ANWÄLTE GEIERN NUR NOCH NACH URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN

Aufrufe 99 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So kann man sein Geld auch verdienen, indem man den ganzen Tag im Netz nach Fehlern von ahnungslosen eBay Usern sucht.

Es stimmt tatsächlich! Einst engagierte Recht empfindende Anwälte satteln um.....auf das Urheberrechts-Pferd. Nicht etwa wie man denken könnte um Betrügern oder Schwarzhändlern das Handwerk zu legen, nein um sich eine Goldene Nase an den Abmahngebühren für unwissende eBay User zu verdienen.

Diese Herrschaften sitzen den ganzen Tag (und Nacht) vorm Rechner und suchen nach angeblichen "Urheberrechtsverletzung"

Finden sie Jemanden, dann geht es ruck zuck und das Angebot wird auf Hinweis angeblicher Urheberrechtsverletzungen von eBay entfernt.Glauben Sie ja nicht das eBay das genau abprüft, eBay verlässt sich da ganz auf die s.g Fachanwälte.

Ich habe es heute erlebt.......mein Angebot wurde entfernt!

Unrechtmäßig zwar, aber wem stört´s ? Angeblich habe ich gegen genau diese Rechte verstossen in dem ich Software zu einem Laptop angeboten habe, das mit der Zusammenfassung der Software auf eine DVD auch die Orginalen mitgeliefert werden sollten, wurde garnicht hinterfragt! Fakt ist:"Hier werden User zu Melkmaschienen wenn Sie nicht genau aufpassen was oder wie Sie verkaufen!

Spielen Sie dort nicht mit!Lassen Sie es sich nicht bieten!

Keine Angst vor Mahnbriefen in dem Sie aufgefordert werden beispielsweise 500,-€ zu zahlen wegen der oben beschrieben Verletzungen (natürlich zzgl. oder inklusive "fach anwaltlicher Gebühr" denn die BRAGO gibt es so nicht mehr)

Zeigen Sie Ihre Stirn! Es liegt nur eine Urheberrechtsverletzung vor wenn Sie Namentlich benennen das Sie eine Kopie(also Raubkopie) ohne das Original verkaufen wollen!

Lassen Sie sich nicht Angst einjagen, gehen Sie dagegen an! Ich werde sobald ich Post bekommen habe hier einen Auszug daraus publizieren, und auch meine Antwort darauf bekanntgeben!

 

Selbstverständlich auch den Verfahrensausgang, sollte es dazu kommen......ha ich habe davor keine Angst ! ! !


Habe wie gesagt damals diese Mail bekommen und dementsprechend taff geantwortet.......siehe da:"nichts als heiße Luft"

Einige Tage nach dieser Mail habe ich (vermutlich) als Antwortschreiben auf meine Antwort haargenau die gleiche Mail noch einmal bekommen, dieses Mal aber nicht mehr beantwortet, und bis Dato (ca. 2 Monate her) nichts mehr von denen gehört. Fazit: Die verschicken immer das gleiche Standardschreiben in der Hoffnung das jemand (so blöd ist) aus Angst hinterfragt was für Konsequenzen es evtl. nach sich ziehen kann.Erst dann vermutlich ergeht  ein weiteres Schreiben mit der Aufforderung eine bestimmte Geldsumme als Abmahngebühr zu entrichten.



Also, bis bald und vergessen Sie doch bitte nicht unten in dem Kästchen Ihre Bewertung für diesen Ratgeber zu hinterlassen!

Nette Grüße Bamba116



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden