7 goldene Stylingregeln für Hochzeitsgäste

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

1. Es sollte nur EINE an diesem Tag geben, die WEISS trägt!

... und das ist die Braut! Stehlen Sie ihr nicht die Schau. Auch wenn manche Bräute in champagnerfarbenen oder beigen Brautkleidern heiraten, sollten Sie zur Sicherheit alle weissen, bzw. hellen Farben vermeiden (selbst wenn das Kleid noch so casual ist). Ausser natürlich die Braut hat um diesen speziellen Dress-Code gebeten.

2. Weniger ist mehr

zu viel Haut bei einer Hochzeit zeigen, ist ein weiteres Faux-pax. Egal wie viele Stunden Sie im Sonnenstudio oder Fitnessstudio verbracht haben, die Braut will alle Augen auf sie gerichtet haben, also halten Sie sich dezent. Natürlich heisst das nicht, dass sie kein figurbetontes Kleid anziehen dürfen, oder ein tolles Dekolleté  zeigen, aber bitte entscheiden Sie sich nur für eines dieser Details. 

3. Lesen Sie die Einladung

Ja, sie lesen richtig! Manchmal liest man die Einladung aber übersieht das Wesentliche! Der Termin ist rot im Kalender angestrichen, der Flug und Hotel sind gebucht aber Sie wissen gar nicht wo die Hochzeit stattfindet. Wir meinen hier nicht die Stadt, sondern die eigentliche Location. Lesen Sie die Einladung sorgfältig und informieren Sie sich über die Location, das erleichtert die Wahl der Kleidung. Wenn die Zeremonie in einer Kirche stattfindet, sollten Sie z.B einen Pashima Schal mitnehmen um die Schultern zu bedecken. Achten Sie auch ob in der Einladung auf Dress-Codes hingewiesen wird, wie semi-formal oder black-tie.

4. Besser zu schick als zu wenig

Auch wenn auf der Hochzeitseinladung der Dress-Code "casual" steht, heisst das trotzdem nicht, dass Sie ihre Jeans tragen dürfen.  Es ist immerhin ein Hochzeit, also sind Shorts und Tank-Tops ein weiteres NO-GO. Greifen Sie lieber zu einem tollen Sommerkleid oder einer Bluse.

5.  Vorsicht mit knalligen Farben

Knallige Farben wie koralle, pink oder lila sind sehr beliebt bei Brautjungfernkleidern, deswegen sollten Sie diese Farben bei Ihrer Kleiderwahl vermeiden. Sonst verwechselt man Sie am Ende noch mit einer der Brautjungfern. Es wird wahrscheinlich schwierig sein alle Farben zu vermeiden, aber ein Trick ist es, das Outfit mit einem Gürtel oder einem kurzem Jäckchen zu kombinieren, dann kann sie bestimmt keiner mehr verwechseln.

6. Halten Sie sich bedeckt 

Das erinnert uns wieder an Punkt 1.  Lassen Sie die Braut strahlen und fallen Sie nicht zu sehr auf. Es ist immerhin Ihr Tag! Auch auf Fotos sollten Sie komische Posen vermeiden und dementsprechend angezogen sein (Punkt 2),  Sie wollen ja nicht die Einzige sein die mit einem super kurzem Kleid auf den Fotos heraussticht.

7. Selbstvertrauen

Es ist zwar nicht Ihr Tag, aber das heisst nicht, dass Sie nicht Sie selbst sein dürfen. Wenn Sie sich an die obigen Regeln halten, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Die nächste Hochzeit kann also kommen :)






Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden