10 hilfreiche Tipps, wie Sie Wohnaccessoires und Deko auf eBay finden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
10 hilfreiche Tipps, wie Sie Wohnaccessoires und Deko auf eBay finden

Der Einkaufsratgeber für Wohnaccessoires und Deko – zehn Tipps, die weiterhelfen

Das eigene Zuhause ist Zuflucht und Repräsentationsort zugleich. An erster Stelle steht natürlich das eigene Wohlbefinden beim Wohnen, das sich in Raumgestaltung, Einrichtung und passenden Wohnaccessoires ausdrückt. Aber Ausstattung und Dekoration einer Wohnung sagen auch viel über ihre Bewohner aus. Deshalb ist es wichtig, bei der Auswahl von Deko-Artikeln und  Wohnaccessoires Fingerspitzengefühl und einen guten Geschmack zu beweisen, um ein harmonisches und stimmungsvolles Zuhause zu schaffen.
Dieser Einkaufsratgeber fasst die zehn wichtigsten Tipps zusammen, die man bei der  Dekoration der unterschiedlichen Wohnräume beachten sollte. Er ist keine Stilberatung, sondern vielmehr ein Hilfsmittel, um interessante Dinge, die dem eigenen Geschmack entsprechen, leichter zu finden.

Tipp 1: Material und Farbe sollten zur Einrichtung passen

Selbstverständlich gilt grundsätzlich auch bei der Dekoration von Wohnräumen, dass Gegensätze sich anziehen. Allerdings sollten diese nicht zu gewaltig sein – zu einer durchgängig rustikalen Einrichtung passen im seltensten Fall hochmoderne Wohnaccessoires in eher kühlem und elegantem Stil. Umgekehrt würden rustikale Dekorationen in einer eleganten Atmosphäre ebenfalls eher deplatziert wirken.

Die stimmungsvolle und passende Zusatzausstattung für die eigenen Wohnräume zu finden, ist also immer auch eine kleine Gratwanderung zwischen Stilen und unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Dabei erfüllen Wohnaccessoires und Dekorationsartikel zwei sehr unterschiedliche Aufgaben. Sie sollen zum einen optische Akzente setzen, zum anderen aber auch ein homogenes und harmonisches Bild erzeugen.

Nehmen Sie also jedes Zimmer, dass Sie mithilfe von Wohnaccessoires und Deko ins richtige Licht rücken möchten, genau in Augenschein. Prüfen Sie, aus welchen Materialien die Einrichtungsgegenstände sind und welche Farben im Raum vorherrschen. Deko muss dabei natürlich nicht immer Ton in Ton ausgewählt werden. In Räumen, die überwiegend mit Pastellfarben gestaltet wurden, sind Wohnaccessoires in knalligen Farben – wie zum Beispiel bunte Sofakissen – ein hübscher Akzent.

Tipp 2: Befestigungsmöglichkeiten prüfen

Wanddekorationen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Viele von ihnen benötigen eine sichere und stabile Befestigung. Man sollte sich also vor dem Kauf vergewissern, dass dies an der ausgewählten Wand auch möglich ist. Bilder sind in der Regel nicht besonders schwer und lassen sich sowohl an massiven als auch an Leichtbauwänden mit einfachen Stahlnägeln gut aufhängen.

Anders sieht es möglicherweise aus, wenn Dekorationen aus Metall oder massivem Holz an die Wand gebracht werden sollen. Wenn nicht sicher ist, aus welchem Material die ausgewählte Wand besteht, kann dies mithilfe eines kleinen Nagels oder eines sehr dünnen Bohrers durchaus auch getestet werden.

Übrigens: Auch an Leichtbauwänden können Befestigungen angebracht werden, für die Schrauben und Dübel erforderlich sind. Dafür gibt es spezielle Spreizdübel, die für einen sicheren Halt sorgen.

Tipp 3: Passende Wohnaccessoires für Küche und Bad

Nicht immer ist die Auswahl von Wohnaccessoires und Deko ausschließlich abhängig vom persönlichen Geschmack. Es sind auch manchmal Umgebungsbedingungen zu beachten. Wer zum Beispiel passende Accessoires und Deko-Artikel für Küche oder Bad kaufen möchte, sollte sich darüber klar sein, dass diese Dinge hohen Anforderungen ausgesetzt sind. Sie werden in Räumen angebracht, die in der Regel die höchste Luftfeuchtigkeit im Haus haben und in denen oft Zugluft herrscht. In der Küche kommt zusätzlich noch die Belastung durch Fettablagerungen aus dem Kochdunst hinzu.

Wohnaccessoires in Küche und Bad müssen also pflegeleicht und gut zu reinigen sein. Sie sollten ein gewisses Maß an Feuchtigkeit gut vertragen und trotzdem dekorativ aussehen. Geeignete Materialien sind hier unter anderem:

  • Rostfreier Edelstahl
  • Kunststoff
  • Glas oder
  • Naturholz (sofern es für Feuchträume geeignet ist).

Interessante Gestaltungsideen in der Küche lassen sich zum Beispiel mit unterschiedlich gefüllten Glasgefäßen erzeugen. Auch Wandtattoos mit speziellen Küchenmotiven sind eine attraktive Möglichkeit, etwas Farbe in den Alltag zu bringen. Bilder in der Küche sollten möglichst in einem voll verglasten Rahmen aufgehängt werden. So lässt sich die Oberfläche leicht säubern, und das Bild selbst ist hinter dem Glas gut geschützt.

Im Badezimmer können anstelle großflächiger Wandtattoos auch kleine Aufkleber auf den Fliesen die Langeweile vertreiben. Maritime Deko-Artikel sind hier beliebte Wohnaccessoires. Aber auch fernöstliche Dekorationen aus Bambus sorgen dafür, dass aus dem eigenen Badezimmer eine perfekte Wellness-Oase wird. Farblich auf die Sanitäreinrichtung abgestimmte Badematten und Duschvorleger, interessant geformte Handtuchhalter und viele weitere praktische und formschöne Accessoires können selbst in einem kleinen Bad viel Atmosphäre erzeugen.

Wichtiger Hinweis: Je kleiner der Raum ist, umso sparsamer sollten Sie mit Wohnaccessoires und Deko-Artikeln umgehen. Hier ist weniger mehr, denn kleine Räume wirken oft unruhig oder unaufgeräumt, wenn sie zu vollgestellt werden.

Tipp 4: Das Schlafzimmer – ein ganz privater Bereich

Bei der Dekoration eines Schlafzimmers steht ein Begriff ganz weit im Vordergrund: Harmonie. In diesem Raum soll man abschalten können, sich wohlfühlen und zur Ruhe kommen. Hier haben Wohnaccessoires und Deko-Artikel eine ganz andere Aufgabe als in den anderen Wohnräumen. Sie sollen nicht beeindrucken, nicht auffällig wirken, sondern eine Umgebung schaffen, in der man den Stress des Alltags einfach vor der Tür abstreifen kann.

Zu den beliebtesten Wohnaccessoires für Schlafräume gehören Bettüberwürfe, gemütliche Kissen, unterschiedliche Leuchten und eine stimmungsvolle Wanddekoration. Selbst in sehr modern eingerichteten Schlafzimmern schaffen passende Accessoires ein wenig Wärme, ohne den eigentlichen Einrichtungsstil zu verändern.

Wichtiger Hinweis: Probieren geht manchmal über Studieren. Wenn Sie Accessoires oder Deko-Artikel für Ihr Schlafzimmer gefunden haben, die Ihnen gefallen, probieren Sie sie an unterschiedlichen Stellen im Raum aus. Manchmal ist der Lichteinfall entscheidend dafür, wo ein Bild an der Wand am besten wirkt, oder ob ein Kissen auf das Bett oder in einen Sessel gehört.

Tipp 5: Im Wohn- und Esszimmer zeigen Sie, wer Sie sind

Anhand der Einrichtung und der Dekoration von Räumen, in denen auch Gäste empfangen werden, zeigen sich oft der Stil und der persönliche Charakter des Bewohners am deutlichsten. Wichtig ist aber in allererster Linie, dass Sie sich in diesen Räumen wohlfühlen. Das kann in einem bunten Sammelsurium unterschiedlichster Deko-Artikel genauso der Fall sein wie im Rahmen von stimmungsvoll auf die Einrichtung abgestimmten Wohnaccessoires.

Die Dekoration von Wohn- und Esszimmer hat also auch etwas mit dem eigenen Selbstbewusstsein und der Wahrnehmung des eigenen Ichs zu tun. Auch, wenn Sie sich für Ausstattungsgegenstände entscheiden, die eigentlich nicht zum Einrichtungsstil passen, bringen Sie damit nicht schlechten Geschmack, sondern Ihre eigene Individualität zum Ausdruck.

Beliebte Deko-Artikel, die Wohn- und Esszimmer interessant und abwechslungsreich machen können, sind unterschiedliche Fensterdekorationen, Bilder an den Wänden, Zimmerspringbrunnen, Kissen, Decken oder Pflanzenarrangements. Auch Schalen aus unterschiedlichen Materialien, Kerzen, Duftlampen und Räucherstäbchenhalter oder Karaffen mit passenden Gläsern, die Sie auf Schränken oder Tischen arrangieren, verändern das Bild der Wohnräume.

Bei der Kaufentscheidung hilft es, sich für einen kurzen Moment vorzustellen, an welcher Stelle im Raum die neue Dekoration aufgestellt oder angebracht werden soll. Entsteht vor dem inneren Auge ein Bild, das gefällt, fügen sich die Accessoires sicher auch passend in die Wohnatmosphäre ein.

Tipp 6: Der Eingangsbereich – damit man sich willkommen fühlt

Bei vielen Wohnungen ist der Eingangsbereich relativ klein. Dementsprechend schwierig ist es, passende Deko-Artikel zu finden, die diesen Teil der Wohnung ein wenig stimmungsvoller machen, ohne notwendige Stellfläche zu beanspruchen. Helle und freundliche Farben lassen kleine Räume optisch größer wirken. Mit Dekorationsartikeln sollte man hier eher sparsam umgehen. Interessante Effekte lassen sich mit unterschiedlichen Leuchten und großflächigen Spiegeln erzeugen. Auch Türfolien gibt es mit Motiven, die eine künstliche Weite erzeugen.

Wichtiger Hinweis: In kleinen Räumen sollten auch die Wohnaccessoires und Dekorationsartikel aus filigranem Material gewählt werden. Massive und wuchtige Ausstattungsgegenstände wirken hier eher erdrückend.

Tipp 7: Schön dekoriert, aber sicher – das Kinderzimmer

Kinderzimmer dürfen bunt und lustig sein, zumindest bei kleineren Kindern. Hier muss allerdings bei der Auswahl von Wohnaccessoires und Deko die Sicherheit im Vordergrund stehen. Auch der Hygieneaspekt darf nicht vernachlässigt werden. Besonders kleine Kinder entdecken ihre Umwelt mit allen Sinnen. Sie fassen an, was sie erreichen können, und nehmen viele Dinge auch einfach in den Mund.

Kleinteile, die verschluckt werden könnten, haben bei Wohnaccessoires im Kinderzimmer nichts zu suchen. Achten Sie besonders auf hochwertige Materialien mit schadstofffreier Oberfläche. Wandbehänge, Spielteppiche, Sitzwürfel und ähnliche Dinge schaffen viel Spaß und eine kindgerechte Umgebung.

Tipp 8: Nicht alles auf einmal kaufen

Wenn die Entscheidung gefallen ist, dass Wohnaccessoires und Deko angeschafft werden soll, ist es ratsam, nicht alles auf einmal zu kaufen. Wer hier ein wenig vorsichtig und achtsam zu Werke geht, hält sich die Möglichkeit offen, die ein oder andere Entscheidung zu überdenken. Manchmal entstehen durch das Anbringen oder Aufstellen von bestimmten Dingen neue Ideen, die zu neuen Kaufentscheidungen führen. Es wäre doch schade, wenn hübsche Accessoires dann ein Schattendasein in irgendwelche Kartons im Keller oder auf dem Dachboden fristen müssten.

Tipp 9: Umdekorieren zu bestimmten Anlässen oder Jahreszeiten

Dekorieren macht Spaß. Das fängt schon beim Aussuchen der passenden Accessoires an. Hier gibt es durchaus unterschiedliche Entscheidungskriterien. Manche Dinge schafft man an, weil sie das ganze Jahr über die Wohnung verschönern sollen. Andere hingegen sind abgestimmt auf spezielle Jahreszeiten oder festliche Anlässe.

Mit wenigen Hilfsmitteln lassen sich Frühling, Sommer, Herbst oder Winter auch in die eigenen vier Wände projizieren. Bunte Frühlingssträuße, künstliche Pflanzen, besondere Beleuchtungen oder Arrangements aus natürlichen Materialien sind schnell zusammengestellt und unterstreichen dabei auch noch die eigene Kreativität.

Achtung: Schaffen Sie sich übersichtliche Aufbewahrungsmöglichkeiten für Deko-Artikel, die nur zu bestimmten Zeiten benötigt werden. Beschriften Sie Kartons eindeutig, das erspart viel Zeit beim Suchen.

Tipp 10: Kreativ sein kann man lernen

Es müssen nicht immer die perfekt gestylten Wohnaccessoires sein. Dekorationen, die zu bestimmten Anlässen benötigt werden, kann man auch selbst herstellen. Natürliche Materialien für saisonale Tischdekorationen finden sich in der Natur. Mit ein paar Bastelanleitungen und etwas geeignetem Bastelzubehör können auch kreativ Ungeübte zauberhafte Dekorationen selbst herstellen.

Tatsache ist, ob fertig gekauft oder selbst gemacht, Wohnaccessoires und Deko verschönern jeden Raum und geben ihm eine ganz individuelle Note.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden