ACHTUNG bei paypal

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Meine persönliche Meinung: ich halte paypal für einen höchst unprofessionellen Service.
eBay sagt (NEIN), anderes als paypal.
Man merkt eBay kümmert sich um seine Kunden.
Informationen an paypal zu senden ist nicht möglich, somit kann paypal nur unprofessionellen sein. Entscheidungen werden nur willkürlich getroffen.
Es zeigt sich sehr schnell die Unprofessionalität, Entscheidungen werden von unqualifizierten Personal getroffen, vermutlich Studentenjobs.
Käuferschutz ist willkürlich.
Habe eine Videosprechanlage verkauft und weil der Käufer die „falsches“ (falsches Videosignal) ersteigert hat, hat er einen Totalschaden gemeldet.
Meldung an paypal ist nicht möglich, bocken alles ab.
Angaben nur zu Gunsten von payapl möglich anderen Angaben können nicht eingegeben werden.
eBay sagt NEIN keinen Anspruch paypal überweist das Geld zurück.
Dafür muss man noch Gebühren zahlen.
Einmal hatte ich im Ausland Sticks bestellt. War leider ein reiner Betrugsfall.
Habe es über paypal bezahlt und anschließend auch gemeldet.
Ich hatte eine paypal Anweisung erhalten es wieder zurück zu schicken.
Nach vier Tagen bekomme ich ein E-Mail, dass ich die Ware paypal zu Verfügung stellen muss.
Das zeigt der bei paypal die linke Hand nicht weiß was die rechte Hand macht.
Das ist nicht nur mir passiert sondern auch einem Freund aus Wien.
 
Solang es keine Probleme gibt ist alles wunderbar!
Doch wehe man möchte mal auf den sogenannten "Käuferschutz" zurückgreifen, dann ist man
absolut verlassen. Ich kann nur jedem empfehlen, diesen angeblichen Schutz nicht wirklich mit
einzuplanen, denn wenn es hart auf hart kommt steht man doch alleine da! Man bekommt nicht einmal eine Begründung, warum dieser Schutz nicht gewährt wird. Nur einen Zweizeiler, dass man
sich zu meinen Ungunsten entschieden hätte...
Somit ist für mich Paypal überflüssig! Werde künftig einfach mit Kreditkarte bezahlen, da hab ich die gleichen Risiken!
Und dazu noch weniger kosten.
Käuferschutz taugt nur bedingt. Bei beschädigt gelieferten Waren verlangt paypal die Bestätigung eines unabhängigen Dritten über die Beschädigung. Dies muss ein Händler, Sachverständigen, Gutachter oder eine andere unabhängige Organisation sein. Es ist notwendig, dass man die Ware dem Gutachter vorlege. Die Kosten werden natürlich nicht übernommen. Fotos reichen auch nicht! Das entwertet den Käuferschutz ziemlich!
Wenn man jedoch gleich einen Totalschaden, nicht Funktionierende, oder fehlende Teil-lieferung meldet wird der willkürliche Schutz aktiv.
 
Darum gleich einen Totalschaden, keine Funktion melden, sonst gibt es keinen Schutz.
 
Wenn man versucht eine Stellungannahme an paypayl zu senden bekommt man als Anweisung:
1. Go to the PayPal website and log in to your PayPal account.
2. Click "Resolution Center" at the top of the page.
3. Follow the instructions in "Steps to Remove Limitations."
Was soll ich damit machen??
Ich möchte eine Stellungannahme geben bzw. erklären dass meine Versteigerte Ware funktioniert.
 
Nicht bei paypal!!!!
 
Schlagwörter:

paypal

erfahrung

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber