5 coole (und kostenlose) Last-Minute-Geschenk-Ideen, die deine Familie und Freunde begeistern werden

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Heilig Abend steht vor der Tür und du hast das Weihnachtsgeschenk für die Lieblingstante vergessen? Deine Freundin hat morgen Geburtstag und du hast immer noch nichts Passendes gefunden? Keine Panik! Hier sind 5 Anleitungen für coole, selbst- – und vor allem schnell – gemachte Last-Minute-Geschenke, die deine Familie und Freunde begeistern werden.

Copyright: Sina Huth
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Copyright: Sina Huth
Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth

1. Für Schokoholics: eine Chocolate-Cookie-Backmischung

Dauer: ca. 30 Minuten
 
Es gibt kaum etwas Köstlicheres als der Duft von frischgebackenen Keksen, der sich in der Küche verbreitet – außer natürlich den Keksen selbst! Umso schöner, wenn die himmlischen Leckereien ruckzuck gemacht sind und in einer wunderschönen Schicht-Backmischung daherkommen. Da ist zuckersüße Freude garantiert!
 
Das solltest du zur Hand haben: Und so geht’s:
Schokolade und Nüsse grob hacken. Cranberries und andere Trockenfrüchte eventuell kleinschneiden.
Nun geht es ans Schichten. Zuerst den braunen Zucker in das Einmachglas schütten, dann den weißen Zucker und das Salz darüber streuen. Nun Mehl und Backpulver hinzugeben und zuletzt die Schokostücke und gehackten Nüsse obendrauf setzen. So entsteht ein hübsches Schichtmuster.
Jetzt folgt die Anleitung für das Cookie-Rezept. Sie wird auf ein Blatt Papier gedruckt oder fein säuberlich handgeschrieben und lautet: „110 g geschmolzene Butter und ein großes Ei zum Teig hinzufügen. Ofen auf 190 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Tischtennisgroße Teigbällchen aus dem Teig formen und auf dem Backblech portionieren. Mit einer Gabel leicht flach drücken. 10-12 Minuten backen, bis die Cookies goldgelb und innen noch schön weich sind. Viel Freude beim Backen!“
Zettel mit der Anleitung ggf. zurechtschneiden und mit einem Band oder Gummi am Einmachglas befestigen. Zum Schluss wird das Glas noch mit bunter Deko aufgehübscht. Fertig ist das süße Präsent, das fast zu schön zum Gebrauchen ist.
Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth

2. Für Feinschmecker: der Vanille-Eierlikör

Dauer: ca. 40 Minuten (plus 5 Minuten Etikett-Abknibbel-Zeit)
 
Cremig, süß und köstlich-vanillig: Bei diesem Eierlikör wird jeder Naschkatze das Herz höher schlagen - vor allem, wenn er mit so viel Liebe zubereitet und verziert wird.
 
Das brauchst du für ca. einen halben Liter Likör:
  • 3 kleine Glasflaschen, zum Beispiel alte Balsamico-Fläschchen oder die Pflaumenschnaps-Mitbringsel vom letzten China-Restaurant-Besuch
  • 5 Eier
  • 125 Gramm Puderzucker
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 100 Milliliter weißer Rum
  • 1 Vanilleschote (zur Not geht auch 1 Päckchen Vanillezucker)
  • Papier, Kleber und Stifte
  • Dekoration, zum Beispiel Geschenkband, Tannenzweige oder was auch immer an buntem Verzierzeug im Haus ist 
Los geht’s:
Die Fläschchen gründlich ausspülen, in warmen Seifenwasser einweichen und Etiketten fleißig abknibbeln, bis keine Rückstände mehr zu sehen sind. Flaschen trocknen lassen.
Eier trennen. Eigelb und Puderzucker mit dem Rührgerät etwa 10 Minuten schaumig rühren (die Masse ist fertig, wenn sie hell und cremig-dick ist).
Sahne hinzufügen und weitere 7 Minuten aufschlagen.
Vanilleschote auskratzen und das Mark hinzugeben.
Zum Schluss den Rum dazugießen und alles zusammen weitere drei Minuten verrühren.
Likör in die Flaschen abfüllen und verschließen.
Jetzt geht es ans Dekorieren: Aus Papier Etiketten zuschneiden. Mit bunten Stiften, Glitzer und Glamour gestalten und auf die Flaschen kleben. Schleifchen um den Flaschenhals binden. Unschöne Schraubverschlüsse überkleben oder bunte Papierhäubchen drüber stülpen und mit Band befestigen. 
Tipp: Bei diesem Rezept ist Experimentierfreude willkommen. Für eine festliche Note macht sich eine Prise Zimt sehr gut. Schokoholics geben 3 EL Kakaopulver hinzu. Den Likör vor dem Servieren gut schütteln und innerhalb von 4 Wochen aufbrauchen (ein Glück, dass du mal wieder last minute dran bist!)
 

Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth

3. Für Nostalgiker: selbstgestaltete Foto-Anhänger

Dauer: ca. 30 Minuten
 
Die Weihnachtszeit neigt sich dem Ende, die Plätzchen sind gebacken und verzehrt. Zurück bleiben leere Keksdosen und ein paar Ausstecher-Förmchen, die du nun wunderbar zweckentfremden kannst. Das Ergebnis ist nicht nur am Weihnachtsbaum hübsch anzusehen!
 
Das solltest du für 8 Anhänger zur Hand haben:
  • 8 Plätzchen-Ausstecher
  • 8 Lieblingsfotos (am besten Schwarz-Weiß-Kopien) oder buntes Papier
  • Stift und eine Schere, für filigrane Formen am besten eine kleine Nagelschere
  • Superkleber
  • Locher
  • Geschenkband oder Satinbänder 
Und so funktioniert’s:
Je ein Ausstecher-Förmchen auf ein Foto legen, mit einem Stift am Rand entlangfahren. Fotos entlang der Linie zuschneiden (lieber größer als zu klein ausschneiden!). In die obere Seite des Fotos ein kleines Loch stechen, mit dem Locher oder der Schere.
Ränder der Ausstech-Förmchen mit Superkleber versehen und Fotos daran befestigen, überstehende Fotoränder ggf. abschneiden.
Geschenkband durch das Loch ziehen, Schleifchen binden, verpacken, verschenken.
Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth
Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth

4. Für Herzileins und Couch Potatoes: knusprige Herz-Chips

Dauer: ca. 50 Minuten
 
Knusprig-kross und pikant gewürzt, kann kaum jemand Kartoffelchips widerstehen. Schon gar nicht, wenn sie selbstgemacht und eine solch herzige Erscheinung sind.
 
Das solltest du zuhause haben:
  • 3 große
  • (am besten zwei verschiedenfarbige Sorten)
  • Ausstecher in Herzform
  • Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • Gewürze
  • Küchenpapier
  • Kochutensilien (Messer, Pfanne, Herd
Los geht’s:
Kartoffeln schälen und in ganz feine Scheiben schneiden. Sie sollten maximal 3 mm dick sein – je dünner die Scheiben, desto knuspriger werden die Chips. Einfacher als mit dem Küchenmesser geht das mit speziellen Kartoffelhobeln.
Jetzt mit den Förmchen aus den Scheiben Herzen ausstechen. Am besten in zwei Größen, dann gibt es weniger Schwund.
Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen (der Boden sollte etwa 1-2 cm mit Öl bedeckt sein) und nach und nach die Herzchen hineingeben. Solange frittieren, bis die Ränder leicht braun werden.
Weniger hübsche Ausstechreste ebenfalls frittieren und selber essen.
Zum Schluss die Chips gemäß den Vorlieben des Beschenkten würzen: mit Paprikapulver für Traditionalisten, mit Chili für Feurige, mit Curry für Indienfans oder nur mit Salz für Puristen.
Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth
Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth

5. Für Verspielte und Romantiker: die Schneekugel

Dauer: ca. 15 Minuten (plus Suchzeit nach einem geeigneten Gegenstand)
 
Gibt es eine Plastikfigur, mit der ihr als Kinder oft zusammen gespielt habt? Oder einen Eiffelturm-Anhänger, der dich an den gemeinsamen Urlaub erinnert? Dann ist jetzt die richtige Zeit auszumisten und das kleine Teil, hübsch in einer Schneekugel verpackt, an die Freundin weiterzugeben.
 
Das brauchst du für eine glitzernde Kugel:
  • ein Einmachglas mit Schraubverschluss
  • eine Figur, die ins Glas passt
  • evtl. noch mehr Plastikdeko, das auch noch ins Glas passt
  • eine Heißklebepistole
  • Glitzerpulver
  • destilliertes Wasser (damit keine Kalkablagerungen entstehen, zum Beispiel Wasser aus dem Auffangbehälter des Wäschetrockners verwenden)
  • Geschenkband 
So funktioniert’s:
Figur und weitere Deko-Objekte mit Heißkleber auf der Innenseite des Deckels befestigen. Kleber trocknen lassen.
Glas fast bis zum Rand mit Wasser befüllen und jede Menge Glitzer einstreuen. Deckel mitsamt der Figuren vorsichtig draufschrauben. Mit einem Geschenkband verzieren. Schütteln, freuen, der strahlenden Freundin überreichen. 

Copyright: Sina Huth
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Copyright: Sina Huth
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden