ABUS Bordo 6000/90 Fahrradschloss

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Um mein neues Stevens Crossbike sinnvoll vor einem neuen Besitzer zu bewahren, habe ich mich ein wenig nach guten Fahrradschlössern umgesehen.
Was sollte es nun sein? Ein gutes Spiralkabelschloss? Mit Schlüssel oder Zahlen? Ein Bügelschloss? Ich wollte der neuen Fahrradversicherung ja was bieten...
Beim Stevens-Fachhändler wurde mir dann das ABUS Bordo gezeigt - ich war fasziniert!
Das Schloss sieht eigentlich aus wie ein stabiler Zollstock und lässt sich prima verstauen. Außerdem ist es extrem sicher und mit 90 cm auch gut lang.
Ich hab zugeschlagen und habe den Kauf bisher nicht bereut.
Das Anbringen an den Standardschrauben für Flaschenhalter ist einfach super. Da klappert nix und das Schloss ist auch nie im Wege. Zur Montage ohne Schrauben liegen 2 Stabile Riemen bei.
Ich hatte das Bordo zunächst am Sitzrohr Rahmenstange befestigt. Doch da das Bordo komplett aus der Tasche gezogen werden muss, stieß ich an das Oberrohr.
Zum Glück besitzt mein Rad noch einen zweiten Punkt für Flaschenhalter - nämlich am Unterrohr. Nun ist die Lage perfekt! Wer immer einen Rucksack dabei hat, wird vielleicht mit einem stabilen Spiralkabel glücklicher, wenn er es dort verstauen kann; wer aber wie ich einfach mal aufsteigt und losfährt, will das Bordo nicht mehr missen.
Das Bordo wirkt durch seine Bauweise etwas unflexibler als ein Spiralschloss, aber durch seine Länge, macht es da Punkte gut. Die Funktion eines Bügelschlosses stellt es allemal in den Schatten. Nach den ersten etwas ungelenkt wirkenden Versuchen mit dem Bordo, hat man sich schnell an das Faltschloss gewöhnt.
Die Handhabung ist simpel. Tasche auf, Schloss raus, Schlüssel rein, Glieder lösen, Rad anketten, zuschnappen lassen, Schlüssel ab - fertig. Keine Geheimnisse. Kleines Manko ist hier vielleicht, dass das Schloss nur mit Schlüssel einrastet.
Die Glieder sind hart und schwer, sind aber mit Kunststoff ummantelt, sodass das Rad auch vor Kratzern geschützt ist.
Die 90 cm kann das Schloss aufgrund der geringen Anzahl der Glieder nicht voll ausspielen, sie reichen aber, um ein Rad bequem an eine Laterne zu fesseln.
Ich kann dieses Schloss ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

TIPP: Es gibt auch eine Variante mit Zahlenschloss. Allerdings sollte man dann im Dunkeln immer eine Taschenlampe dabei haben, da man das etwas ungelenkige Schloss schwer in das Licht einer eventuellen Straßenlaterne drehen kann.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden