ABMAHNUNG: AGB o. Widerrufsbelehrung im Scrollfenster

Aufrufe 38 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Liebe Kollegen,

bitte passt auf, wenn Ihr eure AGB oder Belehrungen im Angebot in einem Scrollfenster darstellt.

Laut einem Beschluss des OLG Frankfurt vom 9. Mai 2007 (Az. 6 W 61/07) sind AGB oder Widerrufs- bzw. Rückgabebelehrung in einem Scrollfenster untersagt.
Das Gericht wies jedoch darauf hin, dass ein ausreichend großes Scrollfenster legitim sein kann. Was nun ausreichend groß ist, oder nicht, kann man schlecht sagen. Ich gehe allerdings davon aus, dass das Scrollfenster, welches eBay automatisch anbietet (Menüpunkt rechtliche Informationen im Angebot darstellen) NICHT ausreichend ist, da man dort nur wenige Zeilen auf einmal lesen kann und das Verständnis erschwert wird.

Wenn man bei eBay etwas rumstöbert, fallen mir als Laien erheblich schwere Wettbewerbsverstöße auf.
Nichts desto trotz kann man wegen so einer Kleinigkeit nun mittlerweile auch abgemahnt werden.

Besonders an alle, die in "abmahngefährdeten" Branchen tätig sind, also meine Bitte: Gebt diesen unsinnigen Abmahnern keine Chance! :)

Ich hoffe dem ein oder anderen nützt meine Information und ist so vor ärgerlichen Folgen bewahrt - über eine positive Leserbewertung würde ich mich freuen!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden