10 Eigenschaften, auf die man beim Reifenkauf achten muss

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
10 Eigenschaften, auf die man beim Reifenkauf achten muss

Die Reifen eines Fahrzeuges stellen ein lebenswichtiges Sicherheitselement dar. Zudem entscheidet die richtige Reifenwahl über die Wirtschaftlichkeit des Fahrzeugbetriebs, da allein 30 % des gesamten Kraftstoffverbrauchs nur zur Überwindung des Rollwiderstandes benötigt wird. Die große Produktvielfalt bei eBay, die laufend durch neue Angebote ergänzt wird, erleichtert die Suche nach ökonomisch effizienten Reifen.

Für einen Reifenkäufer ist es zunächst wichtig, die technischen Daten, mit denen ein Reifen ausgestattet ist, richtig einordnen zu können, um anschließend eine qualitäts- und sicherheitsorientierte Auswahl vorzunehmen.

Die zugelassene Bereifung eines Fahrzeuges in Form einer Reifengrößenbezeichnung und einer Betriebskennung ergibt sich aus dem Fahrzeugschein. Diese Daten, deren Inhalt und Reihenfolge durch die Vorschrift ECE 30 festgelegt werden, befinden sich auch auf den Außenseiten der Reifen.

Reifengröße

Die Reifengröße wird mit der Reifenbreite, dem prozentualen Verhältnis von Flankenhöhe (Reifentiefe) und Laufflächenbreite sowie dem Felgendurchmesser (Durchmesser der kreisförmigen Innenaussparung des Reifens) beschrieben. Unter den bei eBay zu findenden, in die Hunderttausende gehenden Reifenangeboten ist jede gewünschte Reifengröße verfügbar.

Betriebskennung

Die Betriebskennung, die auch den einzelnen Angeboten bei eBay entnommen werden kann, setzt sich aus dem Tragfähigkeitsindex und der Geschwindigkeitskategorie des Reifens zusammen. Die Bezeichnung 205/55R16 91H zeigt beispielsweise an, dass die Reifenbreite an ihrer stärksten Stelle 205 Millimeter beträgt. Diese breiteste Stelle ist nicht identisch mit der Lauffläche des Reifens. Im obigen Beispiel liegt ferner das Verhältnis von Reifenbreite und Flankenhöhe bei 55 %. R16 bedeutet, dass ein Reifen in radialer Bauweise mit einem 16 Zoll betragenden Felgendurchmesser erforderlich ist. Die Ziffer 91 bezieht sich auf den sogenannten Tragfähigkeitsindex, aus dessen tabellarischer Übersicht sich im vorliegenden Fall ein maximaler Lastindex von 615 Kilogramm je Reifen ablesen lässt. Der Geschwindigkeitsindex zeigt für Reifen mit der Kategorie H eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h an. Außerdem befindet sich am Ende der Kennzeichnungskette gegebenenfalls die Abkürzung M+S (Matsch und Schnee) für Reifen, die für den Schlechtwege- und Wintereinsatz geeignet sind. eBay verfügt über eine spezielle Seite zu den Reifen.

Die Reifenqualität (UTCQ)

Auf der Reifenseitenwand befinden sich auch die Daten des sogenannten UTCQ (Uniform Tire Quality Grade), die Aussagen über das Leistungsniveau des Reifens treffen.

Verschleißgeschwindigkeit

Der Tradewear trifft eine Aussage über die Verschleißgeschwindigkeit der Reifenlauffläche im Vergleich zum Normreifen. Ein Wert von 300 besagt, dass der vorliegende Reifen dreimal langsamer verschleißt als der Normreifen. Tradewear 50 weist auf eine gegenüber dem Normreifen verdoppelte Verschleißgeschwindigkeit hin. Bei einem Pkw sind Tradewear-Werte zwischen 250 und 300 üblich.

Bodenhaftung

Die Traction-Angabe bezieht sich auf die Qualität der Bodenhaftung des Reifens bei nassem Untergrund. Zugelassen sind Reifen mit den Werten AA, A, B und C, wobei AA die höchste Qualitätsstufe darstellt. Von eBay geprüfte, autorisierte Verkäufer bieten zahlreiche hochwertige Reifen an. Der Bodenhaftungswert trifft eine sicherheitsrelevante Aussage über die Länge des Bremsweges.

Erwärmungswiderstand

Hinter der Bezeichnung Temperature verbirgt sich der Erwärmungswiderstand des Reifens während der Fahrt. Kann ein Reifen nur schlecht Wärme abführen, sind Reifenschädigungen möglich. Es erfolgt eine Einordnung in die Kategorien A (höchste Klassifizierung), B und C.

Die Lebensdauer eines Reifens

Die sogenannte DOT-Nummer ist nach dem Department of Transportation, dem US-amerikanischen Verkehrsministerium benannt, das diese Reifenkennzeichnung zuerst eingeführt hat. Die sich ebenfalls auf der Reifenaußenseite befindliche DOT-Nummer gibt unter anderem Auskunft über den Herstellungszeitpunkt des Reifens. In den letzten vier Ziffern des DOT-Gesamtcodes Tire Identification Number (TIN) werden die Kalenderwoche und das Kalenderjahr der Produktion angezeigt. Nach US-amerikanischer Zählweise bezeichnet die Woche, in der der 1. Januar liegt, die erste Kalenderwoche. Eine DOT-Kennzeichnung 1209 besagt, dass der Reifen in der zwölften Kalenderwoche des Jahres 2009 hergestellt wurde.

Die größten Reifenhersteller verkaufen ungebrauchte Reifen bei sachgemäßer Lagerung maximal bis 5 Jahre nach dem Herstellungsdatum als Neureifen. Sachverständige gehen ab einem Reifenalter von 6 bis 10 Jahren wegen abnehmender Elastizität des Gummimaterials von einer verschlechterten Bodenhaftung aus.

Ein Reifenkäufer sollte beachten, dass auch ein nach diesen Kriterien als neuwertig verkaufter, bereits vor einigen Jahren produzierter Reifen - auch ohne Benutzung - gealtert ist und somit zum Kaufzeitpunkt eine verringerte Lebensdauer besitzt. Reifen mit dreistelligen DOT-Nummern, die vor dem Jahrtausendwechsel verwendet wurden, sollten nicht erworben werden.

Falls die Lebensdauer erreicht ist und es zu einer Reifenpanne kommt wurde ist die Technologie der Runflat Reifen sehr interessant, die auch unter der Bezeichnung Self Supporting Tires bekannt sind und bei einer Reifenpanne durch verstärkte Flanken auch ohne Luft eine Strecke von etwa 80 Kilometern bei einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h zurücklegen können. Dadurch vermeiden Sie riskante Aktionen am Seitenstreifen und haben gegebenenfalls noch die Möglichkeit zur Werkstatt Ihres Vertrauens zu fahren, um Ihre Reifen fachmännisch wechseln zu lassen.

Das EU-Reifenlabel

Nach der am 1. November 2012 in 27 europäischen Staaten in Kraft getretenen EU-Verordnung 1222/2009 besteht für Reifenhersteller eine zusätzliche Kennzeichnungspflicht. Auf einem gesonderten Reifenaufkleber befinden sich Angaben zu den Auswirkungen des Reifens auf den Kraftstoffverbrauch, zur Bodenhaftung bei Nässe und zu den vom Reifen bewirkten Geräuschemissionen. Die Kennzeichnungspflicht gilt für Pkw, Transporter und Lkw, nicht aber zum Beispiel für runderneuerte Reifen, Notradreifen, Oldtimer und Motorräder. Mit einem einzigen zusätzlichen Klick können bei eBay zu jedem Angebot zum Beispiel Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und Rollgeräusch aufgerufen werden.

Energieeffizienz

Die Energieeffizienz des Reifens wird maßgeblich vom Rollwiderstand bestimmt. Den geringsten Kraftstoffverbrauch weisen Reifen der Kategorie A, den schlechtesten Wert Reifen der Kategorie G auf. Verbraucht ein Kraftfahrzeug durchschnittlich beispielsweise 6,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer, so weist die Klassifizierung B auf einen um 0,1 l/100 km, und die Klasse G auf einen um mehr als 0,15 Liter erhöhten Treibstoffverbrauch hin.

Nasshaftung

Das Kriterium der Nasshaftung nimmt Bezug auf den bei 80 km/h auf nassem Untergrund ermittelten Bremsweg auf einer Fahrbahn mit durchschnittlicher Griffigkeit. Reifen der Klasse B haben einen gegenüber A um drei Meter verlängerten Bremsweg. Bei Reifen der Kategorie F fällt der Bremsweg um sechs Meter länger aus als bei A. Die Kategorie G ist derzeit nicht belegt.

Geräuschemission

Ab dem Jahr 2016 gelten innerhalb der Europäischen Union neue Grenzwerte für Geräuschemissionen. Mit der ab November 2012 geltenden Kennzeichnungspflicht wird durch Einteilung in drei Kategorien ausgewiesen, inwieweit Reifen EU-Grenzwerten entsprechen.

Maßgeblich ist das in Dezibel gemessene Geräusch im Vorbeifahren. Ein auf dem Etikett mit drei Schallwellen gekennzeichneter Reifen entspricht den bis zum Jahr 2016 geltenden EU-Grenzwerten. Reifen mit einem aus zwei Schallwellen bestehenden Emissionssymbol erreichen die ab 2016 gültigen Emissionsgrenzen oder unterschreiten sie um bis zu 3 Dezibel. Zeigt der Reifenaufkleber nur eine einzige Schallwelle, so unterschreitet der Reifen die ab 2016 wirksamen Grenzwerte um mehr als 3 Dezibel.

Profiltiefe

Innerhalb der EU (Richtlinie 89/459/EWG) ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern vorgeschrieben. In Österreich wurden darüber hinaus Mindestprofiltiefen für Winterräder (4 mm bei radialer Bauweise) und Motorräder (1 mm) festgelegt. In Deutschland gilt eine Profiltiefengrenze von 1 mm für Leicht- und Kleinkrafträder. Der Automobilverband ADAC empfiehlt auch für Deutschland eine Profiltiefe der Winterreifen von mindestens 4 mm. Die Profile vieler Reifenangebote bei eBay sind online dargestellt.

Die Mindestprofiltiefe wird in der Mitte der Lauffläche gemessen (sogenanntes Hauptprofil). Unterschreitet der Reifen das Mindestprofil, so ist er auszutauschen. Besteht eine konkrete Gefährdung des Straßenverkehrs, kann die Weiterfahrt verboten werden. Beruhen Verkehrsunfälle auf zu geringen Reifenprofiltiefen, besteht für die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung die Möglichkeit, Regress beim Unfallverursacher zu nehmen.

Eine einfache Möglichkeit zur Messung der Profiltiefe kann zum Beispiel mit einer Ein-Euro-Münze vorgenommen werden. Wenn der Messingrand exakt im Profil verschwindet, liegt eine Profiltiefe von 3 mm vor.

Winter-, Sommer-, Ganzjahres- und Spikesreifen

Beim Reifenkauf ist zu entscheiden, ob jeweils ein Winter- und Sommerreifensatz oder aber Ganzjahresreifen erworben werden sollen. Jede dieser Kategorien ist bei eBay umfassend vertreten.

Sommerreifen

Sommerreifen sind für schneefreie Straßenverhältnisse bestimmt, nutzen sich auch bei höheren Geschwindigkeiten wenig ab und bestehen aus einer Gummimischung, die auch bei größeren Temperaturen fest genug bleibt. Alternativen zu den separaten Reifen stellen sogenannte Sommerräder dar. Das sind Kombinationen aus Reifen und Felgen, die das umständliche Auswechseln der Reifen überflüssig machen, da hier das ganze Rad gewechselt wird.

Winterreifen

Die mit dem M+S-Zeichen (Matsch und Schnee) gekennzeichneten Winterreifen werden bei niedrigen Temperaturwerten und winterlichen Straßenbedingungen verwendet. Der Gummi der Winterreifen verfügt auch bei Kälte über eine ausreichende Elastizität.

Da das M+S-Symbol nicht rechtlich geschützt ist und bei verschiedenen ausländischen Herstellern auch auf Sommerreifen angebracht wurde, verwenden einige Reifenproduzenten zusätzlich das Winterreifen-Kennzeichen Alpine Symbol, das als Piktogramm einen dreigezackten Berg mit einer Schneeflocke zeigt. Das Alpine Symbol wurde erstmals von der US-Straßenbehörde NHTSA zur Kennzeichnung wintertauglicher Reifen eingesetzt.

Winterreifenregelungen im deutschsprachigen Raum

In der Schweiz besteht entgegen den Regelungen in Deutschland und Österreich keine ausdrückliche Winterreifenpflicht, doch müssen Kraftfahrer in allen drei Ländern für eine ausreichende Betriebssicherheit sorgen, die bei einer nicht an winterliche Verhältnisse angepassten Bereifung nicht gewährleistet ist.

Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen (Allwetterreifen), die eine Zwischenlösung zwischen Sommer- und Winterreifen darstellen, können zu allen Jahreszeiten benutzt werden. Sie eignen sich besonders in Regionen mit nur geringen saisonalen Temperaturschwankungen. In dem vielfältigen Sortiment von eBay kann man jegliche Ganzjahresreifen kaufen.

Bei Ganzjahresreifen entfällt der Kosten- und Zeitaufwand für einen zweimal im Jahr durchzuführenden Reifenwechsel einschließlich des Lagerungsaufwandes, der bei unterschiedlicher Winter- und Sommerbereifung entsteht. Zudem entstehen keine Kosten für einen zweiten Reifensatz. Da Reifen auch unabhängig von ihrer tatsächlichen Nutzung altern, kann bei Sommer- und Winterreifen auch nicht von einer gegenüber Ganzjahresreifen verdoppelten Nutzungsdauer ausgegangen werden.

Allerdings weisen Ganzjahresreifen einen gegenüber Sommerreifen erhöhten Verschleiß und Treibstoffverbrauch auf. Bei kalten Witterungsbedingungen erreichen sie außerdem nicht die Leistungsmerkmale eines Winterreifens.

Ganzjahresreifen können vor allem dann verwendet werden, wenn Fahrten mit dem Kraftfahrzeug regelmäßig nur in gewöhnlich mild temperierten, flacheren Landschaften stattfinden. In besonders schneereichen Regionen sollte dagegen in der kalten Jahreszeit nur mit Winterreifen gefahren werden.

Spikes-Reifen

Eine besonders gute Bodenhaftung auf vereistem Untergrund weisen Spikesreifen auf, deren Lauffläche mit Metallstiften versehen ist. Wegen der durch Spikes-Reifen verursachten starken Fahrbahnabnutzung ist die Nutzung dieser Reifenform in vielen europäischen Ländern untersagt.

In Deutschland dürfen Spikes-Reifen nur im sogenannten Kleinen Deutschen Eck bei Bad Reichenhall genutzt werden. In Österreich ist ihre Verwendung zwischen Juni und September verboten. In der übrigen Jahreszeit darf in Österreich unter Verwendung eines separaten Autoaufklebers innerhalb von Orten mit 50 km/h, außerhalb von Ortschaften mit 80 km/h und auf Autobahnen mit 100 km/h gefahren werden. In der Schweiz gelten bis auf ein zusätzliches Spikesverbot auf Autobahnen die in Österreich anzutreffenden Regelungen.

Normalreifen oder Breitreifen?

Die auch bei eBay vertretenen Breitreifen (Sportreifen, Semi-Slicks), die im Vergleich zu Normalreifen mit einer größeren Fläche auf der Fahrbahn aufliegen, weisen oft eine geringere Profiltiefe sowie ein weicheres Gummimaterial auf, das ein stärkeres Beschleunigen und Bremsen ermöglicht und in Kurven die Haftreibung erhöht.

Bei trockenen oder nur leicht befeuchteten Straßenverhältnissen ermöglichen Breitreifen deutlich höhere Geschwindigkeiten als Normalreifen. Dagegen sind Normalreifen (Serienreifen) aufgrund ihres tieferen Profils und der damit besser möglichen Wasserverdrängung auf nassem Untergrund überlegen. Somit tritt bei Normalreifen im Vergleich zu Breitreifen erst bei höherer Geschwindigkeit ein Aquaplaning-Effekt ein.

Auf trockenem Boden werden aufgrund der größeren Auflagefläche von Breitreifen Bremsen und Fahrwerk besonders belastet. Da Breitreifen eine optimale Bodenhaftung erst bei 60 bis 90 °C erreichen und angesichts der in Mitteleuropa herrschenden veränderlichen Wetterverhältnisse, können sie die Unfallrisiken im öffentlichen Straßenverkehr erhöhen. Mit Breitreifen werden daher eher nur einzelne Fahrzeuge auf Wunsch und sportliche Spitzenmodelle serienmäßig ausgestattet.

Neue Reifen oder Gebrauchtreifen?

Eine kostengünstige Alternative stellen Gebrauchtreifen dar, bei denen eine Preisersparnis zwischen 30 und 80 % gegenüber neuen Reifen möglich ist. Die Preisersparnis bei eBay liegt teilweise sogar noch über diesen Werten. Allerdings erhält der Käufer beim Erwerb von gebrauchten Reifen weder eine Herstellergarantie noch lassen sich das Fahrverhalten des Vorbesitzers, die Lagerungsweise, Unfallbeteiligungen oder sonstige Gebrauchsmängel einschätzen. Der Preisvorteil gebrauchter Reifen relativiert sich auch im Hinblick auf ihre häufig kaum 5 mm aufweisenden Profiltiefen.

Neue Reifen können dagegen unzweifelhaft eingeschätzt werden und verfügen als Winterreifen über Sicherheit gebende Profiltiefen zwischen 8 und 10 mm.

Runderneuerte Reifen

Runderneuerte Reifen werden aus abgefahrenen Altreifen gefertigt, die nach Aufrauung mit einer neuen Lauffläche belegt und vulkanisiert werden. Die Produktionskosten eines runderneuerten Reifens liegen ungefähr ein Drittel unter denjenigen eines Neureifens. Allerdings sind nicht einmal 1 % aller Sommerreifen und etwa 5 % aller genutzten Pkw-Winterreifen runderneuert, während ihr Nutzungsanteil bei Lastkraftwagen bei 40 % liegt.

Der nur geringe Anteil der runderneuerten Reifen bei Pkw ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass sie nicht als Hochgeschwindigkeitsreifen verwendet werden können, da ihr Geschwindigkeitsindex von den Reifenherstellern wegen ihres bereits gealterten Materials heruntergestuft wird. Zudem besteht das Risiko, dass runderneuerte Reifen von Beginn an unwuchtähnliche Symptome aufweisen, obwohl sie die EWG-Zulassungskriterien erfüllen.

Reifen bei eBay kaufen

Um bei eBay die passenden Autoreifen zu finden, ist es möglich, einfach den entsprechenden Begriff in die Suchleiste einzugeben. Auf diese Weise erscheinen sofort viele interessante Angebote. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Kategorie immer weiter einzuschränken. Zunächst ist es dabei notwendig, die Kategorie Auto & Motorrad: Teile auszuwählen. Im zweiten Schritt findet sich in der Kategorie Autoreifen & Felgen die Unterkategorie Reifen, die angeklickt werden kann. So gelangt der Kunde mit nur zwei Klicks zu einer riesigen Auswahl an verschiedenen Autoreifen, die er nun mithilfe der Kriterien-Auswahl auf der linken Seite noch weiter nach favorisierten Marken, Modellen oder Plattformen sortieren kann. Sparen Sie jetzt bares Geld, indem Sie runderneuerte Reifen kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden