5 bezaubernde Brautfrisuren, die Du zuhause nachstylen kannst

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Du heiratest bald? Dann sag JA zu diesen wunderschönen Brautfrisuren – mit etwas Übung gelingen sie Dir in wenigen Minuten selbst. Und sie schmücken natürlich auch Trauzeuginnen, Brautjungfern und andere Brides to be.
Die schönsten Brautfrisuren kannst Du in wenigen Minuten selber stylen! (© Thinkstock / Greer Gattuso / Alexandra Grace)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Die schönsten Brautfrisuren kannst Du in wenigen Minuten selber stylen! (© Thinkstock / Greer Gattuso / Alexandra Grace)
Vereint Eleganz und Romantik: der gedrehte Kranz. (© Thinkstock via The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Vereint Eleganz und Romantik: der gedrehte Kranz. (© Thinkstock via The Digitale)

1. Elegant: Der gedrehte Kranz

Der gedrehte Kranz vereint Romantik und Eleganz. Mit ein wenig Geschick – oder einer talentierten Freundin – gelingt Dir diese schöne Frisur auch Zuhause.
Du brauchst eine Paddle Brush, Haarklammern und transparente Haargummis und Haarspray zum Fixieren.
Und so geht’s:
  • Haare mit der Paddle Brush gut durchkämmen, am besten über Kopf.
  • Über Kopf zwei Haarpartien direkt hinter dem rechten Ohr abteilen.
  • Dicht am Kopf bleiben und die Strähnen am Haaransatz umeinander drehen.
  • Immer wieder neue Strähnen dazu nehmen, fest eindrehen – bis zum linken Ohr.
  • Nun den Zopf drehen, umgreifen und am Hinterkopf weiter eindrehen.
  • Auf beiden Seiten immer mehr Haare dazu nehmen – und den Zopf eindrehen, bis zum rechten Ohr.
  • Die übrigen Haare in zwei dicke Strähnen teilen und fest zu einem Zopf drehen.
  • An den Haarenden mit einem transparenten Haargummi fixieren und den Zopf. vorne parallel zur Stirn über den Kopf legen.
  • Vorsichtig mit Haarklammern feststecken.
  • Soll der Look weniger streng sein, hilft es, einzelne Strähnen lösen.
Verspielt, elegant und federleicht: der locker gebundene Chignon. (© greerphotography.com / stylemepretty.com)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Verspielt, elegant und federleicht: der locker gebundene Chignon. (© greerphotography.com / stylemepretty.com)

2. Verspielt und lässig: Der Chignon

Der Chignon zählt zu den vielseitigsten Hochsteckfrisuren. In dieser Variante, bildlich festgehalten von Greer Gattuso, sitzt er leicht seitlich und locker. Das macht den Look wunderbar verspielt und federleicht.
Für den lockeren, seitlichen Chignon brauchst Du ein Glätteisen, einen feinen Kamm, Haarspray und Haarklammern.
Und so geht’s:
  • Mehrere Strähnen abteilen und durch das Glätteisen ziehen, bis sie sich kringeln.
  • Einzelne Strähnen toupieren – von der höchsten Stelle des Oberkopfes nach. unten bis zur Mitte des Hinterkopfes (auf Höhe der Ohren).
  • Eine Haarpartie abtrennen und von der linken auf die rechte Kopfseite legen, mit Haarklammern fixieren.
  • Die gekringelten Haarsträhnen zwirbeln, an einer feinen Strähne entlang nach oben schieben und feststecken.
  • Nächste Haarpartie auf Ohrhöhe von der linken auf die rechte Seite legen und mit Haarspray fixieren.
  • Die toupierte Partie am Oberkopf mit der Bürste glätten und an der Seite feststecken.
  • Strähnen einzwirbeln, nach vorne schieben und feststecken.
  • Alles mit Haarspray fixieren.
Ob künstlich oder echt: der Blumenkranz ist immer ein bezaubernder Hingucker. (© Thinkstock via The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ob künstlich oder echt: der Blumenkranz ist immer ein bezaubernder Hingucker. (© Thinkstock via The Digitale)

3. Boho-Style: Bohemian-Wellen mit Blumenkranz

Frische Blumen tragen Bräute heute nicht mehr nur im Arm, sondern auch auf dem Kopf: Boho ist der Trend 2016. Grundsätzlich eignen sich alle Blüten und Blätter, so lange sie frisch sind. Sie sollten nicht zu groß oder zu schwer sein, damit der Kranz Dir an Deinem großen Tag keine Kopfschmerzen bereitet. Am besten bindest Du ihn am Abend zuvor und legst ihn über Nacht in den Kühlschrank, dann bleibt er frisch. Die Blüten am Tag der Hochzeit am besten mit Verdunstungsspray vom Floristen oder mit Haarspray besprühen, so halten sie länger.
Außerdem brauchst Du Stahldraht, Tape, dünnen Silberdraht, eine Zange oder Schere, Sekundenkleber und Bänder.
Und so bindest Du Deinen Blumenkranz selbst:
  • Miss mit einem Band Deinen Kopfumfang ab, gib noch ein paar Zentimeter hinzu und umwickle das Band mehrmals mit Stahldraht. Das ist das Grundgerüst für Deinen Kranz.
  • Die Enden der Drähte zusammenzwirbeln und mit Tape zusammenkleben, damit sie Dich nicht piksen.
  • Jetzt befestigst Du die einzelnen Blüten mit Sekundenkleber und dünnem Silberdraht am Kranz, wechsle zwischen verschiedenen Farben, Blüten und Blättern. Lücken kannst Du mit Blattgrün oder Schleierkraut füllen.
  • Pass auf, dass sich das Grundgerüst nicht verdreht und alle Blüten auf der Außenseite sitzen.
  • Überstehende Blütenstiele abschneiden.
Tipp für Bastelfaule: Weniger Arbeit macht ein Kranz aus Kunstblumen oder ein hübsches Perlen-Haarreif.
Große, lockere Wellen machen den romantischen Hochzeitslook perfekt. (© Thinkstock via The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Große, lockere Wellen machen den romantischen Hochzeitslook perfekt. (© Thinkstock via The Digitale)

Wunderschön zur Geltung kommt der Blumenkranz, wenn die Haare in lockeren Wellen fallen, in sogenannten Bohemian Waves:
  • Haare waschen und Schaumfestiger bis in die Spitzen einarbeiten.
  • Seitenscheitel ziehen und Haare über eine große Rundbürste föhnen, um Volumen aufzubauen.
  • Das ganze Haar mit dem Lockenstab bearbeiten, dafür einzelne Strähnen abteilen, eindrehen, kurz halten und wieder lösen. Die Haare fallen natürlicher, wenn Du die Strähnen abwechselnd nach innen oder nach außen drehst.
  • Zum Auskühlen die Strähnen mit Klammern feststecken.
  • Anschließend die Klammern lösen und die Haare vorsichtig mit einer Paddle Brush durchkämmen, so dass sanfte Wellen entstehen.
  • Haarspray von unten in die Längen sprühen und mit den Fingern leicht verteilen.
Romantisch und elegant: der Firschgrätzopf. (© alexgracephotography.com / stylemepretty.com)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Romantisch und elegant: der Firschgrätzopf. (© alexgracephotography.com / stylemepretty.com)

4. Romantisch: Der Fischgrätzopf

Dieser Zopf kann am Hinterkopf, am Nacken oder seitlich gebunden werden – je tiefer desto besser. Besonders leicht und lässig wirkt er durch die vereinzelten rausgezupften Strähnen, wie hier von Alexandra Grace fotografiert. Für einen wunderschönen Fischgrätzopf brauchst Du Schaumfestiger, ein Haargummi und Haarspray.
 Und so wird geflochten:
  • Schaumfestiger im Haar verteilen, so wird es griffiger. Trocken föhnen.
  • Die Haare zu einer Seite kämmen und in zwei gleich große Partien teilen und einmal übereinanderlegen.
  • Nun von der rechten Partie eine dünne Strähne aufnehmen und zur linken Partie dazu nehmen. Dann von der linken Partie eine dünne Strähne nehmen und hinüber zum rechten Zopf legen. Dies solange wiederholen, bis der ganze Zopf geflochten ist.
  • Die Haarsträhnen sollten immer gleich dick sein, damit der Fischgrätenzopf gleichmäßig wird.
  • Zum Schluss mit einem dünnen Haargummi befestigen und mit Haarspray fixieren.
  • Lässige Variante: Zopf nach dem Styling zwischen den Händen reiben, so dass sich einige Strähnchen lösen.
Diese Frisur kannst Du in fünf Minuten selber stylen. (© Nadja Katzenberger)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Diese Frisur kannst Du in fünf Minuten selber stylen. (© Nadja Katzenberger)

5. Leicht und extravagant: Seitlich eingedrehte Zöpfe mit Schneckendutt

Diese zauberhafte Brautfrisur ist in fünf Minuten selbst gemacht. Dazu brauchst Du lediglich eine Paddle Brush, Haarklammern und  Haarschmuck.
 In unserem Video siehst Du Schritt für Schritt wie's geht.
Die 5-Minuten-Brautfrisur: So geht's. (© eBay / YouTube)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die 5-Minuten-Brautfrisur: So geht's. (© eBay / YouTube)

Hier auch nochmal die einzelnen Schritte im Überblick:
  • Haar gründlich durchbürsten
  • Seitlich, auf Höhe der Schläfe zwei nicht zu dicke Strähnen abteilen und diese abwechseln übereinander legen
  • Jedes Mal eine dünne Strähne dazu nehmen, eindrehen und fest ziehen
  • Haar bis zur Mitte des Hinterkopfes eindrehen – feststecken
  • Genauso geht’s auf der anderen Seite weiter: Auf Höhe der Schläfe zwei dünne Strähnen abteilen und eindrehen bis zum Hinterkopf – feststecken
  • Restliches Haar in zwei Strähnen teilen, diese bis zu den Haarspitzen eindrehen
  • Zu einer Schnecke drehen, nach oben an den Hinterkopf legen und feststecken
  • Alternative: Wenn du sehr dickes Haar hast, kannst du es auch zu zwei Schnecken drehen und diese feststecken
  • Zum Schluss  hübschen Haarschmuck feststecken, zum Beispiel feine Strass- oder Perlenhaarnadeln.
Jetzt pinnen und für den schönsten Tag des Lebens merken.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Jetzt pinnen und für den schönsten Tag des Lebens merken.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden