5 spaßige Fitnesstipps, mit den die Pfunde besser purzeln - von Stars erprobt!

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
 
 

 

Abnehmen ist doch eigentlich ganz einfach: Man braucht nur weniger zu essen und dazu Sport zu treiben und schon purzeln die Pfunde! Doch dazu muss der Sport auch richtig Spaß machen – was leider nicht so oft der Fall ist. Wir haben deshalb die fünf Sport-Trends gefunden, die garantiert nicht langweilig sind. Also: Viel Spaß beim Abnehmen! Freude macht es auch, am Ende des Tages zu sehen, wie viele Kalorien Sie wirklich verbrannt haben. Mit einem Fitnesstracker zum Beispiel von der Firma Jawbone geht das ganz leicht! 
 
 
Copyright: Thinkstock über The Digitale
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Thinkstock über The Digitale
 
 
Copyright: Thinkstock über The Digitale
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Thinkstock über The Digitale

1. Hula Hoop: Kreisen für eine schmale Taille

Immer mehr Celebrities schwören darauf: Hula Hooping. Beyonce gilt als Vorreiterin, und selbst Michelle Obama wurde schon hula-hoopenderweise gesichtet.
Als Kinder kämpften wir alle mit den bunten Reifen und waren stolz wie Oscar, als wir endlich den passenden Hüftschwung raushatten, um ihn auf Taillenhöhe zu halten.  Zur Fitness gibt es nun spezielle Hula-Hoop-Reifen mit integrierten Magneten und Massagenoppen. Einfacher wird es dadurch nicht, aber wenn man es einmal geschafft hat, dann will man gar nicht mehr aufhören. Und ganz nebenbei verbraucht das anstrengende  Hüftkreisen ca. 360 Kalorien pro Stunde.
 
 
 
Copyright: Thinkstock über The Digitale
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Thinkstock über The Digitale

2. Surfen: Riding the Waves

Seit Patrick Swayze Katz und Maus mit Keanu Reeves in „Gefährliche Brandung“ spielte, ist allen klar, was für sexy Typen Surfer sind. Und das nicht, weil sie so toll vom Meer und der  Freiheit philosophieren können, sondern eher weil sie so wohldefinierte Bodies haben.
Auch Cameron Diaz hält sich mit Wellenreiten in Form. Also her mit Surfbrett und Neopren-Anzug und auf zum nächstgelegenen Gewässer. Der Fun ist groß, der Kalorienverbrauch allerdings eher im Mittelfeld mit 180 Kalorien pro Stunde, doch die vergeht wie im Flug und die nächsten drei noch dazu.
 
 
 
Copyright: Thinkstock über The Digitale
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Thinkstock über The Digitale

3. Boxen: Schlag Dich Fit

Wer über den letzten Rocky Film lachte, weil der Titelheld alias Sylvester Stallone darin nicht mehr taufrisch war, dem ist spätestens seit Mickey Rourkes spektakulärem Sieg mit 60 Lenzen über seinen 33 Jahre jüngeren Kontrahenten selbiges vergangen.
Aber man muss nicht unbedingt Titelkämpfe zum Ziel haben, um mit Boxen etwas für seine Fitness zu tun. Schon beim Training mit einem Sandsack werden rund 364 Kalorien pro Stunde verbraucht, mit speziellen Boxübungen bereits 546. Kickboxen verbraucht gar 607 Kilokalorien in der Stunde und bei einem echten Kampf im Ring sind es gar 729! Also ran an die Boxhandschuhe, Kopfschutz und Boxstiefel und auf in den Fight!
 
 
 
Copyright: Thinkstock über The Digitale
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Thinkstock über The Digitale

4. Party-Fitness: Schlankheitstanz mit Zumba

Sport-Besserwisser rümpfen die Nase über diesen Fitnesstrend, das sei doch im Grunde nichts anderes als Aerobic. Das stimmt zum Teil, nur werden hier Aerobic-Übungen mit tänzerischen Elementen kombiniert. Ausgeführt mit heißen Rhythmen ergibt diese in Kolumbien erfundene Sportart vor allem eines: Spaß!
Beim Zumba sind keine komplizierten Schrittfolgen zu beachten, die Übungen sind kinderleicht zu lernen. Und schwupps, sind mal eben um die 300 Kalorien pro Stunde verbraucht.  Kein Wunder, dass auch Jennifer Lopez und Madonna zu den Fans zählen.
 
 
 
Copyright: Thinkstock über The Digitale
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Thinkstock über The Digitale

5. Von wegen Sesselhocker: Konsolen-Tanz vor dem TV

Wer glaubt denn alles, dass Spielkonsolen nur von das Sonnenlicht scheuenden Couch-Potatoes genutzt werden?  Falsch gedacht, denn jetzt werden erstmal Sofa und Couchtisch beiseite geschoben und Fitness-Top und Aerobic-Hose angelegt. Wir starten die Playstation, schnappen uns jeder einen Move Motion Controller und legen „ Just Dance“ ein, bei dem Mel B von den Spice Girls als gestrenge Jurorin auftritt.
Los geht es mit dem interaktiven Tanz-Spiel, bei dem die Spieler die gezeigten Choreographien möglichst akkurat nachtanzen müssen. Für jeden korrekt ausgeführten Move gibt es Punkte, so dass es am Ende einen Sieger und einen Verlierer gibt. Letzterer wird die Schmach natürlich nicht auf sich sitzen lassen und zum nächsten Battle fordern. Und zum nächsten. Und so weiter. Auch wenn man kaum noch Luft bekommt, einer geht noch! Und schon sind nach einer Stunde locker 350 Kalorien weggetanzt.
 
 
 

 

Bei so viel spaßigen Fitnesstipps zum Abnehmen ist es sogar schade, dass der Tag nur 24 Stunden hat und man nicht täglich alles schafft. Doch Abwechseln schafft Abwechslung, also einfach jeden Tag einen anderen Fitness-Tipp befolgen und die Pfunde purzeln garantiert, ganz ohne schlechte Laune.
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden