10 Markenzeichen der 1990er-Jahre

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Grunge, Girlies und Game Boys : Die 1990er-Jahre waren ein Jahrzehnt mit ausgeprägter Jugendkultur. Der Stil kurz vor der Jahrtausendwende war zwar nicht so schrill wie in den Eighties. Doch es gibt sichere Anzeichen, die verraten, dass du ein Kind dieser Zeit bist. 
 

Von Generation X zu Generation Y

„Generation X“ heißt das 1991 erschienene Buch von Douglas Coupland. Der Titel wurde zum Schlagwort für die ganze Dekade. Vom Lebensgefühl dazu erzählen deine Lieblingsfilme wie „ Reality Bites“. Übrigens: Zur Generation X gehörst du, wenn du in den 1990ern auf dem Weg warst, erwachsen zu werden. Die in diesem Jahrzehnt Geborenen zählen schon zur Generation Y.
 

Haarscharf trendy

Mädels deiner Zeit standen auf den Stufenschnitt von Jennifer Aniston. Den trug sie als Rachel in der Kultserie „Friends“. Bei den Jungs war’s hinten hinten kurz und vorne lang. Du scheitelst deine Ponyfransen immer noch in der Mitte so wie Backstreet Boy Nick Carter? Dann solltest du schleunigst für ein Update zum Frisör gehen.


Was kommt aus dem Player?

Auch wenn du vielleicht jünger aussiehst, als du bist: Beim Karaoke lässt sich dein wahres Alter nicht verstecken.
Spätestens beim Mitsingen verrätst du dich: Du kannst alle Britney-Spears-Schnulzen auswendig und Spice-Girls-Songs schmetterst du genauso wie Nirvana. „Smells Like Teen Spirit“ – ist doch noch gar nicht sooo lange her.


Es gab mal ein Leben ohne

Hausaufgaben ohne Internetrecherche, Verabredungen übers Festnetz – wahrscheinlich hast du sogar noch Postkarten aus dem Urlaub geschrieben, richtig? Dein erstes Handy war noch ein echter Siemens-Knochen und zaghaft unternahmst du deine ersten Surfversuche im World Wide Web.

Hast du eigentlich dein Modem noch irgendwo?


Tierlieb im Batteriebetrieb.

Tamagotchi, das Elektro-Ei, das wie ein Haustier versorgt werden musste, kam in Deutschland 1997 auf den Markt. Die einen fuhren drauf ab, die anderen fanden es nur doof.
Der kurzlebige Trend verschwand zwar bald wieder, doch als Kuriosität hält es sich bis heute. Was ist mit deinem: verschmäht, runtergefallen oder verhungert?


Outfits drunter und drüber

Was Klamottenkombis betrifft bist du gnadenlos. Du ziehst immer noch den Rock über die Hose und sagst: „Im Winter ist das super!“ Wie gut, dass Karohemden wieder in Mode sind und ausgebeulte Hosen zu grungigen Jacken à la Kurt Cobain nie wirklich out. Daran kannst dich gar nicht mehr richtig erinnern? Leih dir „Before Sunrise“ und schau dir an, wie ihr früher rumgelaufen seid.


Kästchen für Fortgeschrittene

Die erste Spielekonsole to go: Nintendos Game Boy war in den Neunzigern allgegenwärtig. Darauf hast du erstmal Tetris gespielt, das war nämlich schon drauf. Das millionenfach verkaufte Videospiel hat so zum grandiosen Erfolg des Game Boy beigetragen.
Er war lange die bestverkaufte portable Konsole der Geschichte. Bis der Nintendo DS kam, aber das spielt ja in einem anderen Jahrtausend.


Super, Models!

Claudia, Cindy, Naomi: In den Neunzigern wurden Supermodels wie Rockstars gefeiert. Und auf Postern an die Wand gepinnt. „Fashion Victim“ bist du, wenn du auf dem damaligen Werbefoto von Versace alle Models von links nach rechts beim Namen kennst.


Dufte Zeit  

In kaum einem Jahrzehnt konnten sich Jungs und Mädchen so gut riechen: Calvin Kleins Unisex-Parfum CK One stand in fast allen Badezimmern. Fast. Denn du hast dich lieber mit Ewigkeit eingenebelt: Eternity gab es später auch in der femininen Variante. Aber nach Weihnachten hatte es dann auch wirklich jeder und du musstest wieder wechseln. Zu Fahrenheit von Dior oder Cool Water von Davidhoff. Da sahen die Flaschen dann auch endlich besser aus.


Monster sammeln

Du hast schon als Kind gern mit kleinen Monstern gespielt. Zuerst auf dem Gameboy, dann mit Sammelkarten und am Ende standen sie als Plastikfiguren oder aufgeblasen bei dir rum. Jedenfalls, wenn das Nintendo-Merchandising auch in deinem Jugendzimmer Einzug gehalten hat.

Mal ehrlich: Konntest du außer sie-haben-müssen, noch was anderes mit den Pokémon-Karten anfangen?


Im Fantasy-Fieber

Den ersten Band hast du eingeatmet. Das war 1997. Bei jedem nächsten Harry-Potter standest du frühmorgens vor deiner Lieblingsbuchhandlung Schlange, um eins der ersten Exemplare zu ergattern.
Die Hörbücher, die Filme – alles gehört, alles gesehen. Und deinen Kids schenkst du den bösen Lord Voldemort als Lego.


Zurück in die 90er

Auch wenn 1994 erst zwei Jahrzehnte her ist, und es dir so vorkommt, als wären deine besten Jahre erst gestern gewesen: Es geht bereits wieder „back to the Nineties“. Seit einiger Zeit sind deshalb auf den internationalen Laufstegen wieder vermehrt Grunge-inspirierte Outfits zu sehen. Den Models steht der Retrotrend ins Gesicht geschrieben: mit dunklen Lippenstiften und Ton-in-Ton-Make-up – genau wie damals.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden