50cm3 Roller aus Fernost

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tja,
was findet man im Netz nicht alles an Kritik und Häme für diese günstigen Baumarktroller, Chinaböller, Reisschüsseln, Quingos und Quangos...
Ich fahre seit 3 Jahren einen Boatian MKS Ecobike Roller aus dem Versandhandel. Der Roller ist schön rot lackiert, hat Fernlicht, einen 4-takt Motor, ein farblich stimmiges Topcase und rennt locker 60 km/h-und das ohne bauliche Veränderung, vulgo: "frisieren".
Bezahlt habe ich nicht 2000.- Euro, sondern 799.- "! Der Roller ist zuverlässig, ansehnlich und schnell. Die Scheibenbremse packt sehr gut zu und der Motor (baugleich mit fast allen 50er China Rollern von 2004-2007) ist mit einem Kat bestückt und sehr leise. Keine Hochdrehen des Motors, welches die Ordnungshüter anlockt-kein Gestank nach 2-takter Benzin/Öl Gemisch und unterdessen gibt es viele gute und günstige Ersatzteile. Der Verbrauch beläuft sich auf  2l/100km und es muss kein Öl hinzugefügt werden.  Also ran an die Tanke, volltanken (ca. 5 Liter), 7,50.- Euro fürs Benzin/Super bezahlen und erstmal 250 km gondeln.
Die Wartung übernimmt in meiner Stadt die Fa. Bosch.Lass doch die "normalen" Zweiradwerkstätten sich weigern solche Roller zu bearbeiten-wer es sich leisten kann... Ventile einstellen, Lenkkopflager richten, Vergasermembran säubern für 55.- Euro. Super!  Wissen sollte man aber folgendes: Die Reifen sind nicht aus der besten Gummimischung-dazu sehr klein und schmal. Alle Schrauben sollten beim Neukauf und zwischendurch auf festen Sitz geprüft werden. Spaltmaße sind schon enorm groß. Ölwechsel ist wichtig! Lieber alle 1000 km 0,8l  4-takt Öl tauschen anstatt wie angegeben alle 3000km. Die Kiste muss gut eingefahren werden, um die Lebensdauer des Motors zu erhöhen. Also minimum 500km kein Vollgas! Die für den Garantieerhalt notwendigen, teuren (80.- bis 100.-  Eur.) und sehr häufig vorgeschriebenen Wartungen durch bestimmte Fachwerkstätten kommt sehr teuer. Da verdoppelt sich der Preis schnell nach 2 Jahren. Wer  mechanisch etwas beschlagen ist, pfeift auf die Garantie und macht einiges selbst. Ich habe nur die Einstellung der Ventile (1000km/3000km/5000km) von einer Werkstatt vornehmen lassen. Kosten:  je 50.- Euro. Die Ölwechsel und Sichtkontrollen der Verschleißteile kann ich selbst leisten.
Mein Roller ist ein Gebrauchsgegenstand. Er soll mich von A nach B bringen. Zügig und günstig. Ein 2-takter Roller nimmt bis zu 6 l auf 100km (Kymco Grand Dink, oder der Elyseo)-dazu 1 Liter Öl bei jeder 3-4 Tankfüllung. Sie sind lauter,  ziehen an der Ampel und am Berg besser-aber ob das dann dreimal so teuer sein muss? Mit guter Pflege läuft ein 4-takter Motor ewig. Wer eh nur 2 Jahre fahren will, bis er sich mit 18 ein Auto anschafft,  jemand der nicht in den Bergen wohnt, oder nicht ständig zu zweit fahren muss- für diesen Menschen empfehle ich eine Reisschüssel! Die neue Generation hat serienmäßig: Scheibenbremse, Standlicht, ABS, Kat, Fernbedienung für Start/Stop, Alarmanlage und teilweise LEDs verbaut. Die heute auftauchenden preiswerten Modelle der "Markenhersteller"- sind bestückt von Zulieferfirmen aus Fernost! Sie spüren den Druck im Portmonnaie der Konsumenten und müssen reagieren.
Viel spass beim Fahren!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden