ADATA USB 3.0 Flash Drive 64 GB 'Nobility N005'

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

1. Eindruck: Gute Haptik (fühlt sich gut an), kommt mit schwergewichtigem (> 20 gr.) und edlem Outfit durch die gebürstete Aluminium-'Haut' daher. Stecker paßt schön stramm in den Port.

2. Eindruck: Der Stick verfügt leider über keine LED oder sonstige optische Betriebsanzeige. Die Lifetime Warrenty wollte ich ohne ordnungsgemäßes Auswerfen bzw. Abmelden nicht auf die Probe stellen. Leider läßt sich bekanntermaßen im Betrieb von außen nicht immer auf Anhieb sagen, ob der Stick noch mit Daten 'befeuert' wird. Das kann auch schon mal schief gehen (Datenverlust).

3. Eindruck: Um es kurz zu machen - hinsichtlich der Übertragungsgeschwindigkeit am USB 3.0 Port war ich mehr als enttäuscht. Unter Verwendung des Benchmark Tools HD Tach 2.55 hielt er bei weitem nicht die Versprechungen des Herstellers ein, sondern blieb beim Lesen 9,5%, beim Schreiben sogar über 28% unter den Ankündigungen aus Taiwan.

4. Sonstiges: Die angegebene Kapazität von 64 GB entpuppt sich bei näherem Hinsehen und NTFS-Formatierung (vom Hersteller empfohlen!) als bloße 57,3 GB oder, anders ausgedrückt, als 61.598.576.640 Bytes. Nach dem Beschreiben von beinahe der vollen Kapazität ist der Stick dermaßen heiß, daß man bestrebt ist, diesen wieder schleunigst aus den Händen zu legen. Vermutlich ist eine gewollte, schnelle Abkühlung auch der Grund dafür, diesem Stick eine Länge von immerhin 90 mm in die Wiege zu legen. Am Ende befindet sich ein kleine Öse. Ich halte diese wie geschaffen für eine rote Fahne. Diese sei dringend als Markierung angeraten, soll sie doch ahnungslose Passanten vor einer Kollision mit dem Schienbein warnen, sollte der Stick einmal frontseitig in einem Player oder von sonstwo in etwaige Passagen ragen. Die Schutzkappe läßt sich bei Belegung dieser Öse dann allerdings nicht mehr so elegant auf das Endstück aufstecken, wie es die ADATA-Werbung immer so schön vorführt. Über kurz oder lang dürfte diese Schutzkappe dann wohl der Erinnerung angehören.

Resüme: Da warte ich (sicherlich nicht mehr allzu lange) auf deutlich größere Kapazitäten, die bald zum gleichen Preis wie dieser nicht gerade preiswerte Bolide zu bekommen ist! Dann macht der Unterschied zum USB 2.0 wenigstens über die Kapazität wieder einen Sinn.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden