5 Top-Filme, die auf Roald Dahl-Büchern basieren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von Den of Geek
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Die Erben von Roald Dahl sind zurückhaltend, wenn es um Verfilmungsrechte geht. Dahl selbst war kein Fan vieler Adaptionen seiner Geschichten. Im Zuge von Steven Spielbergs Sophiechen und der Riese (The BFG) schauen wir uns die 5 besten Filme an.
Matilda: ein echter Dahl-Klassiker
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Matilda: ein echter Dahl-Klassiker

Matilda

Danny DeVito führte bei dieser hervorragenden Adaption eines der beliebtesten Dahl-Bücher Regie und spielte eine Hauptrolle. Mara Wilson war in der Titelrolle der Matilda zu sehen, dem Mädchen, das sich gegen ihre lieblosen Eltern und piesackende Lehrer behaupten muss. Wilson ist großartig, doch Pam Ferris als herrschsüchtige Miss Trunchbull, Direktorin aus der Hölle, ist fast noch besser.

Es gibt Pläne für ein Remake von Matilda, das auf dem Musical basieren soll. Das kann aber noch Jahre dauern - und bis dahin erfreuen wir uns an diesem exzellenten Beispiel für eine Dahl-Verfilmung aus dem Jahre 1996.
Gene Wilder - der wahre Willy Wonka
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Gene Wilder - der wahre Willy Wonka

Willy Wonka und die Schokoladenfabrik

Dieser Film gehört zu den Publikumslieblingen der Dahl-Adaptionen, auch wenn der Autor selbst damit keineswegs glücklich war. Dennoch ist Gene Wilder als Willy Wonka unübertrefflich. Die unvergesslichen Songs, komponiert von Anthony Newley und Leslie Bricusse, gehen sofort ins Ohr und sorgen dafür, dass man immer wieder nach der DVD kramt. (Nicht umsonst hat sich das Londoner Musical "Pure Imagination" als Titel-Track ausgesucht.)

Die 2005er-Version von Charlie und die Schokoladenfabrik mit Johnny Depp in der Hauptrolle orientiert sich enger an der Vorlage und wählte sogar den originalen Titel. Doch diese Version ist nichts im Vergleich zum Vorgänger.
James und der Riesenpfirsich
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
James und der Riesenpfirsich

James und der Riesenpfirsich

Henry Selick ist als Regisseur zahlreicher Stop-Motion-Klassiker bekannt, darunter Coraline und Tim Burtons Nightmare Before Christmas (Jep, Selick - nicht Burton - ist der Regisseur!). Meist fehlt Selicks exzellente Version von Roald Dahls James und der Riesenpfirsich in den Aufzählungen.

Der Film ist ein optisches Meisterwerk und übersetzt die fantasiereiche Bildsprache des Buches hervorragend. Dieser Film verdient genauso viel Lob wie jeder andere auf der Liste Selicks.
George Clooney ist Mr. Fox
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
George Clooney ist Mr. Fox

Der fantastische Mr. Fox

George Clooney, Meryl Streep und Bill Murray leihen den Hauptfiguren in dieser funkelnden Adaption einer überaus boshaften Dahl-Geschichte ihre Stimmen. Clooney spielt Mr. Fox, der nichts mehr liebt als die örtliche Farm auszuplündern. Die Story wurde aufwendig mit Stop Motion von Hand verfilmt.

Regisseur dieses Films war Wes Andersen, den man eher von Hits wie Rushmore oder The Grand Budapest Hotel kennt, wodurch der Streifen eine ganz besondere atmosphärische Handschrift trägt. Diese Adaption hat zwar gemischte Kritiken erhalten, doch sie gehört zweifelsohne zu den elegantesten Dahl-Verfilmungen.
Anjelica Huston als die oberste Hexe
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Anjelica Huston als die oberste Hexe

Hexen hexen

Dieser Film zementierte das Misstrauen, das Roald Dahl gegenüber Filmemachern hegte. Jim Henson folgte beim Dreh von Hexen hexen (Regie: Nicolas Roeg) eher seinem eigenen Instinkt als sich an Dahls Vorgaben zu halten. Kein Wunder also, dass die Filmversion meilenweit von der Vorlage entfernt ist. Dennoch ist dieser Streifen recht gut, schon allein wegen des brillanten Casts, angeführt von Anjelica Huston als oberste Hexe. Auf jeden Fall einen Filmabend wert!

Eine Sache noch …

Obwohl Dahl nicht die jeweiligen Romane schrieb, übersetzte er anderer Leute Geschichten auch selbst in Drehbücher. So schrieb er die Vorlage für das James Bond-Abenteuer Man lebt nur zweimal und den Klassiker Tschitti Tschitti Bäng Bäng, die beide auf Geschichten von Ian Fleming beruhen.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Geschrieben von Den of Geek
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden