10 Trends der Herrenmotorradbekleidung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
10 Trends der Herrenmotorradbekleidung

Motorradbekleidung dient in erster Linie der Sicherheit des Fahrers. Doch das heißt natürlich nicht, dass die Kleidung schlecht aussehen muss. Im Gegenteil, Motorradbekleidung ist heute vielseitiger denn je, sodass sich für jeden Geschmack spielend leicht ein passendes Outfit findet. Und wie bei ganz normaler Kleidung auch, gibt es natürlich auch bei Herrenmotorradkleidung immer wieder Trends. Nicht jeder Trend ist dabei von kurzer Dauer, einige Stilrichtungen sind bei Motorradfahrern auf aller Welt immer gern gesehen. Aktuelle Trends können dabei jedoch immer als Inspiration dienen. So sollten Sie auch die folgenden 10 Trendempfehlungen sehen.

1. LED-Beleuchtung

In der Dunkelheit sind Motorradfahrer für andere Verkehrsteilnehmer mitunter nur schwer zu erkennen. Um sich deshalb vor Unfällen zu schützen, verwenden viele Fahrer schon seit Jahren Reflektoren, die für eine bessere Sichtbarkeit von Motorradfahrern sorgen. Allerdings funktionieren diese Reflektoren natürlich nur, wenn sie mit Licht bestrahlt werden. Unvorsichtige Autofahrer, die ohne Licht unterwegs sind, werden also nichts von Reflektoren mitbekommen. Vor solchen gefährlichen Situationen bieten Jacken und Westen mit LEDs zusätzlichen Schutz. Die kleinen Leuchtkörper leuchten selbstständig, ohne dass sie dazu von einer Lichtquelle bestrahlt werden müssten, und bieten eine erstaunliche Leuchtkraft. Auf diese Weise kann leicht sichergestellt werden, dass ein Motorradfahrer sogar auf einer dunklen Landstraße problemlos gesehen werden kann. Motorradbekleidung mit LEDs kann aber auch ganz bewusst aus modischen Gründen eingesetzt werden. Die LEDs können in allen nur erdenklichen Farben leuchten und so auch bestimmte Muster erzeugen. Eine große Auswahl an LED-Motorradbekleidung findet sich zum Beispiel bei eBay, hier werden passende Artikel sowohl neuwertig als auch gebraucht zum fairen Preis angeboten.

2. Lederkombis

Wenn die einzelnen Komponenten eines Outfits optimal zueinanderpassen, entsteht sofort ein guter Eindruck. Was auf normale Kleidung zutrifft, verliert auch bei Motorradbekleidung nicht seine Gültigkeit. Mit passenden Kombinationen macht ein Motorradfahrer sofort auf sich aufmerksam. Diese einfache Regel lässt sich sehr gut mit anderen Trends kombinieren. Beispielsweise ist Leder seit jeher eines der beliebtesten Materialien. Es sorgt nicht nur für die nötige Sicherheit, sondern bietet auch einen angenehmen Tragekomfort sowie ein attraktives Äußeres. Seit Jahrzehnten erfreuen sich Lederkombinationen deshalb großer Beliebtheit. Klassische Kombinationen konzentrieren sich dabei meist auf dunkle Farben, aber auch Freunde bunter Farben finden leicht etwas, das ihrem Geschmack entspricht. Es lohnt sich, auf der Suche nach einer Lederkombination einfach mal die zahlreichen Angebote von eBay zu durchstöbern.

3. Wasserdichte Motorradbekleidung

Es gibt Motorradfahrer, die ihre Maschine nur bei gutem Wetter benutzen. Üblich ist auch, das Motorrad im Winter gleich abzumelden, da dann ohnehin nicht gefahren wird. Leidenschaftliche Motorradfahrer kennen solche Praktiken aber freilich nicht und führen ihre Maschine auch bei Wind und Wetter aus. Mit der richtigen Kleidung bleibt ein Fahrer dabei selbst bei starkem Regen trocken. Atmungsaktive Spezialkleidung mit Teflon verhindert, dass Flüssigkeit in die Kleidung eindringen kann, während gleichzeitig Körperfeuchtigkeit leicht ihren Weg aus der Kleidung hinaus findet. Solche Kleidung ist auch sinnvoll für Motocrossfahrer, die nur allzu gerne die Straße verlassen und das Gelände unsicher machen. Gut zu wissen ist außerdem, dass wasserdichte Motorradbekleidungg in unzähligen Variationen verfügbar ist, sodass auch der modische Aspekt nicht zu kurz kommt.

4. Motorradhandschuhe

Handschuhe sind für jeden Motorradfahrer ein absolutes Muss. Es ist der natürliche Reflex eines jeden Menschen, sich bei einem Sturz mit den Händen abzufangen. Schon bei vergleichsweise geringen Geschwindigkeiten kann das aber fatale Folgen haben. Bei Chopper-Fahrern sind abgeschnittene Handschuhe beliebt, bei denen die Finger ungeschützt bleiben. Auch das ist nur bedingt empfehlenswert. Ebenso sollten keine normalen Handschuhe aus dem Haushalt verwendet werden, die die Hände einfach nur warmhalten. Stattdessen sollte man zum Wohle der Sicherheit Spezialhandschuhe tragen, die mit Carbon oder Stahl verstärkt sind und die Hände so bei einem Unfall schützen. Und keine Angst, solche Handschuhe gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Designs, sodass für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist.

5. Thermokleidung

Motorrad fahren macht am meisten Spaß, wenn der Fahrer sich rundum wohlfühlt. Doch auch im Frühling oder im Herbst gibt es immer wieder kühlere Tage, wodurch der Fahrspaß deutlich getrübt werden kann. Dem können Motorradfahrer aber ganz leicht mit Thermokleidung entgegenwirken. Es gibt sie in unterschiedlichen Formen, manch einer bevorzugt beispielsweise einen kompletten Unteranzug, der von Kopf bis Fuß für die nötige Wärme sorgt. Alternativ gibt es aber auch Thermokleidung, die gezielt bestimmte Körperregionen wärmt, etwa Überziehhosen oder Jacken. Bei eBay ist Thermokleidung jederzeit in unzähligen Variationen erhältlich, sodass sich leicht für jeden Anspruch etwas Passendes findet.

6. Kälteschutzkragen

Wer besonders am Kopf oder im Gesicht leicht friert, für den kann sich die Anschaffung eines Kälteschutzkragens lohnen. Ein solches Kleidungsstück funktioniert ähnlich wie ein Schal, besteht jedoch aus speziellen Materialien, die einerseits für angenehme Wärme sorgen und außerdem die Atemluft sowie Körperfeuchtigkeit effektiv und schnell ableiten. Ein Kälteschutzkragen kann gezielt die Stellen im Gesicht oder am Kopf bedecken, die es zu wärmen gilt. Zum Beispiel kann der Kragen wie eine Kapuze übergezogen werden oder es werden nur Halspartien bedeckt. Ein Kälteschutzkragen kann aber auch bedenkenlos über den Mund getragen werden, ohne dass die Atmung in irgendeiner Form beeinträchtigt wird. Dank der besonders leichten und dünnen Materialien entstehen auch keinerlei Probleme beim Tragen unter einem Helm.

7. Textilkleidung

Leder sorgt zwar beim Motorradfahren für Sicherheit, ist aber nicht unbedingt jedermanns Sache. Gerade im Sportbereich wird oft eher Motorradbekleidung aus anderen Stoffen bevorzugt. Einfache Klamotten aus dem Supermarkt sind jedoch keine Option, da ein Fahrer bei einem Unfall so völlig ungeschützt wäre. Es gibt aber durchaus auch Motorradkleidung, die völlig ohne Leder auskommt. In der Regel wird dabei Polyester mit einigen zusätzlichen Stoffen verwendet. Die Kleidung ist speziell auf die Bedürfnisse von Motorradfahrern angepasst und bietet beispielsweise auch viele große Taschen mit genügend Stauraum. Natürlich gibt es die Kleidung auch in allen nur erdenklichen Farben. Wer also gerne mit einer knallgrünen Sportmaschine durch die Gegend fährt, findet auch farblich passende Motorradbekleidung. Ob einem nun eher Leder oder doch Kunststoff zusagt, ist natürlich Geschmackssache. Seit einigen Jahren geht der Trend aber immer mehr zu Polyester. Manch einer entscheidet sich auch nach Tageslaune, es schadet also nicht, von beidem etwas im Schrank zu haben. Die große Auswahl an neuer und gebrauchter Herrenmotorradbekleidung bei eBay ermöglicht es, auch zu günstigen Preisen die passende Kleidung in der bevorzugten Form zu kaufen.

8. Motorradhelme

Eines der zweifellos wichtigsten Kleidungsstücke eines jeden Motorradfahrers ist der Helm. Er sorgt einerseits für Sicherheit bei etwaigen Unfällen, sorgt aber auch dafür, dass Unfälle gar nicht erst entstehen. Integrierte Sonnenblenden sorgen zum Beispiel dafür, dass auch bei direktem Sonnenschein nicht der Blick auf die Straße beeinträchtigt wird. Damit die Helme nicht zu schwer werden, setzen viele Hersteller auf Fiberglas. Dieses Material verfügt über eine enorme Widerstandskraft bei gleichzeitig sehr geringem Gewicht. Nun finden sich viele verschiedene Modelle mit all diesen Merkmalen, für den Fahrer eines Choppers eignet sich ein solcher High-End-Helm aber natürlich nur bedingt. Denn auch wenn sämtliche Sicherheitskriterien berücksichtigt werden, der modische Aspekt soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Glücklicherweise gibt es Motorradhelme mit modernen Sicherheitsmechanismen aber auch in eher klassischem Design. Eine gute Anlaufstelle auf der Suche nach einem Helm ist eBay, wo Helme von allen bekannten Markenherstellern angeboten werden.

9. Protektoren

Manchmal findet sich Motorradbekleidung, die optisch einfach in jeder Beziehung passt. Aber was tun, wenn ein solch perfektes Kleidungsstück nicht ganz den modernen Sicherheitsansprüchen genügt? In einem solchen Fall kann in begrenztem Umfang mit Protektoren ausgeholfen werden. Es gibt solche Protektoren für nahezu alle Körperteile, die klassischsten Varianten schützen vor allem Ellenbogen und Knie. Es gibt aber durchaus auch Protektoren für den Rücken, wovon einige Modelle sogar eine gerade Körperhaltung begünstigen und so neben der Sicherheit sogar auch gesundheitlich von Nutzen sind. Zu beachten ist aber, dass solche Protektoren nur bereits vorhandene Schutzkleidung ergänzen können. Sie eignen sich nicht dafür, gänzlich ungeeignete Kleidung auf einmal motorradtauglich zu machen. Wer sich an diese einfache Regel hält, hat aber nichts zu befürchten und findet Protektoren in allen nur erdenklichen Variationen.

10. Nierengurte

Kaltes Wetter ist beim Motorradfahren nicht nur unangenehm, es kann teilweise sogar gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Vor allem im Bereich der Nieren sind einige Menschen sehr empfindlich und es kann zu Verspannungen und Schmerzen kommen. Eine völlige Unterkühlung der Nieren ist aber nahezu unmöglich. Um aber auch den vorübergehenden Schmerzen zuvorzukommen, empfiehlt sich der Einsatz eines Nierengurtes. Dieser schützt im Bereich der Nieren nicht nur vor Unterkühlung, er unterstützt auch die Muskeln bei den erhöhten körperlichen Ansprüchen während des Motorradfahrens. Aus modischer Sicht sind Nierengurte zwar nur bedingt notwendig, wer aber Wert auf seine Gesundheit legt, liegt mit einem solchen Kleidungsstück nie falsch.

Der persönliche Geschmack zählt

Die hier genannten Beispiele können gerne als Anhaltspunkt oder Inspiration genutzt werden, es sollte sich aber niemand zu irgendetwas gezwungen fühlen. Bei der Wahl der richtigen Motorradkleidung sollte vor allem der eigene Geschmack ausschlaggebend sein. Lediglich für die nötige Sicherheit sollte gesorgt sein. Etwaige Extras wie LED-Jacken oder Nierengurte sind aber natürlich optional. Bei allen gesundheitlichen Bedenken sollte die ganz persönliche Note so wenig wie möglich leiden.

Übrigens muss Herrenmotorradbekleidung keineswegs teuer sein. Zwar gibt es passende Bekleidung zu teilweise schwindelerregenden Preisen und solche Produkte verfügen zweifelsohne über hohe Qualität, doch auch für den kleinen Geldbeutel gibt es hochwertige Motorradbekleidung. Eine sinnvolle Alternative zum Neukauf könnten auch gebrauchte Kleidungsstücke sein, die teilweise für weniger als die Hälfte des Originalpreises erhältlich sind. Empfehlenswert ist dabei vor allem der Einkauf bei eBay, da dort Motorradbekleidung in allen Formen und Größen sowohl neu als auch gebraucht angeboten wird.

Herrenmotorradbekleidung bei eBay kaufen

Bekleidung für Motorradfahrer und Zubehör findet der interessierte Motorradfahrer bei eBay. Unter der Kategorie "Auto & Motorrad: Teile" findet sich die Kategorie "Motorradkleidung", die mit zahlreichen Unterkategorien eine beträchtliche Auswahl bietet. Die Suche kann zudem auf der linken Seite nochmals eingeschränkt werden, beispielsweise durch die Eingabe zusätzlicher Suchbegriffe oder die Auswahl der Bezahlart.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden