200cc-Bashan (HEG)

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Moinsens

Ich habe mir auch so ein China-Quad im Internet bestellt. Da ich nicht allzu doof bin habe ich den Zusammenbau mit meinem Bruder zusammen in etwa vier Stunden geschafft, und das Teil lief (warum hat mir bloß keiner gesagt, daß ich zum Starten die Handbremse ziehen muß ???). Die ersten Fahrversuche waren dann schon toll. Ein paar Tage nach der Anmeldung bin ich dann bei einem Quadverleiher in meiner Nähe gewesen, und habe mir ein paar Tipps geben lassen, wie ich meine Maschine warten sollte. Luftdruck, Spur einstellen (ganz wichtig), Ölstände kontrollieren, Schmiernippel fetten. Das war eigentlich das wesentliche. Der Appetit kommt ja bekanntlich beim Essen, und wer glaubt, man kann so ohne was sein Quad aus dem Stall holen und in den Sonnenuntergang reiten, der irrt ganz gewaltig (geht mit einem Pony auch nicht). Aber mit dem Standart-Haushaltswerkzeug, 8er-, 12er-, 14er-, 16er- und 18er-Schraubenschlüssel (ist in China Standart, hihi) und ein bischen Zeit und Geduld kriegt man die Sache in den Griff. Mein Mopped ist jedenfalls so zuverlässig, daß ich jeden Morgen damit zur Arbeit fahre. Und wenn man mal nicht weiterweiß, gibt es immer noch Internetforen, in denen man sich Tipps holen kann, oder halt der Fachmann in der Nähe. Ich würds wiedertun. Grüße und fröhliches Quaddeln                STEFAN

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden