AUX-, Auflade- und USB-Kabel – welches Kabel wofür?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
AUX-, Auflade- und USB-Kabel – welches Kabel brauch man wofür?

Notebook, Tablet, Smartphone, MP3-Player oder Navigationsgerät, heute kommen viele elektronische Geräte zum Einsatz, die zahlreiche Funktionen bereit halten. Doch kein Gerät dieser Welt, ganz gleich wie fortschrittlich es ist, kommt gänzlich ohne ein Kabel aus. Schon bei der Stromversorgung ist ein passendes Lade- oder Netzkabel notwendig. Für die Übertragung von Daten kommen dann entsprechende Datenkabel zum Einsatz. Auch der Audio- und Videobereich ist übersät von unterschiedlichen Kabeltypen, die jeweils für einen bestimmten Verwendungszweck konzipiert wurden.

Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen kleinen Einblick in die umfangreiche Welt der Kabel und sagt Ihnen, welches Kabel Sie wofür benötigen. Zudem erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf des jeweiligen Kabels achten sollten, um ein für Ihre Bedürfnisse passendes zu finden.

Die beliebtesten Kabel im Überblick

Erfahren Sie nun, welche Kabel im Technik- und Computerbereich besonders häufig zu finden sind, für welche Einsatzzwecke Sie diese benutzen können und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Kabel zur Datenübertragung

Das USB-Kabel

Das USB-Kabel ist ein echter Allrounder. Vor allem im Computerbereich kommt dieser Kabeltyp zum Einsatz. So verbinden Sie häufig Ihre Maus per USB mit Ihrem PC oder Notebook oder verwenden ein USB-Kabel, um Ihre Digitalkamera oder eine externe Festplatte an Ihren Computer anzuschließen. Mit einem USB-Kabel können Sie ohne großen Aufwand Daten von einem Gerät auf das andere übertragen.

Vor allem zwei Typen von USB-Kabeln sind heute weit verbreitet, die sich in ihrer Übertragungsgeschwindigkeit unterscheiden. Während ein USB-2.0-Kabel lediglich bis zu 480 MBit pro Sekunde übertragen kann, ermöglicht ein USB-3.0-Kabel eine Bruttorate von bis zu 5 GBit und ist damit zehnmal schneller. Beachten Sie jedoch, dass das USB-3.0-Kabel einen entsprechenden USB-Controller im Computer benötigt, um diese Geschwindigkeit zu erreichen.

Das Ethernetkabel

Mit einem Ethernetkabel, häufig auch als Netzwerkkabel bezeichnet, können Sie zwei Computer zum Zwecke des Datenaustausches miteinander verbinden oder einen Computer in ein bestehendes Netzwerk einbinden. Für die direkte Verbindung zweier Computer benötigen Sie ein Crossover-Kabel, während für die Verbindung eines Computers zu einem Router oder Switch ein nicht gekreuztes Ethernetkabel zum Einsatz kommt.

Das SATA-Kabel

Das SATA-Kabel kommt in nahezu jedem Computer zum Einsatz, denn es sorgt für den Datenaustausch zwischen Prozessor und Festplatte. SATA-Kabel können Sie in verschiedenen Ausführungen erwerben, die sich jeweils vor allem in der Übertragungsgeschwindigkeit unterscheiden. Ein SATA-Kabel mit der Bezeichnung „1,5 GBit/s" verfügt über eine Netto-Datenrate von 150 MB pro Sekunde. Ein SATA-Kabel, das die Bezeichnung „3,0 GBit/s" trägt, überträgt bis zu 300 MB pro Sekunde. Legen Sie Wert auf eine sehr schnelle Datenübertragung, dann greifen Sie am besten zu einem SATA-Kabel mit der Bezeichnung „6,0 GBit/s". Dieses stellt eine Netto-Datenrate von bis zu 600 MB pro Sekunde zur Verfügung und ist damit theoretisch viermal so schnell wie ein SATA-Kabel 1,5 GBit/s.

Beachten Sie dabei jedoch, dass Sie für einen flotten Datentransport nicht nur das korrekte SATA-Kabel benötigen, sondern dass die Platine Ihres Computers diesen Kabeltyp auch unterstützen muss.

Kabel für die Übertragung von Videosignalen

Das HDMI-Kabel

Besonders dann, wenn Sie einen Flachbildschirmfernseher oder Computer besitzen, kommen Sie um die Verwendung eines HDMI-Kabels nicht herum.

HDMI steht für „High Definition Multimedia Interface" und bietet eine digitale Übertragung von Audio- und Video-Signalen.

Ein HDMI-Kabel können Sie beispielsweise verwenden, um einen Receiver an Ihren Fernseher anzuschließen. Auch beliebte Spielkonsolen wie die Playstation von Sony oder die Xbox von Microsoft benötigen für die Verbindung zum Fernseher ein HDMI-Kabel.

HDMI-Kabel sind in unterschiedlichen Versionen erhältlich. Die neueste HDMI-Version 1.4a überträgt Videosignale auf Wunsch sogar in 3D. So können Sie nicht nur Filme, sondern auch Videospiele dreidimensional genießen. Mit einer übertragbaren Bildauflösung von bis zu 3840 x 2160 Pixeln ist ein HDMI-Kabel der Version 1.4a besonders leistungsfähig und damit eine tolle Ergänzung zu einem aktuellen Fernsehgerät.

Mit einem HDMI-Kabel der Version 1.3 können Sie alle üblichen Blu-ray- und DVD-Tonformate verlustfrei übertragen und das auf bis zu acht Kanälen. Ein solches Kabel ist für den Anschluss eines Blu-ray-Players oder Receivers an Ihren Fernseher in aller Regel völlig ausreichend.

Achten Sie beim Kauf eines HDMI-Kabels also zunächst auf die Version. Um festzustellen, ob das Gerät, an dem das HDMI-Kabel angeschlossen werden soll, diese Version überhaupt unterstützt, werfen Sie am besten einen Blick in das Datenblatt. Zudem spielt die Länge des Kabels eine Rolle. Bei großen Distanzen ab 10 Metern kann es zu Übertragungsproblemen kommen, die Sie mit einem Signalverstärker verhindern können. Der HDMI-Repeater verstärkt das Signal und überbrückt so besonders weite Strecken.

Das VGA-Kabel

Falls Ihr Computer oder Fernseher keinen HDMI-Anschluss besitzt, können Sie auch ein VGA-Kabel zum Anschluss eines externen Gerätes verwenden. Die Abkürzung VGA steht für „Video Graphics Array" und gibt bereits Aufschluss darüber, wozu das VGA-Kabel dient, nämlich zur Übertragung von Bildsignalen. Erkennen können Sie das VGA-Kabel an seinem 15-poligen Mini-D-Sub-Stecker mit drei Anschlussreihen. Ein solcher Stecker kommt beispielsweise dann zum Einsatz, wenn Sie einen älteren Monitor an Ihrem Computer oder Ihr Notebook anschließen möchten.

VGA-Kabel sind in unterschiedlichen Qualitätsstufen erhältlich. Ein qualitativ hochwertiges Kabel erkennen Sie daran, dass es zur Übertragung von hohen Frequenzen geeignet ist und über eine geringe Dämpfung sowie eine hohe Abschirmung verfügt. Zudem weisen hochwertige VGA-Kabel eine geringe Impedanz, also einen niedrigen Wechselstromwiderstand, auf. Ein so hochwertiges Kabel sollten Sie besonders dann verwenden, wenn Sie zwischen Bildschirm und Computer eine besonders große Entfernung überbrücken müssen. Greifen Sie hier zu einem qualitativ minderwertigen Kabel, hat dies meist Übertragungsfehler und damit auch Fehler bei der Bilddarstellung zur Folge.

Audiokabel

Das AUX-Kabel

Das AUX-Kabel wird an einem AUX-Eingang angeschlossen. Bei diesem handelt es sich um einen Signaleingang, der häufig an Audio-Verstärkern zu finden ist. Da AUX-Eingänge sogenannte Hochpegeleingänge sind, können Sie mit einer hohen Signalspannung von ca. 500 bis 750 mV arbeiten. Dadurch können Sie viele unterschiedliche Geräte mit einem AUX-Kabel an einen AUX-Eingang anschließen. Hierzu zählen unter anderem CD-Player, DVD-Player oder Radios.

Das Klinkekabel

Das Klinkekabel dient zur Übertragung von Audiosignalen und ist besonders vielseitig einsetzbar. Mit dem Klinkekabel können Sie beispielsweise Ihren MP3-Player an Ihre HiFi-Anlage anschließen oder auch ein Headset mit Ihrem Desktop-PC oder Notebook verbinden. Besonders oft ist das Klinkekabel beim Anschluss von Kopfhörern zu finden. Hier kommen zwei unterschiedliche Steckergrößen zum Einsatz. In der Regel wird ein 3,5 mm-Klinkenanschluss verwendet, gelegentlich kommen auch Größen von 4,4 oder 6,35 mm zum Einsatz. Falls Ihr Kopfhörer mit einem großen Stecker ausgestattet ist, Ihre Anlage jedoch nur einen kleinen Klinkenanschluss zu bieten hat, können Sie sich mit einem passenden Klinke-Adapter behelfen, um die Verbindung herzustellen.

Das Cinchkabel

Das Cinchkabel kommt häufig im Audio- und Videobereich zum Einsatz und dient dazu, verschiedene Endgeräte miteinander zu verbinden. Erkennen können Sie das Cinchkabel häufig an den zwei Steckern, die jeweils in Rot und Weiß gehalten sind.

Mit dem Cinchkabel können Sie beispielsweise Ihre HiFi-Anlage an Ihren Fernseher anschließen, um Ihre Lieblingsfilme mit einem besonders satten Sound zu genießen.

Auch die Übertragung von Videosignalen ist mit dem Cinchkabel möglich. So können Sie Ihre Videokamera per Cinch direkt mit Ihrem Fernseher verbinden, um Videos auf dem großen Display anzusehen. Achten Sie beim Kauf eines Cinchkabels vor allem auf eine gute Abschirmung. Diese sorgt dafür, dass die über das Kabel übertragenen Signale nicht von äußeren Einflüssen gestört werden können. Informationen zur Abschirmung können Sie der Produktbeschreibung oder dem Datenblatt entnehmen.

Sonstige Kabel

Das Aufladekabel

Sobald Sie ein Endgerät verwenden, das mit einem integrierten Akku ausgestattet ist, benötigen Sie natürlich auch das passende Aufladekabel. Dieses befindet sich in der Regel bereits im Lieferumfang, jedoch kann es durchaus passieren, dass Sie irgendwann Ersatz benötigen. Beispielsweise dann, wenn Ihr altes Ladekabel verloren geht oder einen Defekt erleidet.

Beim Kauf eines Aufladekabels gibt es zwei wesentliche Dinge zu beachten. Zum einen sollte das Kabel natürlich zu dem Gerät passen, das Sie damit aufladen möchten. Informationen zur Kompatibilität finden Sie in der Produktbeschreibung oder im Datenblatt des Ladekabels. Auch die Länge des Kabels spielt beim Kauf eine Rolle. Falls Sie beispielsweise Ihren Laptop auf dem Schreibtisch stehend aufladen möchten und ist hier eine Steckdose vorhanden, sollten Sie eher ein kurzes Aufladekabel verwenden. So müssen Sie nicht unnützes Kabel umständlich verlegen. Müssen Sie jedoch eine größere Entfernung überbrücken, ist ein entsprechend langes Kabel zu empfehlen.

Das Netzkabel

Um Ihren PC mit Strom zu versorgen, benötigen Sie das passende Netzteil. Die Verbindung von Netzteil zur Steckdose stellt dabei das sogenannte Netzkabel her. Dieses wird mit dem einen Ende in die Steckdose gesteckt, während das andere Ende Platz im Netzteil findet. Dadurch, dass sich das Netzkabel vom Netzteil lösen lässt, können Sie das Kabel im Falle eines Defektes oder Kabelbruchs spielend leicht austauschen und müssen nicht direkt ein neues Netzteil erwerben. Ähnlich wie beim Kauf des Aufladekabels sollten Sie beim Kauf des Netzkabels auf eine passende Länge achten. Zudem gilt es den Stecker zu beachten, der in das Netzteil gesteckt wird. Welcher Stecker benötigt wird, können Sie der Betriebsanleitung des Netzteils entnehmen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber