eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Abercrombie Fälschung od. echt? Fake aus China Türkei

vevi_maus
Von Veröffentlicht von
Abercrombie Fälschung od. echt? Fake aus China Türkei
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 4 Leserwertungen
Abercrombie and Fitch das IN Label aus den USA ist eine der angesagtesten Marken in diesem Sommer und Herbst und das geht wahrscheinlich noch eine Weile so. Läden gibt es nur in USA und einen in London. Da die Kleidung z.Z. sehr gefragt ist und im original nicht gerade billig - ist das genau die richtige Marke für Fälscher aus verschiedenen Teilen der Welt.......sehr beliebt und gefragt und im original sehr teuer. Da lohnt sich die Fälschung und der Verkauf ....denn egal wie viel od. wie wenig man dafür bezahlt - immer in der Annahme es ist ein original Kleidungsstück - die Verkäufer machen einen sehr guten Gewinn.  Die Zielgruppe sind in eBay vorallem Personen, welche sich die Teile nicht im Laden kaufen können - wer fliegt deswegen schon nach London oder in die USA - oder keine Freunde, Verwante oder Bekannte in diesen Lädern/Städten hat, aber trotzdem modisch die angesagtesten Labels od. Marken tragen möchten.

Es ist nicht leicht anhand von einem oder zwei Fotos eine Fälschung von einem Original zu unterscheiden.
Hilfreich ist wenn man die Bewertungen des Verkäufers durchsieht - viele verkaufen noch andere Marken und oft ähnerln sich die Kleidungsstücke sehr - sie haben nur ein anderes Logo.
Natürlich sind negative Bewerungen sehr hilfreich, welche von anderen eBayern abgegeben wurden - nicht, weil ein Faden lose war, sondern geziehlt auf eine Fälschung hinweit - und deswegen Reklamiert.

Die Finger würde ich von Verkäufern aus der Türkei oder China lassen .......

Auch wenn die Ware als "Sofort Kauf" eingestellt ist und dieser einfach sehr verlockend ist......bedenkt, niemand hat etwas zu verschenken. Oft erziehlen Autionen einen höherein Preis als der Sofort Kauf.

Auch wäre ich vorsichtig mit Verkäufern, welche alle ihre Bewertungen unter "Privat" laufen lassen, sodas man keinen Einblick auf verkaufte Ware oder Bewertungen hat. Eigentlich muss man sich seiner Käufe/Verkäufe nicht schämen.....

Falls man ein Teil ersteigert hat, bei welchem man ein ungutes Gefühl hat, sollte am die div. Etiketten überprüfen oft machen sich Fälscher nicht die Mühe alle Etiketten zu fälschen.
Oft ist das Material minderwertig - Polyester od. Kunstleder usw...statt Baumwolle und Leder - die Verarbeitung ist auch nicht so gut wie beim Original und man sieht schon direkt an doppelt genähten Nähten oder vielen losen Fäden oder wenn innen die Stoffränder schief geschnitten oder fransig sind, was man vor sich hat. Meistens sind auch die Knöpfe od. RV minderwertig und passen nicht richtig zum Material/Stoff.
Es ist einfach das Gesammtbild welches manchmal auch den Ausschlag gibt ......

Es gibt auch ganz "tolle Teile" bei welchen man die Fälschung direkt merkt: Abercrombi. - ohne e am Ende oder andere Schreibfehler. ;o) habe ich schon alles gesehen - auch bei anderen Marken - Ed Hardy usw....

Gut ist, wenn man mit PayPal bezahlt - dann kann man sein Geld zurückhalten bis die Ware eingetroffen und geprüft ist.

Wenn man sicher sein will, dass man ein original Teil bekommt, sollte man bei Läden in den USA kaufen - die Anschriften kann man sich auch im Internet raussuchen - eine E-Mail schicken, nach Preis, Artikel und Versandkosten fragen und dann kann es losgehen....

Aber Vorsicht nicht zuviel auf einmal - der Zoll paßt auf.

Meine Tipps lassen sich natürlich bei allen Marken anwenden - egal ob Kleidung, Schuhe, Taschen, Gürtel usw..

 
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü