10 Gründe für einen Besuch im Hansapark

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
10 Gründe für einen Besuch im Hansapark

Wer Tickets für ein besonderes Erlebnis sucht, der sollte einmal über einen Besuch im Hansapark in Norddeutschland nachdenken. Der im schleswig-holsteinischen Sierksdorf an der Ostsee gelegene Outdoor-Freizeitpark bietet insgesamt 135 Attraktionen, darunter 35 Fahrattraktionen sowie zahlreiche Veranstaltungen und Shows. Seine elf verschiedenen Themenwelten können dabei Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Diejenigen Menschen, die gerne Freizeitparks besuchen, mögen meist die nervenaufreibenden Fahrgeschäfte am liebsten. Wenn Sie also unter Höhenangst leiden, nicht gerne schnell unterwegs sind oder Ihnen alleine vom Betrachten eines Loopings schon schwindelig wird, müssten Sie wahrscheinlich auf die Hauptattraktionen im Hansapark verzichten. Das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass Ihnen ein Besuch des Freizeitparks nicht gefallen würde.

Neben den rasanten Attraktionen hält der Hansapark auch eine Fülle weniger aufreibender Shows und Veranstaltungen bereit und ist somit bestimmt auch etwas für all diejenigen, die Festivals und Konzerte mögen. Wer ohnehin ein Fan von Freizeitparks ist, aber noch nie im Hansapark war, der sollte sich eine Reise dorthin nicht entgehen lassen, denn der Hansapark ist der einzige Freizeitpark Deutschlands, der unmittelbar am Meer liegt. Eintrittskarten für den Hansapark sind begehrt. 1977 auf dem ehemaligen Areal des Legolands eröffnet, war der Hansapark die ersten zehn Jahre unter dem Namen „Hansaland“ bekannt und empfängt seitdem als Hansapark jährlich während seiner Öffnungszeiten von Frühling bis Herbst bis zu einer Million Besucher.

Achterbahnen im Hansapark

Für Menschen, die rasante Fahrgeschäfte mögen, sind mindestens fünf Achterbahnen, mit denen der Freizeitpark ausgestattet ist, gute Gründe für einen Besuch im Hansapark. Nessie, Rasender Roland, die Schlange von Midgard, der Fluch von Novgorod und Crazy Mine heißen die Fahrattraktionen, in denen zu einer tollen Aussicht über Sierksdorf und die Ostsee geschrien und Adrenalin ausgestoßen werden darf.

Nessie – Das Ungeheuer vom Hansapark

Mit Nessie werden Sie auf luftige 26 Meter Höhe gefahren und können von dort aus das Panorama der maritimen Ostseelandschaft genießen, bevor Sie bergab und durch einen Looping düsen. Bereits seit 1980 begeistert die aus Stahl gebaute Achterbahn die Parkbesucher. Sie war die erste deutsche Achterbahn mit einem 18 Meter hohen Vertikallooping. Auch das macht den Hansapark gegenüber anderen Freizeitparks besonders.

Mit Roland durch den Hansapark rasen

Wem Nessie gefällt, der muss auch mit dem Rasenden Roland fahren. Die beiden Achterbahnen sind eng miteinander verbunden, denn Roland rast durch den Looping von Nessie. Seine über 500 Meter lange Stahltrasse führt durch eine Dünenlandschaft mit einem Leuchtturm und schließlich auch durch den Vertikallooping von Nessie hindurch. Während auf der Ostseeinsel Rügen der „echte“ Rasende Roland beschaulich vor sich her tuckert und Touristen zum Cap Arkona befördert, geht es im Hansapark nicht so gemächlich zu. Dafür ist der Spaßfaktor größer.

Fluch von Novgorod – Segen vom Hansapark

Selbst hart gesottene Achterbahnfahrer werden Respekt vor dem Novgoroder Fluch haben. Weltweit ist diese Achterbahn ein Unikum, denn sie ist die einzige Kombination aus den Achterbahntypen „Launch-Coaster“ und „Euro-Fighter“. Konkret heißt das, dass sie katapultartig im Dunkeln startet, in unter zwei Sekunden von 20 km/h auf 100 km/h beschleunigt und einen etwa 90 Grad steilen Anstieg und anschließenden Fall in ihre Trasse integriert. Darüber hinaus rast sie durch zwei Schrauben. Sie ist damit sowohl die steilste Achterbahn in einem deutschen Freizeitpark, als auch weltweit die steilste Achterbahn, die teilweise im Dunkeln fährt. Deshalb ist der Fluch von Novgorod definitiv ein guter Grund, sich Tickets für den Hansapark zu besorgen oder sich Gutscheine schenken zu lassen.

Die Schlange von Midgard im Hansapark

Nicht ganz so nervenaufreibend verhält es sich mit der Schlange von Midgard. Mit unter 50 km/h schleicht sie zwar nicht gerade auf ihrem Stahlgestell, es bleibt aber dennoch genügend Zeit, um sich die Wikingerwelt, durch die sie sich schlängelt, während der Fahrt genau anzusehen. Diese Achterbahn ist speziell für Kinder konzipiert und durch ihre besonderen Sitzschalen und Sicherungen bereits für Kinder ab einer Körpergröße von einem Meter geeignet. Eine gute Möglichkeit also, auch mit Ihren achterbahnbegeisterten Zwergen eine Attraktion zu besuchen.

Crazy Mine – der Klassiker unter den Achterbahnen im Hansapark

Die Loren der Crazy Mine Achterbahn führen durch eine künstlich geschaffene Goldgräberlandschaft. Wer gerne mit der klassischen „Wilden Maus“ fährt, wird auch die Crazy Mine lieben, denn die Kurven sind gleich. Der Fahrspaß besteht darin, dass die Wagen in einigen Metern Höhe einen horizontalen Zickzack fahren und vor jeder Kurve beim Mitfahrer den Eindruck erwecken, dass sie über die Ecke hinausrasen. Über spektakuläre Auf- und Abfahrten verfügt die Crazy Mine nicht. Das mindert die Freude an der Fahrt mit diesem Klassiker jedoch nicht. Im Gegenteil: Fans der Wilden Maus haben einen guten Grund, nur deswegen den Hansapark zu besuchen.

Feuchtes Vergnügen im Hansapark

Mindestens drei weitere gute Gründe bieten die Wasserattraktionen im Hansapark, der über die Wintersaison geschlossen bleibt. Unter blauem Himmel, bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen sind die Wasserattraktionen im Hansapark ein besonders erfrischendes Vergnügen, das für viele Menschen zum Sommer dazu gehört.

Wildwasserbahn – Wer liebt sie nicht?

Den Klassiker unter den Wasserattraktionen beherbergt auch der Hansapark. Eher gemächlich schunkelt man in schmalen Booten einen langen Kanal entlang. Die Fahrt endet stark abschüssig mit einem großen Platsch und aufspritzendem Wasser, das die Insassen des Gefährts in der Regel wohltuend abkühlt. Bei schlechterem Wetter, insbesondere kälteren Temperaturen, sollte man sich jedoch vorher überlegen, ob man eventuell in nasser Kleidung friert. Es gibt Leute, die alleine wegen der Wildwasserbahn jeden Sommer wieder in den Hansapark fahren.

Auf dem Rio Dorado durch den Hansapark

In runden Schlauchbooten sitzt man, wenn es durch den kurvenreichen Rio Dorado geht. Dabei drehen sich die Boote samt Insassen oft um die eigene Achse. Diese Wasserattraktion vom Typ „Spinning Rapid Rides“ ist ebenfalls ein Klassiker und vermittelt vor allem an heißen Sommertagen etwas das Gefühl von einer exotischen Bootstour. Wer die Wildwasserbahn mag, der begibt sich in der Regel auch auf den Rio Dorado.

Sturmfahrt der Drachenboote für die ganz Kleinen

In der Themenwelt der Wikinger können auch ganz Kleine ab zwei Jahren in den Genuss einer Wasserattraktion kommen. Auf einer nicht allzu langen, nur rund 160 Meter langen Strecke geht es auf der Sturmfahrt der Drachenboote lediglich etwa sieben Meter in die Höhe und auch dann sachte wieder hinunter. Der Hansapark verfügt über eine Reihe von kindgerechten Attraktionen und Fahrgeschäften. In Begleitung von Erwachsenen können Kinder fast alle Fahrgeschäfte nutzen, es müssen aber stets die einzelnen Alters- und Größenvorgaben beachtet werden. Ein guter Grund, diesem Freizeit- und Familienpark auch mit Ihrem Nachwuchs einen Besuch abzustatten.

Sportliche Betätigung im Hansapark

Wem das alles noch nicht genug Sport ist, der kann sich auch auf dem Indianer-Familienpfad, auf dem Pfad der Azteken oder im Baumhaus „Apachen-Lodge“ austoben. Für Kletterbegeisterte steht nicht nur eine Kletterwand zur Verfügung. Alleine wegen seines Niedrigseilgartens und seines beleuchteten Navajo-Trail Hochseilgartens, der auch im Dunkeln begehbar ist, ist der Hansapark einen Ausflug wert. Über Hängebrücken, Schwimm- und Wackelbrücken rennen nicht nur die Kinder gern. Hüpfhaus und Gummiberge laden zum Herumturnen ein.

Shows und Veranstaltungen im Hansa-Park

Kultur und Events werden im Hansapark groß geschrieben. Für all diejenigen, denen die Fahrattraktionen zu wild sind, bietet der Hansapark auch eine Palette ruhigerer Veranstaltungen: ein sehr guter Grund, dem Park einen Besuch abzustatten. Neben einer Varietéshow, einem Wasserzirkus und einer Lasershow, gibt es im Hansapark auch eine Freilichtbühne und ein 4D-Kino. Außerdem findet regelmäßig eine Parade durch den Park statt. Im Wasserzirkus können Sie sich zurücklehnen und eine Seelöwenshow bestaunen. Wie auch alle deutschen Tierparks führt der Hansapark bewusst keine Shows mit Delfinen mehr durch. Das Angebot der Liveshows wechselt jedes Jahr und reicht von Akrobatik, wie in der Variété-Show „City Dreams 2013“, bis zu zauberhaften Elementen, etwa in der Multimedia Show mit Spezialeffekten „Dream World 2013“. Die Hansapark Live-Band und die Maskottchen Winnie und Co. sind ebenfalls im Park anzutreffen und sorgen für lustige Stimmung. Das Saisonende und die Schließung des Parks im Winter werden während der letzten beiden Wochen der Sommersaison täglich mit einer Lichterparade und einem Feuerwerk begangen. Zudem steht im Hansapark auch der Holsteinturm, der mit Antenne ganze 100 Meter hoch ist und von seiner Plattform eine beeindruckende Aussicht auf die nahe Umgebung bietet. Nicht zuletzt können Sie im Hansa-Garten entspannen und sich in zahlreichen gastronomischen Einrichtungen kulinarisch stärken.

Urlaub im „Hansapark Resort am Meer“

Wen diese Gründe überzeugen, der mag darüber nachdenken, dem Hansapark nicht nur einen Tagesbesuch abzustatten, sondern gleich einen mehrtägigen Urlaub dort zu verbringen. Aber auch die Möglichkeit selbst, den Besuch im Hansapark mit einem Urlaub an der Ostsee zu verbinden, ist ein guter Grund, den Hansapark zu besuchen. Eigens dafür hat der Hansapark im Jahre 2007 das „Hansapark Resort am Meer“ gebaut. Es liegt zwischen dem Freizeitpark und der Ostsee und besteht aus bunten Bungalows, Ferienwohnungen und Doppel- und Reihenhäusern im skandinavischen Stil. Teilweise verfügen diese auch über luxuriöse Ausstattungen wie Terrasse, Whirlpool und Sauna. Neben dem Besuch des Hansaparks gibt es zahlreiche andere Aktivitäten für Freizeitaktivitäten, die man vom Hansapark Resort aus unternehmen kann. Wassersport, Golf und Reiten sind nur einige davon. Freizeit und Sport kommen hier nicht zu kurz. Der Strand und die Ostseelandschaft laden stets auch einfach nur zum Spazierengehen und Entspannen ein.

Eintrittsgutscheine für den Hansapark sind übrigens gern gesehene Geschenke bei Groß und Klein. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber