5 Tipps wie Sie das passende Diorama für Ihre Modellbau Anlage finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

5 Tipps wie Sie das passende Diorama für Ihre Modellbau Anlage finden

Ein Diorama zu bauen, also eine Szenerie von Figuren oder Gegenständen in einer passenden Umgebung, ist gar nicht schwer. Nicht nur Anfänger, auch fachlich versierte Sammler haben ihren Spaß daran. Ein Diorama kann dabei für sich allein stehen, es kann aber auch als eine Szenerie in eine größere Modellbaulandschaft eingefügt werden. Wie das am besten gelingt, zeigen die folgenden Tipps.

 

Tipp 1: das passende Thema

Wer mit einem Diorama beginnen will, steht zunächst vor der Frage, welches Thema das Diorama zeigen soll. Vom Eisenbahn-Modellbau kennt man die möglichst naturgetreue Darstellung von Landschaften mit Städten, Dörfern und den Verkehrswegen dazwischen. Ob Eisenbahn oder Auto: mit diesen Elementen lassen sich mit einer unglaublichen Detailvielfalt ganze Welten erschaffen. Je nach gewünschter Größe wählt man den Maßstab von 1:50 oder 1:87, der auch als H0-Maßstab bekannt ist.

Neben den klassischen Modellbau-Themen sind aber auch ganz andere Themenwelten möglich. Wer das Mittelalter liebt, kann beispielsweise eine Burg als Grundlage nehmen und eine Landschaft mit Figuren darum herum bauen. Manche Sammler wählen eine historische Schlacht als Thema und bauen diese als eine Militärwelt nach. Und natürlich sind noch ganz andere Welten bis hin zu einer futuristischen Star-Wars-Welt denkbar.

 

Tipp 2: die passende Umgebung

Ein Diorama lebt zwar in erster Linie von den Figuren und Gegenständen im Vordergrund, aber zum Leben erweckt wird es von der Umgebung oder vom Hintergrund. Je nach gewähltem Thema können Sie aus Pappmaschee, Draht und Modellgips eine eigene Landschaft modellieren und bemalen – oder mit Gras oder kleinen Steinchen bekleben und mit Bäumen bestücken, damit eine möglichst echte Welt entsteht. Das kostet natürlich ein wenig Zeit. Ein Diorama-Bastelbogen bietet den Vorteil, dass hier die Elemente mitsamt der passenden Umgebung zusammen erhältlich sind. Auch bei den Ü-Ei-Dioramen finden sich fertige Dioramen, die nur noch aufzubauen sind.

 

Tipp 3: die Hauptelemente

Am Wichtigsten dürften bei einem Diorama die Figuren sein, die im Vordergrund stehen. Auch hier ist die Bandbreite je nach Thema sehr groß und reicht von den traditionellen Zinnfiguren über Ü-Ei-Figuren bis zu den Schlümpfen. Sehr viele Figuren lassen sich aber auch im klassischen Modellbau finden.

 

Tipp 4: zusätzliche Elemente

Welche Elemente noch zusätzlich in das Diorama passen, hängt natürlich vom Thema selbst ab. Bei Autos lassen sich eine Tankstelle oder eine Werkstatt ergänzen. Bei einer Mittelalter-Szene sind passende Mittelalter-Figuren wichtig. Und Modellbau-Tiere wie Pferde, Kühe, Schafe oder kleinere Haustiere können ebenso helfen, eine Szenerie noch lebendiger zu machen.

 

Tipp 5: die Sammlergeduld bewahren

Nicht immer ist gleich alles zu finden, was auf der Wunschliste eines Sammlers ganz oben steht. Hier heißt es, Geduld zu bewahren und bei eBay immer mal wieder zu stöbern, was zum Thema Diorama zu finden ist. Auf diese Weise können Sie Ihre Sammlung nach und nach ergänzen. Viel Erfolg dabei!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden