3 Tipps zur richtigen Pflege von Daunen-Jacken

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

3 Tipps zur richtigen Pflege von Daunen-Jacken

Der Kauf einer Daunenjacke für die kalten Tage des Jahres ist stets eine gute Wahl. Daunen wärmen, speichern die Wärme und sind dabei nicht zu dick. Bei der Pflege ist allerdings einiges zu beachten. Wir haben die drei wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt.

 

Für lange Freude an der Daune: So waschen Sie Ihre Daunenjacke richtig

Im Idealfall achten Sie darauf, dass Ihre Daunenjacke möglichst wenig gewaschen wird. Ist sie dennoch schmutzig oder möchten Sie die Jacke vor der Einlagerung im Winter noch einmal reinigen, dann sollten Sie ein spezielles Daunenwaschmittel verwenden. Es ist nicht unbedingt notwendig, die Jacke in die Reinigung zu geben. Im Schonwaschgang und ohne Weichspüler werden die Jacken auch in der Maschine sauber. Verzichten Sie darauf, zusätzliche Textilien mit in die Maschine zu packen. Die Daunenjacke oder der Daunenmantel sollte am besten allein gewaschen werden, damit sie sich in der Maschine bewegen können.

 

Die beste Trocknung: Die Daunenjacke im Trockner richtig trocknen

Am besten ist es, wenn Sie die Daunenjacke nach dem Waschen im Trockner trocknen. Bei dem Trockenvorgang entfalten sich die feuchten Daunen wieder und gehen in ihre ursprüngliche Form zurück. Damit wird auch der wärmende Effekt Ihrer Jacke beibehalten. Wenn Sie Tennisbälle zur Hand haben, geben Sie diese mit in die Trommel. Wichtig ist, dass der Trockenvorgang nicht zu heiß durchgeführt wird. 40 Grad sind völlig ausreichend. Wenn Sie keinen Trockner in Ihrem Haushalt haben, dann stellen Sie den Wäscheständer auf und breiten Sie die Jacke komplett darauf aus. Während Jacke, Mantel oder Weste dort trocknen, sollten diese immer wieder gut aufgeschüttelt werden.

  

Kleiderschrank oder Vakuum: die richtige Aufbewahrung für die warmen Monate

Geht der Winter dem Ende entgegen, verstauen viele ihre Winterjacken in separaten Schränken oder Kisten. Verzichten Sie bei Daunenjacken dennoch darauf, sie in eine Kiste zu stecken und eng zusammenzulegen. Besser ist es, wenn die Jacke auf einem Bügel zwischen Kleidern, Hosen und Röcken im Schrank hängt und sich ausbreiten kann. Auf diese Weise bleiben die Daunen weich und beweglich. Haben Sie dafür keinen Platz, dann können Sie einen Vakuum-Beutel wählen. So wird das Volumen der Jacke besonders schonend minimiert und die Daunen nicht in eine bestimmte Position gedrückt. Dann können Sie sich auch im nächsten Winter wieder auf ein gelungenes Outfit freuen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden