15 Minuten Ruhm

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
15 Minuten Ruhm Ersteinmal, wollt ich sagen, dass diese mein erster Bericht seit Dezember oder so ist, naja mal schauen. Also ich wollt den Film eigentlich nur als Umtauschmaterial gegen eine unglaublich miese neusynchronisierte "Natural Born Killer Directors Cut sonstnochwas Edition" um damit bei Ebay noch ein bischen Geld rauszuschlagen, aber wie ich mir den Film zuhause ansehe fällt mir auf dass man den Verkauf doch noch mal überdenken sollte. Was mir hier geboten wurde war ein recht behäbig sich aufbäumender Thriller, der es immer mehr in sich hat. Am Anfang denkt man noch: "ja super, noch ein Hip Hip Hurra Amerika Film" aber nein aus dem recht trägen Beginn geht es rasant weiter, der Film protzt von unvorhersehbaren Wendungen, dabei spielt er auch mit den Emotionen des Zuschauers. Man muss sich immer wieder die Frage stellen "Wie würde ich in dieser Situation wohl reagieren?? Täte ich dasselbe?" Aber nun erstaml zur Story: Detective Eddie Flemming (Robert DeNiro) ist der bekannteste Bulle in New York, er hat erkannt dass es besser ist die Medien auf seiner Seite zu haben als die Vorgesetzten. Und so darf bei fast jedem Fall den Eddie vor sich hat eine Kamera direkt am Ort des Geschehens sein!! Doch wie das Leben (in Amerika und Achtung was jetzt kommt ist eigentlich eine Satire auf Amerika) denken sich die 2 Exiltschechen Karel und Oleg, in Amerika von dem Geld eines Bankraubes in Tschechien locker leben zu können und kommen als Touristen nach Amerika. Doch wie sie bemerken müssen hat ihr damaliger Kumpel, für den sie in den Knast gingen, dass Geld längst ausgegeben , sie sind am verzweifeln! Sie bringen ihn und seine Frau um, und fackeln die Bude ab. Von nun an kümmern sich Eddie und der Feuerwehrmann Jordy Warsaw (Edward Burns) um den Fall. Doch die beiden Touristen fassen in ihrer Verzweiflung einen Plan. Aus der Zeitung erfahren sie dass ein Mörder für ein Interview 1 Mio Dollar bekommen hat. Also da sie sowieso nichts zu verlieren haben, "hey das können wir auch"; sie besorgen sich eine Kamera und filmen von nun an ihre bestialischen Morde! Dabei stoßen sie auf Flemming, er ist so populär dass sie zu dem Entschluss kommen, wenn er stürbe hätten sie ausgedient und wären Megastars, also schnappen sie ihn sich und bringen ihn um! Und hier beginnt der Film seine mit seinen spektakulären Wendungen, man denkt permanent "hey Robert DeNiro, kann der überhaupt sterben??" Und dann tut ers doch! Schock! naja der Film geht weiter, die beiden übergeben das Band den raffgierigen Medien, die es prompt senden, die beiden werden da sie jeder kennt geschnappt... . Aber nur einer wird geschnappt, der zweite kann fliehen, er ist aber nur der filmende gewesen und hat mit den Morden genausowenig zu tun wie ein Reporter in Afghanistan, so geht es zumindest aus dem Film hervor. Also der mordene ist geschnappt, doch sein Anwalt schiebt die ganze Schuld auf den "Regisseur" und gewinnt - Unzurechneungsfähig lautet das Urteil!!! Warsaw der die Exekution im Fernsehn sah und seinen Freund rächen will, beschliesst daraufhin einen Rachefeldzug gegen, den Beschluss des Gerichts und den Mörder, weitere spannende Wendungen folgen... aber das Wesentliche ist erzählt! Der Film ist am Anfang wie gesagt unglaublich stark auf Robert DeNiro gestützt und als dieser stirbt zeigt der Film sein wahres Gesicht! Es ist eine bissige Mediensatire, die auch ihre komischen Momente hat, der Glaube der beiden Exiltschechen, in Amerika sei alles möglich ist bis zuletzt aufrechterhalten!! Es ist eine hammerharter Hieb auf alle Medien der Welt in ihrem Kampf um Quoten wozu ihnen jedes Mittel recht ist! Vielleicht wäre eine noch bissigere Haltung gegenüber den Medien expressiver, aber gut das würde die Amis wahrscheinlich verschrecken, und die brauchen ihre Medien auch für Kriege und Propaganda und sowas. Zu den Extras: -Der Film ist 116 min lang -hat englischen und deutschen 5.1 DD Ton, sowie eine Regiekommentarspur -16:9 Kinoformat -sowie wählbare deutsche Untertitel -Deleted Scenes, die allerdings teilweise wirklich nicht in den Film gehörten -Zwei Dokumentationen zum Thema -Musikvideo "Fame" von GOD LIVES UNDERWATER -Starinfos -Aufnahemn der Proben +der Kinotrailer Der Ton ist gut und das Bild ist prima! Allerdings ist mir schleierhaft wieso dieser Film von der FSK eine Einstufung ab 18 bekommen hat! Ich habe den Film übrigens behalten !)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden