AMD Athlon 64 X2 4200+ 2.2 GHz Prozessor

Einen zwingenden Grund zum Kauf einer neuen CPU hatte ich eigentlich nicht, wollte aber gerne einen Dual Core haben um meine Bildbearbeitung Photoshop CS2 zu beschleunigen. Ich habe für meinen AMD Athlon X2 489 Euro bezahlt, mittlerweile bekommt man diesen schon für 319 Euro.

 

Technische Eckdaten
*************************
Herstellernummer ADA4200BVBOX
Level 1 Cache 256 KB
Level 2 Cache 512 KB
Befehlssätze MMX, SSE, SSE2, SSE3, AMD64, Cool'n'Quiet
Taktfrequenz 2200 MHz
Bustakt 1000 MHz (HyperTransport)
Core Spannung 1,3 Volt
I/O Spannung 3,3 Volt
Bauform OPGA
Sockel 939
Prozessorkern 2 x Manchester
Bemerkung "Manchester" - AMD64 Dual Core CPU
maximale Leistungsaufnahme: 110W

 

Cool & Quit
**************
Eine Technologie von AMD um Strom zu sparen, bringt Temperatursenkung und mit dem richtigen Kühler Geräuschpegelsenkung mit sich. Der CPU Takt wird der benötigten Leistung angepasst. Ich liebe dieses Feature da ich einen leisen PC sehr schätze und mir dies so kostengünstig ermöglicht wird.

 

Empfehlung meinerseits
*****************************
Möglicherweise neues Mainboard nötig, vor dem Kauf informieren.

Möglicherweise stärkeres Netzteil nötig, vor dem Kauf informieren.

Nicht am Arbeitsspeicher sparen, bremst sonst die CPU aus, meine Empfehlung sind 1024 MB im Dual Channel Betrieb. Ich nutze 2048 MB.

Alle Gamer dran denken, eine schnelle Grafikkarte ersetzt der Prozessor nicht, zum spielen weiterhin nötig.

AMD Prozessor Driver installieren da ansonsten Cool&Quit nicht unterstützt wird.

 

Kompatibilität & Stabilität
******************************
Die CPU wurde einwandfrei von meinem Mainboard erkannt und der richtige Takt korrekt eingestellt. Die Temperatur unter Volllast beträgt mit Artic Chopper Silence Kühler 61-65 Grad. Die CPU wird unter Volllast verdammt heiß, gute Kühlung ist Pflicht! Ich habe bislang mit der CPU noch keinerlei Probleme gehabt, läuft einwandfrei, nichts zu beanstanden.

 

Leistung Anwenderprogramme
************************************
Ich habe in dieser Beziehung einen deutlichen Leistungsschub verspürt. Als Beispiel mal die Funktion "Helligkeit interpolieren 20 Pixel" von Photoshop CS2 bei einem 10 Megapixel Bild. Vorher mit meinem Athlon 3500+ benötigte der Rechner 7 Sekunden, mit dem X2 4200+ nun 4 Sekunden. Ist also schneller damit fertig und somit besser.

Einen AVI Film 90 min in mpeg2 umwandeln mit Nero 7 vorher 100 min, jetzt
44 min. Beide Kerne voll ausgelastet. Auch hier wieder ein deutlicher Vorsprung für den Dual Core.

 

Leistung Spiele
******************
Bei älteren Games irrelevant, bei neueren ein leichter Leistungsgewinn für den X2 4200+. Meiner Meinung nach für einen reinen Gamer nicht unbedingt ein Dual Core nötig.

 

Subjektives Empfinden unter Windows XP
************************************************
Mit meinem Athlon 3500+ hatte ich ab und an das Gefühl der Rechner wäre voll ausgelastet, kurzzeitiges warten auf Start von Anwendungen oder langsameres arbeiten. Mit dem X2 4200+ ist dies nie vorgekommen, einer der zwei Kerne meistens kaum belastet und dadurch sind Reserven vorhanden wenn es nötig ist. Absolut zügiges arbeiten. Macht einfach Spass so.

 

Übertakten
**************
Sollte man mit Vorsicht genießen. Die von den meisten Boards angebotenen automatischen Übertaktungsmöglichkeiten beachten evtluell einige wichtige Sachen nicht wie z.B. Hyper Threading Frequenz oder PCI Express Frequenz und übertakten diese auch, was nicht immer empfehlenswert ist. Ich habe die Einstellungen testweise manuell vorgenommen, bekomme den Rechner Stabil mit CPU 2299 MHZ (normal 2200 Mhz), RAM 209 MHZ (normal 200 Mhz), Hyper Threading Frequenz 4x (normal 5x) und PCI Express Clock 33,33 Mhz wie normal. Der Leistungsgewinn beträgt ca 2-5 %, von Anwendung zu Anwendung verschieden. Betreibe den Prozessor nicht übertaktet sondern im Normalbetrieb mit 2200 MHZ weil mir der Leistungsgewinn zu marginal ist. Früher hat es etwas gebracht z.B. Einen Pentium mit 133 Mhz auf 166 Mhz zu pushen, da dieser dann merklich schneller wurde. Heute ist es meiner Ansicht nach nur noch Spielerei für High End Freaks.

 

Fazit
*******
Die CPU ist wirklich sehr schnell. Meiner Meinung nach lohnt sich eine Anschaffung jedoch nur wenn man auch Programme nutzt die Dual Core unterstützen. Ist halt auch eine Sache des Geldbeutels, die X2 CPUs sind zwar schon günstiger geworden, aber Single Core mit gleicher Taktfrequenz kosten immer noch die Hälfte. Wenn also ein Gamer begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung hat dann doch besser ein Single Core und das so gesparte Geld in eine bessere Grafikkarte investieren. Für alle die Anwenungsprogramme mit Dual Core Unterstützung nutzen stellt sich die Frage Single Core oder Dual Core eigentlich nicht, hier sollte es ein Dual Core sein. Ich möchte diesen jedenfalls nicht mehr missen bei meiner Arbeit mit Photoshop CS2 und Windows. Also für mich eigentlich eine volle Wertung, ziehe aber mal einen Stern für den doch noch recht hohen Preis ab. Alles in allem von mir eine klare Empfehlung.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü