3 Tipps für erfolgreiche Banner-Werbung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

3 Tipps für erfolgreiche Banner-Werbung

Noch immer begegnet man im Netz einer Vielzahl nicht optimierter oder sogar schlecht gemachter Banner – dabei ist erfolgreiche Banner-Werbung kein Hexenwerk.

 

Die Bedeutung von Banner-Werbung

Werbebanner im Internet erfüllen prinzipiell die gleiche Funktion wie klassische Offline-Banner-Werbung. Es geht vor allem darum, eine bestimmte Zielgruppe auf das eigene Unternehmensangebot aufmerksam zu machen. Im Netz geht dieser Anspruch allerdings mit einer Reihe von Schwierigkeiten einher. So spricht man immer wieder von der sogenannten „Banner-Blindheit“ von Nutzern, die zahlreiche Werbeformate schlicht nicht mehr wahrnehmen bzw. ignorieren. Gut konzipierte Werbebanner vermögen es jedoch, dieses Problem zu umgehen und so eine bedeutende Traffic-Quelle zu werden.

 

Tipps für erfolgreiche Banner-Werbung

Die drei folgenden Tipps helfen dabei, langfristig hohe Besucherzahlen durch Bannerwerbung zu generieren. Die genannten Ratschläge treffen allerdings nicht nur auf den Online-Bereich zu, sondern häufig auch auf die Offline-Bannerwerbung. 

  • Weniger ist mehr: Früher galt die Devise, dass ein Werbebanner umso mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht, je bunter und auffälliger es ist. Dieser Ansatz hat sich schon längst überholt. Das neue Credo lautet vielmehr: „Weniger ist mehr.“ Der Hintergrund: Zu überladene Werbebanner werden sehr schnell als billige Werbung klassifiziert und ignoriert. Es empfehlen sich also Banner mit leicht lesbarem Schriftzug, der das jeweilige Produkt bzw. die entsprechende Dienstleistung vorstellt.
  • Zielgruppenorientierte Schaltung: Banner-Werbung bringt nur dann qualitativ wertvolle Besucher, wenn sie sich an eine interessierte Zielgruppe richtet. Bei der Auswahl der Werbeflächen sollte entsprechend auf die Zielgruppenrelevanz geachtet werden.
  • URLs auf dem Banner unterbringen: Der Erfolg von Banner-Werbung wird klassischerweise in den Klicks auf ein Banner gemessen. Es empfiehlt sich daher, immer die URL zur Angebotsseite auf dem jeweiligen Banner unterzubringen, sodass Interessierte zu einem späteren Zeitpunkt das beworbene Angebot selbstständig aufrufen können. Auch bei Offline-Banner-Werbung bzw. Banner-Fahnen erweist sich diese Methode als überaus erfolgreich.

 

Alternativen zur Banner-Werbung

Viele Unternehmen verlassen sich im Rahmen des Online-Marketings zu Recht nicht ausschließlich auf Bannerwerbung. Verschiedene SEO-Maßnahmen wie Linkbuilding, Traffic-Angebote, SEO-Texte und sonstige SEO-Optimierungen geben der eigenen Seite weitere Impulse und führen langfristig zu steigenden Besucherzahlen. In der Regel werden entsprechende Maßnahmen ergänzend zu Bannerwerbung durchgeführt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden