3096 Tage

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ein unglaubliches Verbrechen:

 
"3096 Tage" ist der Teil der Biografie von Natascha Kampusch, der ihre Entführung, Gefangenschaft und Martyrium erzählt. Dieses wahre Verbrechen in Österreich, hat auch hier in Deutschland Wellen geschlagen, als Natascha Kampusch aus ihrer 8-jährigen Gefangenschaft, glücklicherweise fliehen konnte.
Mehrmals habe ich diese großartige Persönlichkeit in TV-Interviews gesehen, was mich auf ihren Biografie - Bericht sehr neugierig gemacht hat. Frau Kampusch ist trotz ihrer langen Qualen eine starke Frau, die ohne Hass auf den Täter, mit ausgezeichneter Rhetorik in der Öffentlichkeit auftritt. Dafür hat sie meine vollste Bewunderung.
 
Das Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen.
Es ist unvorstellbar und absolut grausam, was der Täter Wolfgang Priklopil, einem 10-jährigen Kind angetan hat. Eindrucksvoll, bewundernswert und absolut voller Respekt meinerseits ist die Durchhaltekraft und der Überlebenskampf dieser jungen Frau, der eine solch lange Zeit andauerte. Hunger, Schläge und Misshandlungen, Gefangenschaft auf kleinstem Raum, psychische Folter und Sklaverei sind hier ein real erlebtes Thema, das den Leser sehr betroffen macht. Doch Natascha hat ihren Willen nie brechen lassen.

Der Film setzt die Dramatik des Buches sehr gut um. Hervorragend gespielt von den beiden weiblichen Hauptrollen Amelia Pidgeon (die junge Natascha) und Antonia Campell – Hughes (die ältere Natascha). Ein anspruchsvoller Film, der den Zuschauer sehr ergreift.

Das Buch und der Film erhalten von mir die Bewertung: „ausgezeichnet“. Beide sind sehr empfehlenswert!

Hochachtung vor so viel Offenheit von Frau Kampuschs schrecklichen Erfahrungen.
Frau Kampusch wünsche ich für ihr zukünftiges Leben viel Glück, Liebe und Erfolg. Das hat sie wahrlich verdient.


.•:*¨¨*:•.-(¯`v´¯)--(¯`v´​¯)-.•:*¨¨*:•.

Danke für eine positive Bewertung!
 
                                                                                          (C) Afrikafrau, Dezember 2014
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden