnt, lässt Abercrombie&Fitch viele Sachen aus Pima-Baumwolle fertigen - also von höchster Qualität. Extrem weiches Material, das sich sehr gut anfasst und ebenso tragen lässt. Nähte sollten sauber vernäht, Knöpfe fest angenäht und Löcher sollten keine zu sehen sein. So simpel es klingt, viele Fälschungen fallen schon durch einen solchen Check durch.
Selbstverständlich sind auch die Drucke, Stickereien etc. von besonders guter Qualität. Auch daran sind Fälschungen sehr häufig erkennbar, denn so etwas kostet Geld und das kann man mit einem gefälschten T-Shirt für 10 USD/ EUR in der Abercrombie-Qualität nun mal nicht verdienen. Die Prints und Stickereien von A&F sind haptisch sehr gut fühlbar, da Abercrombie&Fitch hochwertige Verfahren (Flockdruck, Embroidery) verwendet.

3. Preisschilder: Diese haben immer einen Abriss am unteren Ende, auf dem der Preis in USD oder auch in GBP bzw. EUR steht. Auf den Schildern steht immer MENS oder WOMENS (nicht Men oder Women).
Der Abercrombie&Fitch Schriftzug ist dabei immer auf der Vorderseite (mittig) zu sehen. Bei Fälschungen verrutscht dieser gerne einmal. Auf der Rückseite steht der Produktcode plus Strichcode.

4. Plaid-Shirts: Die sog. Plaid-Shirts (Classic etc.) haben zusätzlich ein dickes Schild an einer Baumwollkordel/ -schnur. Dieses kennzeichnet das Produkt z.B. als "The Classic Plaid". Das Schild hat eine raue Struktur bzw. Oberfläche in die Abercrombie & Fitch  NEW YORK, eingestanzt ist, eine Metallöse und einen mehr oder weniger zentriert aufgebrachten Aufkleber auf der Rückseite. Fälschungen haben oftmals ein billig wirkendes, schlecht gemachtes Schild dran.

5. T-Shirts, Hoodies und Jacken werden am meisten kopiert. Jeans, Blusen, Kleider etc. hingegen werden seltener kopiert, da sie aufwendiger und teurer in der Produktion sind und im Gegensatz zu T-Shirts häufig Saisonware sind.

6. Private Verkäufer mit sehr wenigen Bewertungen sind natürlich nicht generell misstrauisch zu begutachten, bieten aber tendenziell eher Fälschungen (Mitbringsel aus dem Asienurlaub) an als ein gewerblicher Händler mit breitem Angebot und vielen positiven Bewertungen.

7. Fotos sind das Salz in der Suppe. Viele Anbieter von Abercrombie&Fitch Fälschungen/ Plagiaten bedienen sich der Fotos von der Abercrombie&Fitch Webseite. Diese Fotos sind professionell und sehr gut gemacht. Man erkennt sie leicht als A&F-Fotos. Und meist gibt es dann nur eins vom Artikel! Wer hingegen viele eigene Fotos, mit Detailaufnahmen etc. anbietet, ist eher vertrauenswürdig.

8. T-Shirts haben häufig - nicht immer - ein Samtbändchen im Nacken eingenäht, sieht edel aus. Kostet die Fälscher aber zu viel, deswegen lassen sie es gerne weg.

9. Großhandel etc. gibt es bei A&F nicht! Nirgends! Abercrombie&Fitch vertreibt seine Produkte ausschließlich selbst über die eigenen Läden - anders als z.B. Ed Hardy, Christian Audigier, G-Star, Tommy Hilfiger, Polo Ralph Lauren etc. etc. Wenn es also irgendwo heißt "Großabnehmer gesucht" - Finger weg!!

10. Abercrombie&Fitch verkauft seine Produkte nicht in Polybags. Dies sind i.d.R. Fälschungen, die dem ganzen einen "offiziellen Anstrich" geben sollen.

11. A&F vertreibt nur Saisonware. Das heißt im Sommer gibt es Sommerklamotten, im Winter Wintersachen.

12. Der Preis ist ebenso ein sehr einfacher aber aufschlussreicher Punkt. Ein normales T-Shirt kostet in Mailand um die 35-40 EUR, ein Hemd zwischen 70-90 EUR, ein Polo 50-60 EUR und Jeans ab ca. 110 EUR. Preise, die nicht mal die Hälfte erreichen haben einen Beigeschmack - schließlich gibt es die Sachen nicht irgendwo zum super niedrigen Einkaufspreis für Händler zu kaufen. Wenn ihr doch mal ein Schnäppchen macht - die es auf jeden Fall gibt - dann freut euch umso mehr!

Sollte es weitere Anregungen, Hinweise, Merkmale zur Identifizierung geben, gebt einfach Bescheid. Wir würden uns über Feedbacks und einen Klick sehr freuen, wenn Ihr mit dem Artikel zufrieden seid und er euch geholfen hat!

Vielen Dank.

TnT-Fashion.com
Original    Original     Original

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü