80% Enttäuschung beim Bieten in letzter Sekunde

Aufrufe 1.187 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Seit den frühen 90er Jahren kursiert das Gerücht, es sei besonders schlau, mit seinen Geboten bis zur letzten Sekunde zu warten.
Die Methode gilt als veraltet. Knapp 80% der Bieter gehen mit dieser Methode leer aus !

Warum ?

Die Mutter des Gedanken war doch, wie die meisten Alt-eBayer wissen, dass auf der Plattform eBay seltene Sammlerstücke und gekauft und verkauft werden können. Nur so ist auch die Popularität von eBay und das rasante Wachsen dieser Plattform möglich gewesen. Der alte virtuelle "Flohmarkt" ist allerdings unlängst Vergangenheit .. und so auch die Bietmethoden !

Vermeintliche Fachjournalisten und Ratgeber in Presse und Fernsehen folgen dieser angeblichen Weisheit. So wurde der falsche Rat schon fast zur Volksweisheit. Dies hat sogar am Ende dafür gesorgt, dass wir Sniper-Programme zur Verfügung gestellt bekamen. Und die machen es dem normalen Bieter fast schon unmöglich, ein Gebot in letzter Sekunde zu plazieren.

Aber wie sieht es nun wirklich aus ?
Ohne weiteres kann man zocken, wenn es um Artikel geht, die wiederholt bei eBay angeboten werden. Also für Neuware ohne weiteres eine Taktik, die hier uneingeschränkt weiterempfohlen werden kann.

Aber echte Sammlerstücke, seltene Gelegenheiten in Gold oder Silber, alte Uhren oder Juwelen, im weitesten Sinne Antiquitäten, sind nur einmal zu finden. Oft warten Sammler schon jahrelang auf ein entsprechendes Angebot. Und nicht oft sind es die, die uns nach Auktionsende verzweifelt anrufen oder per mail kontaktieren, weil das System kurz vor Auktionsende hoffnungslos überlastet war und somit der Server von eBay schlichtweg zu lange braucht, um entsprechend schnell zu reagieren !

Laut Trafficreport hatte das Auktionshaus Hamburg (webauktion24) alleine im konjunkturschwachen Monat Oktober 2006 ca. 376.000 Klicks auf die Auktionen bei eBay, mehr als 70.000 eBayer waren durchschnittlich über einen längeren Zeitraum als 30 Minuten auf unserer Shopseite. Nach Ende der Auktionen erhalten wir teilweise bis zu über 40 mails von eBayern, die kein Gebot abgeben konnten, weil die Seiten bei eBay nicht geladen haben oder die Auktion ablief, bevor das Gebot berücksichtigt wurde.

Noch größer wird der Ärger, wenn Sie dann auch noch feststellen müssen, dass der Artikel zu einem bedeutend günstigeren Preis versteigert wurde, als man selbst zu zahlen bereit wäre!

Teilweise haben wir 600 und mehr Beobachter auf einen Artikel. Wenn nun nur ein Teil der Interessierten in der letzten Sekunde bieten wollten, kann die eBay-Technik diesem Ansturm einfach nicht gerecht werden. Die meisten eBayer kommen gar nicht zum Zuge, die Seiten werden schlichtweg zu spät geladen. Wenn eBayer zudem kein DSL haben, sind Sie schon deshalb technisch unterlegen.

Seltene Raritäten sind, wie der Name schon vermuten lässt: Rar ! / Die Weisheit, in letzter Minuten zu bieten ist in den meisten Fällen ein Trugschluss, über den sich nicht wenige teilweise wochenlang ärgerten.

Die Lösung ist genauso einfach wie auch simpel :
Bieten Sie einfach rechtzeitig oder programmieren Sie Ihren eBay-Bietassistenten mit dem persönlichen Limit einfach so, das er mind. 5 Minuten vor Auktionsende das Gebot abgibt.

Ein Beispiel :
Wenn Sie Ihr persönliches Limit von z.B. EUR 500 als Gebot eingeben, dann heisst das nicht, das Sie auch EUR 500,00 für den Artikel bezahlen werden. Wenn der unterlegende Bieter z.B. EUR 220,00 eingegeben hat, dann sind Sie mit EUR 225,00 automatisch Höchstbieter. Niemand weiss vorher oder nachher wieviel Sie eigentlich geboten hatten. Streß und Hektik entfallen bei dieser Methode. So können Sie ganz ruhig, gelassen und auch mit der genügenden Spannung die Auktion verfolgen, selbst wenn noch Gebote abgegeben werden. Sofern diese nicht die Granze von Ihren EUR 500,00 überschreiten, wird Ihnen der Artikel zugesprochen. Das Ärgernis über die zu langsamen Server, die Ihr gebot nicht bestätigen können, entfällt hierbei völlig.

Ein weiteres Argument für die rechtzeitge Abgabe Ihres Gebotes: Sie lassen sich nicht zu höheren Geboten hinreissen, als Sie vorher in Ruhe festgelegt hatten. Und daran wird auch Ihr "innerer Schweinehund" nichts ändern können ..

Wägen Sie einfach ab, ob Sie auf den Artikel verzichten wollten bzw. können und vergleichen Sie, ob der Artikel bei anderen Anbieter parallel angeboten wird. Der Thrill der Abgabe des Gebotes in letzter Sekunde ist sicher spannend, aber in vielen Fällen auch sehr enttäuschend.

Sollte es trotz dieses Tipps nicht klappen und ein anderer schnappt Ihnen den Artikel vor der Nase weg :

Es gibt ein altes Sprichwort - und das zählt nicht nur bei eBay-Auktionen : 
Die wahre Größe liegt im Verzicht !

Wenn Ihnen dieser Ratgeber geholfen hat würden wir uns über eine gute Wertung überaus freuen.
Hierzu klicken Sie einfach und den unten stehenden Button !


Danke sehr für Ihre Zeit,
Ihr Auktionshaus Hamburg (webauktion24)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden