-2- Die Blumensprache der Anbieter und was sie bedeutet

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Gestern fand ich diesen Artikel zum Thema Briefmarken!!!


Gestern fand ich diesen Artikel mit dem Thema "Die Blumensprache der Anbieter und was sie bedeutet" , des Mitgliedes warum*ist*die*Welt*so*schlecht (Privat). Ich weiß, daß ich mir mit meinem "Statement" nicht nur Freunde machen werde aber ich habe etwas dag egen, wenn eine ganze Branche unter Generallverdacht gestellt wird!

Haben Sie schon einmal in das Bewertungsprofil des Mitgliedes warum*ist*die*Welt*so*schlecht (Privat) geschau? Dabei stellt sich für mich die Frage, "Warum ist dieses Mitglied seit dem 01.05.2003 bei Ebay angemeldet und hat weder etwas gekauft oder verkauft? Woher nimmt dieses Mitglied denn den Fundus seiner reichhaltigen Erfahrungen? Was hat denn dieses Mitglied zu verbergen, wenn es sich nicht mit Namen und Adresse zeigt? Steckt da nicht eine Prise Feigheit dahinter, diesen Artikel nicht mit dem regulären Account einstellen? Hat da jemand kein Rückrat oder keinen Arsch in der Hose?

Ich glaube, daß da der Hase im Pfeffer begraben ist!

Ich möchte auf keinen Fall in Abrede stellen, daß es in der Briefmarken- Branche, wie überall auch "schwarze Schafe" gibt! Ich sammle nun schon seit fast 30 Jahren Briefmarken und bin seit gut zwei Jahren als Händler tätig. In dieser Zeit habe ich gute, wie auch schlechte Erlebnisse bei Ebay gehabt. Aber ich kann eindeutig sagen, dass meine positven Erlebnisse bei Ebay eindeutig überwiegen. Persönlich habe ich auch schon öfters in den unten aufgeführten Bereich eingekauft; mir persönlich ist dabei nicht schlechtes passiert.
Stellen Sie sich vor, es gibt doch noch ehrliche Verkäufer, bei denen ich Briefmarken GEKAUFT habe.

Ich möchte nicht in Abrede stellen, dass es nicht schon einmal zu negativen Vorfällen in den unten aufgeführten Bereichen dieses Mitgliedes gekommen ist, aber ich habe etwas persönlich dagegen, wenn eine "Sippenhaft" verhängt wird.

Wie immer gilt bei meinen Artikeln, "bilden Sie sich ihre eigene Meinung und lassen Sie sich bitte nichts Aufschmatzen oder auf´s Auge drücken"!!!



Der nachfolgende Text wurde 1 zu 1 vom Mitglied warum*ist*die*Welt*so*schlecht (Privat) übernommen:


Wer kennt sie nicht - die vollmundigen und ansprechenden Beschreibungen der kleinen bunten gezackten Bildchen. Aber wer weis schon, was mit den wohltönenden Begriffen gemeint ist?

Hier eine kleine Auswahl:

o.O.: Abkürzung für Ohne Obligo - auf gut deutsch: ob die Marke oder der Stempel oder überhaupt alles was ich hier zeige echt sind - das müssen sie selber rausfinden und werden meist verblüfft sein, wenn der Prüfer zuschlägt

undurchsucht: heisst: ich packe mein Altpapier zusammen, lege ein paar Marken drauf und fertig. Undurchsucht ist da eher der Geldbeutel des Käufers - der sich dann aber rasant leert für einen Koffer voller Schrott

Wunderkiste: Meist ist nur der Inhalt wunderlich - alles Katalogschlager, nix reelles.

Postfrisch: Als Zeichen muss das eigentlich ** stehen - dann ist es verbindlich. Gerne wird aber nachgeholfen - "repariert" ...

Dachbodenfund: Wenn es danach geht, ist Deutschland ein grosser Dachboden! Glauben Sie an das Christkind? Dann glauben Sie auch an Dachbodenfunde. Aktuell sind über 100 Artikel mit dem Zusatz Dachboden eingestellt...wer da auf das Schnäppchen spekuliert wird bitter enttäuscht. Sehr beliebt: in dem Scan wird eine offensichtliche Seltenheit "versteckt" - die reizt zum mitbieten und stellt sich später als fetzen Papier heraus...

Für die grosse Vergleichssammlung: Ich weis, ich verkaufe hier Fälschungen, kann die aber nicht anders loswerden...

"Keine Ahnung": Da sollten Sie die vielen getätigten Verkäufe vorher prüfen - bedeutet eigentlich: ich ziehe dich über den Tisch, weil ich schon Ahnung habe, dir das aber besser verheimliche...

"Mein Scanner läuft nicht richtig": Vergessen Sie es - wenn der Scan ordentlich wäre, könnte jeder Anfänger den Schwindel sehen...

"Von meinem Opa geerbt": soviele tote Opas kann es gar nicht geben...

"ich weis nicht was die Wert sind": Ich weis das schon (nämlich nichts) - aber dann würde ich ja kein richtiges Geld kriegen...

"Gigantischer Katalogwert": sind alles Katalogschlager, die keiner brauchen kann und normalerweise im Altpapier besser aufgehoben sind. Beliebt sind exotische Länder, viele sogenannte "Ersttagsbriefe" und natürlich die Raritäten - die leider nicht geprüft sind (wozu auch - sind meist eh verfälscht...)

"Lückenfüller": Alternativbegriff für Schrott, Fälschungen oder ähnliches Altpapier

"Undurchsucht": Glauben Sie im Ernst, dass Sie das was finden? Natürlich wurde alles wertvolle rausgenommen und durch andere Katalogschlager ersetzt. Übrig bleibt billige Massenware, die keiner haben will. Reklamieren können Sie nicht - denn auf was denn...Wurde mir schon schriftlich so mitgeteilt: "Ich habe alles zu meinem Sammelgebiet rausgenommen und den Rest so belassen - also ist das undurchsucht..." - na denn... 

"Katalogschlager" - stellen Sie sich vor, der Kataloghersteller hat einen Tipp-Fehler und bewertet die 10 Pfg Burgen+Schlösser statt mit 20 Cent mit 20 Euro - schon hat Ihre Sammlung einen Wert von 'zig tausend Euro... 

Und dann sind da noch all die Super-sonder-Extra-Riesen-Raritäten! Meist sind es nicht mehr als Papierschnipsel- oder man "irrt" sich in der Beschreibung - und dann wird aus Massenware schnell mal deie extrem seltene Marke. Lassen Sie sich nicht für dumm verkaufen! Bieten Sie nur auf Sachen, von denen Sie Ahnung haben. Im Zweifel im Bdph-forum nach Meinungen fragen. Quetschen Sie den Verkäufer aus und und und...Stellen Sie sich doch einfach vor, Sie wären im Laden! Dort schauen Sie doch auch 10 mal hin! Und beim Auto prüfen Sie doch auch ob der Motor läuft! Seriöse Händler helfen Ihnen gerne weiter und bieten Service...

Ein seriöser Anbieter wird Ihre Fragen beantworten, wird Katalognummer nennen, Ihnen die Wahl des Prüfers lassen, evtl. falsch deklarierte Ware zurücknehmen und und und...Stellen Sie sich einfach vor, Sie würden in das Geschäft Ihres Vertrauens gehen - oder kaufen Sie wertvolle Marken beim fliegenden Händler?

Also nochmal: Wenn Sie unsicher sind:

SERIÖSE Unterstützung finden Sie MIT SICHERHEIT beim Bund Deutscher Philatelisten! Stellen Sie dort im Forum - die Antworten gibts sehr schnell und kompetent - und es kostet nichts!

 

Und noch eine Ergänzung: Ich erhalte immer wieder Anfragen über  das Ebay-Mailsystem - sorry, aber ohne Bewertungen kann ich nicht antworten und wenn Sie keine Artikel anbieten, kann ich auch nicht über Fragen an... antworten!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber