3 wichtige Tipps zur Pflege von Dampfbügeleisen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

3 wichtige Tipps zur Pflege von Dampfbügeleisen

Dampfbügeleisen können im Alltag eine deutliche Arbeitserleichterung darstellen. Wie jedes Bügeleisen bedürfen aber auch diese Modelle der Pflege, damit Sie möglichst lange von den Vorzügen des Haushaltsgerätes profitieren können. eBay zeigt Ihnen die wichtigsten Tipps für die Pflege von Dampfbügeleisen.

 

So gehen Sie gegen verfärbte Beläge auf der Bügeleisensohle vor

Beläge auf der Bügeleisensohle entstehen vor allem dann, wenn Sie synthetische Fasern oder auch Kleidungsstücke mit einem Aufdruck zu heiß bügeln. Das künstliche Material schmilzt in der großen Hitze und lagert sich dann auf dem Bügeleisen ab. Problematisch wird dies, wenn Sie anschließend andere Kleidung bügeln, denn werden die Beläge erneut erhitzt, werden sie wieder weich und können auf anderen Textilien Flecken bilden. Diese lassen sich oft nicht mehr auswaschen. Außerdem gleitet das Bügeleisen mit Belägen schlecht und das Bügeln wird anstrengend.

Entfernen Sie diese Beläge ganz einfach mithilfe eines speziellen Bügeleisenreinigers. Allerdings sollten Sie besser vorbeugen, indem Sie die Bügelempfehlungen der Textilhersteller beachten und die korrekte Temperatur einstellen.

 

Entkalken Sie den Wassertank und die Düsen regelmäßig

Wenn Sie Ihr Dampfbügeleisen mit normalem Leitungswasser betreiben, müssen Sie sich über die Entkalkung Gedanken machen. Bei stark kalkhaltigem Wasser sollten Sie besser auf destilliertes Wasser zurückgreifen oder dieses zumindest mit dem Leitungswasser vermischen. Ist Ihr Dampfbügeleisen bereits verkalkt, müssen Sie es entkalken. Hierfür können Sie entsprechende Entkalker verwenden. Entkalken Sie besser nicht mit Essig oder Zitronensaft. Insbesondere Zitronensaft führt immer wieder zu Rückständen, die später auf der gebügelten Kleidung sichtbar werden. Die Dampfdüsen können Sie einfach entkalken, indem Sie mithilfe der Dampfstoßfunktion Dampf in die Luft blasen.

 

Reinigen Sie die Bügelsohle bei Verschmutzungen mit dem richtigen Reiniger

Bei den meisten Bügeleisen besteht die Bügelsohle aus Edelstahl. Diese sollten Sie mit einem speziellen Edelstahlreiniger pflegen. Keramiksohlen hingegen werden lediglich mit einem weichen Tuch gereinigt. Sie können zusätzlich einen milden Reiniger verwenden. Dieser muss aber explizit für empfindliche Oberflächen wie Keramik geeignet sein. Vermeiden Sie in jedem Fall die Reinigung mit Scheuerpulver oder mit der schwarzen Seite von Schwämmen, da Sie dadurch die Bügelsohle zerkratzen könnten. Schlechtere Gleiteigenschaften wären die Folge.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden