10 Tipps zum Kauf von sicheren Wickeltischen für Ihr Baby

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
10 Tipps zum Kauf von sicheren Wickeltischen für Ihr Baby

Ein Wickeltisch stellt ein praktisches Möbelstück im Kinderzimmer oder elterlichen Schlafzimmer dar, um darauf Ihr Kind zu wickeln. Beim Kauf müssen jedoch verschiedene Kriterien beachtet werden, damit Sie mit dem Wickeltisch vollkommen zufrieden sind. Hierzu gehören unter anderem die passende Höhe, Sicherheitsvorkehrungen, das geeignete Material und die passende Wickelunterlage. Damit Sie beim Vergleich der einzelnen Modelle stets wissen, worauf Sie achten müssen, finden Sie in diesem Ratgeber die wichtigsten Eigenschaften hochwertiger Wickeltische aufgelistet. Sie haben somit das nötige Wissen an der Hand, um gezielt nach geeigneten Modellen für Ihr Zuhause zu suchen. Im Baby Online Shop von eBay finden Sie eine große Auswahl an hochwertigen Wickeltischen und weiteren Möbeln für Ihr Baby.

1. Viel Platz im Kinderzimmer

Ein großer Vorteil von Wickeltischen ist, dass sie üblicherweise eine Menge Stauraum bieten. Dieser wird zum Beispiel durch diverse Schubladen oder Fächer mit Türen gewährleistet. Sie bringen in einem solchen Wickeltisch nützliche Utensilien wie Babypuder, Ersatzwindeln oder Feuchttücher unter, können aber bei Bedarf auch Spielzeug oder Kleidungsstücke hierin aufbewahren. So gewinnen Sie im Kinder- oder Schlafzimmer mehr Platz, den Ihr Kind nach und nach erkunden und zum Spielen nutzen kann. Achten Sie beim Kauf darauf, dass sich die Türen beziehungsweise Schubladen des Tisches leicht öffnen und schließen lassen. Immerhin haben Sie beim Wickeln häufig nur eine Hand frei, um nach wichtigen Hilfsmitteln zu greifen oder zu suchen. Außerdem sollten die Schubladen und Schranktüren möglichst stabil sein, da sie im Laufe eines Tages häufig geöffnet und geschlossen werden.

2. Materialien von Wickeltischen

Wickeltische werden aus ganz unterschiedlichen Materialien gefertigt. Besonders natürlich und formschön ist hierbei Holz. Wichtig ist, dass das Holz hochwertig ist und professionell verarbeitet wurde, damit beispielsweise keine Gefahr besteht, dass sich Ihr Kind einen Splitter einfängt. Ebenfalls gerne gewählt sind Wickeltische aus Kunststoff. Diese sind sehr leicht und lassen sich entsprechend gut auf- und gegebenenfalls umstellen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass Sie sich für ein Modell aus Metall entscheiden. Dieses ist besonders standfest und gerät beispielsweise nicht ins Wackeln. Bei solchen Wickeltischen ist entscheidend, dass Sie eine bequeme und hochwertige Wickelunterlage kaufen, damit Ihr Kind beim Wickeln weich und bequem liegt. Wenn Sie es hingegen ausgefallen und extravagant mögen, dann ist vielleicht ein Tisch aus Korb für Sie genau das Richtige. Selbstverständlich hängt die Auswahl des geeigneten Materials nicht zuletzt vom Ambiente und der sonstigen Einrichtung des Zimmers ab, in dem die Kommode aufgestellt werden soll.

3. Die richtige Höhe

Die Höhe eines Wickeltisches ist für den Komfort beim Wickeln entscheidend. Die meisten Menschen wählen ein Modell in Bauchhöhe, weil sie dann an alle Utensilien gut herankommen und beim Wickeln leicht mit dem Kind schäkern können. Allerdings ist zu bedenken, dass ein hoher Wickeltisch im Innenbereich mehr Stauraum bietet. Bei unterschiedlich großen Partnern muss ein Kompromiss bezüglich der Höhe gefunden werden. Immerhin wollen und sollen beide Elternteile das Kind bequem und ohne große Anstrengungen wickeln können.

4. Sicherheitsränder an den Seiten

Beim Kauf eines Wickeltischs sollten Sie darauf achten, dass sich an den Seiten und im hinteren Bereich des Tischs Sicherheitsränder von mehreren Zentimetern Höhe befinden. Diese sorgen dafür, dass Ihr Kind auch bei plötzlichen, unerwarteten Bewegungen nicht vom Wickeltisch fällt und sich verletzt. Trotz dieses Schutzes ist es selbstverständlich unerlässlich, dass Sie beim Wickeln die ganze Zeit bei Ihrem Kind bleiben und es nicht alleine lassen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die jeweiligen Sicherheitsränder von einer angemessenen Höhe und stabil sind. Modelle, bei denen die Ränder locker sind oder die abbrechen, wenn Ihr Kind dagegen rollt, müssen unbedingt gemieden werden.

5. Keine Ecken und Kanten

Sowohl für Sie als auch für Ihr Kind ist es wichtig, dass der Wickeltisch keine scharfen Ecken und Kanten besitzt. Das Holz oder das jeweilige Material des Tisches sollte gut verarbeitet sein, sodass sich Ihr Kind zum Beispiel keine Splitter einfängt. Zudem empfiehlt es sich, auf Modelle mit abgerundeten Ecken zu setzen. Auf diese Weise passiert es nicht so leicht, dass Sie beim Wickeln gegen eine Ecke stoßen und sich einen blauen Fleck am Bein zuziehen. Aus diesem Grund ist es zudem sinnvoll, wenn die Griffe der Schubladen und Türen des Wickeltisches ebenfalls abgerundet sind.

6. Zubehörteile

Es gibt zahlreiche Zubehörteile, die mit einem Wickeltisch einhergehen. Hierzu gehört zum Beispiel ein Wandregal. Dieses wird über dem Wickeltisch montiert und hält wichtige Wickelutensilien wie Windeln oder Wundcreme griffbereit zur Verfügung. Sie müssen sich somit nicht erst bücken oder die Windeln aus dem Badezimmer holen. Das ist einerseits bequem für Sie und minimiert andererseits das Risiko, dass Ihr Kind vom Wickeltisch fällt. An solchen Wandregalen lassen sich zusätzlich Heizstrahler oder Wärmelampen anbringen. Diese verhindern im Winter, dass sich Ihr Kind beim Wickeln verkühlt, und schaffen eine heimelige Atmosphäre beim Windelwechseln. Ein weiteres wichtiges Zubehörteil sind die Einlegeböden für den Wickeltisch. Mit diesen lässt sich für Ordnung im Innenbereich sorgen, sodass alle Babyartikel sauber und auffindbar verstaut sind. Es empfiehlt sich, Modelle mit Einlegeböden zu kaufen, die in der Höhe verstellbar sind. Das gibt Ihnen zusätzliche Flexibilität.

Ferner ist der Aufsatz des Wickeltisches entscheidend. Dieser muss groß genug sein, damit Ihr Kind bequem darauf Platz findet. Aus Sicherheitsgründen sind Modelle ratsam, die fest auf dem Wickeltisch selbst montiert sind. Größere Flexibilität bieten jedoch Modelle, die einfach auf den Tisch aufgelegt werden. Somit können Sie Ihr Kind zur Not auch einmal auf dem Wohnzimmertisch oder Ihrem Bett wickeln. Nicht zuletzt gibt es für einen Wickeltisch den dazu passenden Windeleimer. Dieser sollte groß genug sein, um die Schmutzwindel bequem und sicher darin zu verstauen. Zudem muss er luftdicht sein, damit der Duft der gebrauchten Windeln nicht herausdringen kann, bis sie den Müll entleeren.

7. Besonderheiten

Ihnen stehen bei der Auswahl Ihres Wickeltisches diverse Sonderausfertigungen zur Verfügung. So gibt es zum Beispiel mobile Wickeltische mit Rädern. Diese sind besonders dann praktisch, wenn Sie das endgültige Mobiliar des Kinderzimmers noch nicht angeschafft haben, den Wickeltisch jedoch schon benötigen. Wichtig ist, dass die Räder des Tisches sehr stabil sind und mit zuverlässigen Bremsen arretiert werden können. Ansonsten besteht eine erhöhte Unfallgefahr beim Wickeln.

Zudem gibt es Wickeltische, die an der Wand befestigt werden. Diese sind besonders platzsparend, weil die Wickelauflage hoch- und runtergeklappt werden kann. Allerdings bieten solche Modelle keinen zusätzlichen Stauraum für Wickelutensilien und Babykleidung. Einige Wickeltische sind zudem so konzipiert, dass sie später zum Schreibtisch umfunktioniert werden können und somit auch in der Schulzeit noch gute Dienste leisten. Ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium ist das TÜV- oder GS-Siegel. Dieses zeigt an, dass der Wickeltisch ausreichend getestet wurde und von überzeugender Qualität ist.

8. Die passende Wickelunterlage

Die passende Wickelunterlage ist für ein bequemes und angenehmes Wickeln entscheidend. Nur mit einer solchen Unterlage liegt Ihr Kind wirklich bequem. Achten Sie darauf, dass die Maße der Wickelunterlage zur Oberfläche Ihres Wickeltisches passen. Ansonsten verrutscht sie nämlich leicht, was einerseits beim Wickeln hinderlich ist und andererseits eine Unfallgefahr birgt. Zudem kommt es darauf an, dass die Wickelunterlage aus einem gemütlichen und dennoch leicht zu reinigenden Material besteht. Immerhin geht beim Wickeln immer wieder etwas daneben. Damit sich keine unschönen Flecken auf der Wickelunterlage bilden, sollte diese einfach nass abgewischt werden können.

9. Markenqualität und Billigangebote

Wickeltische werden sowohl von Markenanbietern als auch von unbekannten Herstellern angeboten. Der Vorteil von Markenprodukten ist, dass diese ausgesprochen stabil und zuverlässig sind. Oftmals halten solche Tische über Jahre hinweg und können auch in der Schulzeit noch als Schreibtisch genutzt werden. Außerdem sind solche Modelle oftmals TÜV-geprüft, sodass sie keine schädlichen Materialien oder giftige Farben und Lacke beinhalten. Diese führen nämlich nicht nur zu Allergien, sondern können die Gesundheit Ihres Kindes langfristig gefährden. Demgegenüber sind Billigprodukte ausgesprochen preiswert. Wichtig ist jedoch, dass sich dieser günstige Preis nicht von minderwertigen Materialien oder schädlichen Farben herleitet.

10. Unterschiedliche Stile und Designs bei Wickeltischen

Nicht zuletzt steht Ihnen bei der Auswahl Ihres Wickeltisches einee große Vielfalt an verschiedenen Designs zur Verfügung. Viele Eltern bevorzugen einfarbige Modelle aus Holz, weil diese besonders edel aussehen. Andere möchten bereits hier den Grundstein für das Farbempfinden ihres Kindes legen und entscheiden sich für Wickeltische mit ansprechenden sowie kindgerechten Motiven und bunten Farben. Sehr moderne Designs sind ebenso erhältlich wie Modelle im angesagten Retrostil. Wichtig ist, dass sich der Stil des Wickeltisches harmonisch in das Ambiente des Kinderzimmers einfügt. Am besten entscheiden Sie sich bei Wickeltisch, Kinderbett und Kleiderschrank für ein ähnliches Design. Ihren persönlichen Vorlieben sind jedoch keine Grenzen gesetzt, sodass Sie auch verschiedene Stile kombinieren und bewusst Kontraste setzen können.

Entscheiden Sie sich im Namen Ihres Kindes für einen sicheren Wickeltisch

Die Sicherheit Ihres Kindes sollte bei der Auswahl des Wickeltisches oberste Priorität haben. Deswegen sind die Stabilität und die Zuverlässigkeit des Tisches die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl. Verzichten Sie auf chemische Zusätze und wählen Sie Modelle aus natürlichen Materialien. Gönnen Sie sich den Luxus eines Wickeltisches in angenehmer Höhe und mit ausreichend Stauraum. Sie müssen Ihr Kind täglich und alle paar Stunden wickeln. Dies kann bei ungünstig montierten oder unpraktischen Wickeltischen schnell zur Last werden. Investieren Sie zudem in praktische Zubehörteile und Besonderheiten wie eine Ablage über dem Wickeltisch, um sich das Wickeln angenehmer zu machen und die Sicherheit für Ihr Kind zu gewährleisten. Schauen Sie sich bei eBay nach einem passenden Modell um. Hier finden Sie nicht nur hochwertige Wickeltische zum kleinen Preis, sondern gewinnen durch die große Auswahl und die übersichtlichen Kategorien schnell auch einen guten Überblick über die Welt der Wickeltische und Zubehörteile. Auf diese Weise wird die Einrichtung des neuen Kinderzimmers zum wahren Vergnügen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden