ANWENDUNGSGEBIETE und FORMEN der HEILSTEINE

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Anwendung von Heilsteinen:

Steine lassen sich auf viele verschieden Arten anwenden. Es ist jedoch nicht so, dass jeder Stein jedem Menschen gleich gut tut. Oder zu jedem Zeitpunk gut tut.

Wir wollen Ihnen die gängigsten Möglichkeiten der Steine auflisten:

  • Tragen am Körper
  • Auf Steinen Leben
  • Einen Stein in einen Raum stellen
  • Einen Stein betrachten
  • Steinmeditation
  • Auflegen eines Steines
  • Einen Stein in den Mund nehmen
  • Steinwasser / Steinelexiere

Häufigste Anwedungsformen sind:

  • Handstein / Handschmeichler: rundlich, geschliffenert, getrommelter und polierter Stein, wird in der Hand gehalten, gerieben, bei sich geführt, mit Wasser, Alkohol oder Speichel befeuchtet, aufgelegt, angesehen oder an einen bestimmten Ort aufgestellt.
  • Steinkette: als Splitter- oder Rundsteinkette, soll auf der Haut getragen oder durch die Hände gleiten.
  • Rohstein: unbearbeitetes Bruchstück, wird an bestimmten Orten aufgestellt.
  • Steinkugel: wie Handstein, jedoch unter Umständen mit besserer Wirkung.
  • Steinei: wie Handstein, jedoch unter Umständen mit besserer Wirkung.
  • Steinpyramide: Pyramidenförmig geschnittener / geschliffener und polierter Stein.
  • Steinkreuz: geschliffen in der Form eines christlichen Kreuzes, soll Wirkung in bestimmten Fällen verstärken.
  • Massagestab: Stabförmig, rundlich, geschliffener und polierter Stein, für Sondermassagen eingesetzt.
  • Steinpendel: zum Pendeln.
  • Kristallwasser: zerriebenes oder zerstoßenes Mineral, in Wasser oder alkoholhaltigen Getränken aufgeschwemmt, wird getrunken als innerliche Anwendung. Auch für Rohsteine und Handsteine geeignet
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden