75 % der Heizkosten sparen

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das Erdöl und Erdgas gehen zu neige. Gebiete wo es abgebaut wird oder durch die es per Pipelines transportiert wird sind meist Risikoländer. Das sind Faktoren die die Heizkosten in Zunkunft explosionsartig in die Höhe treiben werden. Als Alternative bietet unsere Erde allerdings auch ihren eigenen Heizofen an und den kann man schon ab 2 Meter Tiefe nutzen, aber für diese Technik benötigt man widerum eine sehr große Fläche um das zu beheizende Gebäude herum.
In Ballungsgebieten bietet die Teifengeomethrie eine Technik an  die es da auch möglich macht.
Kosteneffiziente Erdwärmepumpen für alleinstehenden Ein- und Mehrfamilienhäuser oder Reihenhäuser oder anderweitige Gebäude befördern Wassser durch eine Leitung in bis zu 100 m Tiefe und pumpen es wieder hoch. Das dadurch erwärmte Wasser wird dann in das bestehende Heizsystem des Gebäudes geleitet.
Die Investitionskosten haben sich bei dieser Technik in bis zu 10Jahren ausgezahlt.
Es ist Umweltschonender als mit Erdgas oder Erdöl zu heizen. 
Sie ist durch die KfW - Bank mit einen Zinsgünstigen Darlehen voll finanzierbar.
Sie wird staatlich gefördert.
Durch ein Zusatzgerät kann man die Pumpe auch als Klimaanlage nutzen da sie die Wärme im Haus entzieht und um bis zu 5 Grad runterkühlt.

Weitere Informationen für ein Kostenloses unverbindliches Angebot erhalten sie unter

ekkys @ web . de    oder   0177 / 276 51 15   oder  02102 / 843430

Gruß und good darts

Ekky
Ekkehard Oel
Am kleinen Rahm 44
40878 Ratingen

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber