1 x Propeller Balancer

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ausgewuchtete Propeller sparen Leistung, hören und fliegen sich angenehmer. Nun gibt es zu diversen Auswuchtgeräten auch Bauanleitungen für den privaten Gebrauch, die die Hauseigene Portokasse nicht mit überzogenem Wucherpreis überstrapazieren. Es ist kein Geheimniss, dass auf Ebay Tiefstpreise eher selten sind und die hier angebotenen Auswuchtgeräte sind mit 30Euro schon wirklich unverschämt teuer und machen schon auf den Bildern einen Zweifelhaften Eindruck.
Nun läd man sich also einen Bauplan und fertigt sich so etwas selber, in der Hoffnung, zumindest die erforderliche Welle mit Spannkonus kaufen zu können.
So habe ich besagten Propeller Balancer bei einem Berliner Händler erstanden, in der Hoffung hier etwas brauchbares für gutes Geld zu bekommen.

1. Die Welle ist beschichtet und nicht magnetisch! Jeder der sich mit der Marterie Propellerauswuchten befasst hat, weß eigentlich spätestens jetzt schon, der Kauf war für die Tonne!

2. Die Welle ist sehr schwer und wie oder wo bitteschön sollte man damit nun einen Propeller auswuchten? Zwischen den Fingern halten.... erzielt ungefähr das selbe Ergebnis, als wenn man es gleich lassen würde.

Das einzigst Positive ist, dass Welle und Spannkonus wenigstens passgenau gearbeitet wurden. Aber was soll das jetzt noch bringen.
Nachdem ich den Verkäufer besagte Probleme geschrieben hatte kam wie zu erwarten keine Antwort. Man ist sich des Problems ofensichtlich bewusst und hofft hier einfach darauf, dass sich der Rückversand verglichen mit dem Kaufpreis, für die meisten Käufer einfach unerschwinglich ist.

Mein Tipp zum Thema:
Es gibt auf diversen Portalen wie RCMovie, Youtube, etc. diverse Bauanleitungen für einfachste Propellerwaagen. Diese Anschauen, passende Neodymagneten bestellen und zum Händler um die Ecke und von Kavan, Simprob o.ä. einen Propellerbalancer kaufen, der magnetisch ist. Diesen dann einfach in sein Selbstgebautes Auswuchtgerät stecken. Ein Selbstbau funktioniert allemal besser als die Angebote der meisten Händler und kostet das Sperrholz, Magnete und die gekaufte Welle berücksichtigt dann nicht mehr wie 15Euro!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden