3 Gründe die für die AVM Fritz Box sprechen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

                              3 Grunde die fur die AVM Fritz Box sprechen

Über 50 Modelle der AVM Fritz Box gab es seit ihrer Markteinführung im Jahr 2004 bereits. Bei den Deutschen ist der unkomplizierte Router beliebt wie kein zweites Gerät. Angesichts der vielen Vorteile der Geräte überrascht dies kaum. Wir zeigen Ihnen die drei wichtigsten Gründe, die für die AVM Fritz Box sprechen.


Vorteil Nr. 1: Kinderleichte Einrichtung und Bedienung der Fritz Box

Selbst Laien können eine AVM Fritz Box nach ihrem Kauf bei eBay problemlos aufbauen, konfigurieren und bedienen. Verantwortlich dafür sind einerseits die Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die mit dem Gerät mitgeliefert werden, andererseits aber auch das übersichtliche Webinterface, das User im internen Netz unter der Adresse fritz.box über jeden Browser aufrufen können.
Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten ist es besonders übersichtlich und logisch aufgebaut, sodass man sich selbst ohne Vorkenntnisse problemlos zurechtfindet. Über dieses Webinterface sind beispielsweise folgende Aktionen möglich:

  • Abruf von Statistiken (z. B. zur Übertragungsgeschwindigkeit, Online-Zeit)
  • Änderung der Zugangsdaten
  • Einrichtung von Filtern und Zugangsregeln (z. B. als Kindersicherung)
  • Verwaltung der im Netzwerk angemeldeten Geräte
  • Zugriff auf angeschlossene USB- oder NAS-Geräte
  • Einstellung der zu verwendenden Verschlüsselung und des Netzwerkschlüssels

Zudem stellt die Benutzeroberfläche mehrere Assistenten bereit, die Sie beispielsweise bei der Sicherung der Einstellungen oder bei der Prüfung des Internetzugangs unterstützen.

 

Vorteil Nr. 2: Für jeden Bedarf die passende Fritz Box dank großer Modellvielfalt

Ständig hält AVM rund 15 verschiedene Fritz Box Modelle für Sie bereit. Dies hat für Sie den großen Vorteil, dass Sie genau den Router wählen können, der zu Ihren Bedürfnissen passt. Dies beginnt bei kleinen Geräten wie der Fritz Box 3270, die mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 300 MBit im WLAN, vier LAN-Anschlüssen und einem USB 2.0-Anschluss für das kleine Heimnetzwerk völlig ausreichend ist. Für größere Ansprüche hingegen ist beispielsweise die Fritz Box 7390 die richtige Wahl, die zusätzlich über vier GBit-LAN-Anschlüsse, eine VoIP-Funktion, einen weiteren USB-2.0-Anschluss, eine DECT-Funktionalität und die Möglichkeit des Betriebs eines Amtsanschlusses bietet.

 

Vorteil Nr. 3: Kostenfreie Sicherheitsupdates gegen unberechtigten Zugriff Dritter

Wie jedes technische Gerät ist auch die AVM Fritz Box nicht vor Sicherheitslecks gefeit. Sobald jedoch ein Sicherheitsproblem entsteht, kümmern sich die Experten des Unternehmens unverzüglich darum, ein Sicherheits-Update zur Verfügung zu stellen. Hierfür fallen für Sie als Besitzer einer Fritz Box keine zusätzlichen Kosten an.

Über die Weboberfläche der Fritz Box können Sie mithilfe eines Assistenten ganz einfach regelmäßig nach aktuellen Firmware-Updates suchen lassen. Wird ein aktuelles Sicherheits-Update gefunden, spielt der Assistent dieses automatisch ein – der Nutzer benötigt hierfür keine speziellen Kenntnisse.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden