Abbuchungen durch SEPA-Lastschrift unbekannter Zahlungsdienstleister: So schützt man sich und andere

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Du hast eine unbekannte Abbuchung mittels SEPA-Lastschrift in Deinem Konto auflaufen?
Eventuell hattest Du als ebay-Verkäufer in letzter Zeit einen Bieter, der nicht bezahlt hat, jedoch aber mittels Kaufabwicklung Deine Bannkverbindung erhalten hat. Der Nutzer gelangt über die Kaufabwicklung an Deine Kontodaten und nutzt diese z.B. zur Schaltung eines Inserates bei einem Internetangebot (z.B. KfZ-Portal), welches im Verwendungszweck der Abbuchung genannt wird. Das Internetangebot beauftragt einen Zahlungsdienstleister mit dem Einzug der SEPA-Lastschriften.
Demnach ist weder das Internetangebot noch der Zahlungsdienstleister aktiv involviert. Auch der Zahlungsdienstleister ist seriös. Es wurden schlicht und einfach Deine Kontodaten im Netz missbraucht. Sowas kann auf ebay und auch woanders passieren. Mit der Möglichkeit, SEPA-Lastschriften im Bankverkehr sehr einfach zu widersprechen und zurückzugeben, ist das Dilemma idR nur lästig, aber glücklicherweise kein größeres Drama. Jedoch sollte man Datenmissbrauch und Betrugsabsicht stets zur Anzeige bringen, um eine Strafverfolgung zu ermöglichen. Die Strafanzeige kann man schriftlich (Fax oder E-Mail) direkt an seine örtlich zuständige Staatsanwaltschaft senden. Damit spart man sich einen Besuch und die Protokollaufnahme bei der Polizeidienststelle.

Vor einer Anzeige sollte man mit dem Kundensupport des im Betreff genannten Internetangebotes aufnehmen. Die Lastschrift sollte man wie vlt. bekannt in seinem Onlinebanking widersprechen und so zurückgehen lassen.

Vorlage zur Anzeigenerstattung an die örtl. zuständige Staatsanwaltschaft (über Google Gerichtssuche)

Strafanzeige gegen unbekannt wg. Datenmissbrauch, versuchten Betrug

Sehr geehrte Damen und Herren,
für mein Konto wurde am xxx  folgende Einmallastschrift vorgemerkt:
xxx hier alle Daten der Lastschrift mitteilen xxx
Da mir ein solcher Kauf unbekannt war, habe ich die Firma xxx kontaktiert, die mir Auskunft erteilte, dass ein mir nicht bekannter Nutzer mit meinen Kontodaten eine kostenpflichtige Anzeige geschaltet hat.

 Da der Nutzer kein Einverständnis zur Beauftragung mit Nutzung meiner Kontodaten und ich diese auch nicht wissentlich zur Beauftragung bereitstellte, erstatte ich Strafanzeige gegen unbekannt wegen Datenmissbrauch und versuchten Betrug.
Die angekündigte Lastschrift habe ich retourniert. Mir ist demnach kein finanzieller Schaden entstanden.
Über den Ausgang des Verfahrens bitte ich Sie, mich zu benachrichtigen.

So schützt man sich und andere auf ebay

  • Nichtzahlerfall richtig durchführen
    So meldet man einen unbezahlten Artikel: http://pages.ebay.de/help/sell/unpaid-items.html#work Es ist außerdem wichtig, einen Nichtzahlerfall bei Nichtzahlung auch zu schließen. Nur so erhält der Bieter einen Nichtzahlervermerk und man selbst übrigens auch seine Verkaufsgebühren wieder gutgeschrieben.
    Einen Nichtzahler sollte man jedoch keinesfalls positiv bewerten, auch wenn man andere Verkäufer mit einem entsprechenden Bewertungskommentar "warnen möchte"! Das ist Unsinn, zudem kann man sich mit solchen Äußerungen auch selbst strafbar machen. Desweiteren stellt die Abgabe positiver Bewertungen mit nagtiven Kommentar einen ebay-Grundsatzverstoss dar und man riskiert sogar selbst ebay-Sanktionen. Meiner Meinung nach lohnt es sich auch nicht, sch mit dem Bieter noch weiter zu behängen, ausser natürlich noch den Kaufvertrag per ebay-Nachricht zu kündigen.
  • Eingeschränkter Käuferkreis "Nichtzahler" aktivieren und konfigurieren
    Unter http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences sollte man die Option "Käufer mit Vermerken wegen eines nicht bezahlten Artikels" aktivieren und entsprechend konfigurieren. Dies ist sowieso sinnvoll, um "gewöhnliche" unzuverlässige Bieter zu filtern.
  • Paypal
    Statt seinen Bankverbindungsdaten kann man natürlich auch ausschließlich Paypal als Bezahlmethode auf ebay anbieten, um eine Weitergabe seiner Kontodaten in der Kaufabwicklung zu vermeiden. Man sollte sich als ebay-Verkäufer vor der Akzeptanz von Paypal auf jeden Fall sehr genau mit den Regularien des Zahlungsdienstleisters vertraut machen (z.B. Sendungsverlust, Verkäuferschutz) .
    Ich persönlich verwende meine Bankdaten, da mir Kosten und Käuferschutz für Verkäufer mit Paypal nachteiliger überwiegen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden