12 häufige Fehler in der eBay Artikelbeschreibung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vermeiden Sie die folgenden Fehler

Eine gute Artikelbeschreibung ist das A und O eines jeden Prdouktangebots. Hierbei kann man viele Fehler begehen, die einen potentiellen Kunden innerhalb nur weniger Sekunden verschrecken können. Dieser Beitrag befasst sich mit den häufigsten und zugleich fatalsten Fehlern die man bei Erstellung einer eBay Artikelbeschreibung begehen kann. Kleinste Fehler können den Kunden schnell seine Entscheidung überdenken lassen und den Verkaufserfolg gefährden.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

1. Große und lange Textblöcke

Verschwenden Sie nicht die wertvolle und kurze Zeit, die Sie haben um einen potentiellen Kunden von Ihrem Produkt zu überzeugen. Artikelbeschreibungen auf eBay müssen kurz und prägnant sein. Der Kunde wird sich nicht die Mühe machen lange unübersichtliche Textpassagen zu lesen. Nutzen Sie Ihre begrenzte Zeit und den Platz hierfür strategisch: Fügen Sie nur die relevantesten und bedeutsamsten Informationen ein. Alles andere können Sie ohne Zögern entfernen.

2. Möglichkeiten ausschöpfen und Vertrauen schaffen

Wenn Sie Produkte haben, die bereits mehrfach und in großer Stückzahl verkauft wurden, dann weisen Sie Ihre Kunden hierauf hin. Schließlich handelt es sich hier um harte Arbeit, die gewürdigt werden sollte. Überzeugen Sie den potentiellen Käufer durch erfolgreiche Vorverkäufe und zufriedene Kunden. Der Käufer wird sich in dieser Situation denken: „Wenn bereits 500 andere dieses Produkt gekauft haben, dann kann es ja nicht schlecht sein!“. Hier hat eBay auch zusätzlich eine neue Funktion eingeführt: Produktbewertungen und Rezensionen.

3. Langes Scrollen durch die Artikelbeschreibung

Begehen Sie nie den Fehler, den Kunden zu zwingen in Ihrer Beschreibung die relevanten Informationen zu suchen. Wenn die Suche in richtige Arbeit ausartet, dann verlieren Sie den potentiellen Käufer bereits in den ersten Sekunden auf Ihrer Produktseite. Hierbei hat der Verkäufer statistisch gesehen etwa sieben Sekunden um den Käufer von seinem Produkt zu überzeugen. Deshalb ist es ratsam, die relevantesten Informationen an den Anfang Ihrer Beschreibung zu setzen. Alle Elemente sollten einfach zu finden sein, der Käufer sollte nicht endlos lange Scrollen müssen um zu finden wonach er sucht. Die Konkurrenz macht es vor: bei Amazon sind die Verkäufer gezwungen direkt am Anfang der Beschreibung die fünf wichtigsten Fakten zu dem Produkt aufzulisten. Nutzen Sie daher Tab-Funktionen um Informationen gestaffelt an einer Stelle darzustellen, ohne dass die Seite heruntergescrollt werden muss.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

4. Bunte Markierungen im Text

Wenn Sie wirklich meinen einen Abschnitt im Text markieren zu müssen, dann wählen Sie hierfür eine unauffällige Farbe und verwenden Sie diese sparsam. Wenn Sie mehr als zwei Farben verwenden, dann wirkt das Erscheinungsbild schnell chaotisch und erschwert dem Kunden das Auffinden von Informationen. Bedenken Sie, dass das Markieren von Text eine extreme Form der Betonung ist. Versuchen Sie darauf zu verzichten, nutzen Sie allenfalls fette oder kursive Schrift. Auf wilde Farbnuancierungen sollte im Text jedoch immer verzichtet werden.

5. Unnötige grafische Elemente

Jeder möchte seine Artikelbeschreibungen auffrischen, aber man sollte darauf achten das gewisse Maß zu treffen. Verzichten Sie grundsätzlich auf alle unnötigen Design Elemente, die das Auge des Betrachters ablenken könnten. Verwenden Sie Icons sparsam, wirklich nur dann wenn diese für eine bessere Übersichtlichkeit nötig sind. Niemandem ist geholfen, wenn die grafischen Elemente derart überwiegen, dass diese komplett vom dargestellten Text ablenken und der Käufer somit ständig auf der Suche nach Informationen ist. Rücken Sie Ihr Produkt in den Vordergrund und verzichten Sie auf Elemente die hiervon ablenken könnten. Der visuelle Fokus sollte in jedem Fall auf Ihrem Produkt liegen.

6. Irrelevante Produkte in der Artikelbeschreibung

Sicherlich ist Cross-Selling eine gute Sache und sollte auch genutzt werden, allerdings nur dann wenn dies auch sinnvoll erscheint. Wenn ein Kunde z.B. nach einer Geldbörse gesucht hat und dann in Ihrer Artikelbeschreibung weitere Angebote zu Uhren und Schmuck findet, dann ist diese Werbung verfehlt. Achten Sie darauf intelligente Verlinkungen vorzunehmen und den Kunden nicht von seinem eigentlichen Kaufvorhaben abzulenken. Schließlich wollte der Kunde eine Geldbörse kaufen und sollte daher besser mit weiteren Ausführungen oder anderen Modellen beworben werden als mit einer völlig anderen Produktkategorie. Cross-Selling Angebote sollten auch keinesfalls an den Anfang der Artikelbeschreibung gestellt werden. Dieser Platz gehört dem eigentlichen Produkt. Wenn Sie andere Produkte bewerben wollen, dann fügen Sie diese Angebote an das Ende der eigentlichen Artikelbeschreibung.

7. Keine Videos mit Produktbewertungen und Reviews

Nutzen Sie die Möglichkeit Videos in Ihre Artikelbeschreibung einzufügen. Sie finden auf Youtube zu fast jedem Produkt ein Produktbewertungs- bzw. Review- oder Testvideo. Dieser kleine aber feine Trick könnte der letzte ausschlaggebende Punkt für den Käufer sein, dass dieser sich für Ihr Produkt entscheidet. Bekanntermaßen sagen Bilder mehr als Worte und ein Video ist mehr wert als tausend Worte!

8. Keine oder schlechte Artikelbilder

Es mag absurd klingen, aber es gibt zahlreiche Artikelbeschreibung die ausschließlich aus Fließtext bestehen. Nutzen Sie die Möglichkeit in Ihre Artikelbeschreibung kostenlos Bilder einzufügen, ohne hierfür weitere eBay Gebühren zu zahlen. Aussagekräftige Fotos sind der beste Weg dem Kunden das Produkt näherzubringen. Viele Besucher haben überhaupt nicht die Zeit sich durch lange Zeilen von Text zu lesen, sodass ansprechende Fotos den Kunden dazu bringen sich weiter der Beschreibung zu widmen. Nutzen Sie so die begrenzte Zeit, die Sie haben, um den potentiellen Käufer von Ihrem Produkt zu überzeugen. Kommunizieren Sie mit Bildern. Kurze und knappe Informationen können auch grafisch gestaltet als Bild eingefügt werden (z.B. kostenloser Versand mit einem Postauto). Wenn Sie Ihr Produkt in verschiedenen Farben anbieten, dann vereinen Sie z.B. alle drei Farbvarianten in einem Bild, so kann der Kunde schnell einen Vergleich ziehen und sich für eine Farbe entscheiden.

9. Ungenaue und falsche Beschreibungen

Überlassen Sie so wenig wie möglich der Vorstellungskraft des Kunden und stellen Sie sicher, dass dieser genau weiß was er da gerade im Begriff zu kaufen ist. Niemand möchte sein Geld für mysteriöse Produkte verschwenden. Benennen Sie daher den Lieferumfang und stellen Sie ein Foto von der Originalverpackung zur Verfügung, eventuell auch den Inhalt der Verpackung. Verlassen Sie sich nicht nur auf deskriptive Textbeschreibungen sondern nutzen Sie die starke Aussagekraft von Fotos. Zeigen Sie Ihren Kunden Fotos von Ihrem Büro, Unternehmen, Lager oder Angestellten um Vertrauen aufzubauen.

10. Fotos ohne deskriptiven Text haben keinen SEO-Wert

Verwenden Sie niemals ausschließlich Grafiken in Ihren Artikelbeschreibungen. Denken Sie daran, dass Suchmaschinen den Text Ihrer Artikelbeschreibung scannen und basierend hierauf Ihre Einstufung vornehmen. Bilder können zwar mit Meta-Tags ausgestattet werden, aber diese ersetzen niemals den SEO-Wert einer gut geschriebenen Artikelbeschreibung.

11. Nutzen Sie den Zeitfaktor

Ein simpler Trick und dennoch effektiv: Erzeugen Sie zeitlichen Druck beim Kunden, damit sich dieser noch heute für den Kauf Ihres Produkts entscheidet. Hinweise zu schwindenden Lagerbeständen oder Verfügbarkeiten sind Gold wert. Halten Sie Ihre Warenbestände in eBay klein, da hierauf hingewiesen wird und dem Kunden somit suggeriert wird, dass dieser schnell handeln muss um das Produkt zu erwerben. Somit können Käufe lieber heute als erst morgen getätigt werden. Auch kann der Käufer mit zeitlich begrenzten Sonderaktionen gelockt werden und hierbei noch ein wahres Schnäppchen ergattern. Hierfür bietet eBay eine extra Rabattfunktion mit zeitlicher Eingrenzung in den eBay Shop Einstellungen an. Nutzen Sie diese Möglichkeit!
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

12. Aufmerksamkeit um jeden Preis

Es ist wichtig vorab zu entscheiden, welche Informationen hervorgehoben werden sollten und welche nicht wichtig sind und somit weggelassen werden können. Es gibt viel zu viele Artikelbeschreibungen in denen große Schriftarten, bunte Textfarben und fetter Fließtext die Übersichtlichkeit einer Beschreibung komplett zerstört. Alle Elemente sollten sparsam genutzt werden und keinesfalls ein unorganisiertes und chaotisches Gesamtbild abgeben. Denken Sie immer an die Sieben-Sekunden Regel in der Sie den potentiellen Käufer von Ihrem Produkt überzeugen können.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden