1 Euro, bitte: So finden Sie Kaufläden & Zubehör für Ihr Kind

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
1 Euro, bitte: So finden Sie Kaufläden & Zubehör für Ihr Kind

Kaufläden, die oftmals auch als Kaufmannsläden bezeichnet werden, erfreuen sich bei Kindern schon seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Manche Modelle aus Holz gelten mittlerweile als sehr gefragte Antiquitäten, wurden sie doch von Tischlern oder Schreinern in Handarbeit gefertigt. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts begann die industrielle Produktion dieser Holzspielzeuge.
Was Sie selbst beim Erwerb eines Kaufmannsladens und dessen Zubehör beachten sollten, erfahren Sie hier. Zugleich erhalten Sie auch Tipps, was alles zu der Ausstattung des Ladens gehören kann.

Kaufläden aus verschiedenen Materialien

Zuerst einmal sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie einen Kaufladen aus Kunststoff oder aus Holz erwerben möchten. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Auf keinen Fall sollten Sie beim Kauf nur auf den Preis achten. Qualität und Verarbeitung sind gerade bei Kinderspielsachen, zu denen auch die Kaufläden gehören, wesentlich wichtiger.
Schließlich sollen Ihre Kinder lange etwas von diesem Spielzeug haben und es vielleicht auch noch an die nächste Generation weiterreichen können. Das Gleiche gilt natürlich für das Zubehör. Auch dieses muss besonderen Beanspruchungen standhalten, damit es lange Freude bereitet.

Kaufläden aus Holz

Kaufläden aus Holz sind in den meisten Fällen sehr stabil gebaut. Die meisten Modelle verfügen über einen Tresen und eine Rückwand, die mit einem seitlichen Brett verbunden sind. Dieses kann auch als zusätzliche Ablagefläche genutzt werden. An der Rückwand befinden sich Regalfächer, die mit den verschiedenen Spielzeuglebensmitteln bestückt werden können. Einige Modelle verfügen zudem über eine Uhr. Am Tresen selbst ist meist eine Ablage für Obst und Gemüse angebracht, zugleich dient er auch als Stellplatz für die Registrierkasse.

Kaufmannsläden aus Kunststoff

Modelle aus Kunststoff sind in der Regel wesentlich leichter als Kaufläden aus Holz. Auch das Reinigen geht hier problemloser vonstatten. Es gibt sogar einige Exemplare, die sowohl als Kaufladen als auch als Bistro genutzt werden können. Hier kann Ihr Kind den "Kunden" nicht nur Lebensmittel, sondern auch warme Speisen anbieten. Da die Kaufläden aus Kunststoff aber meist nur aus dem Tresenbereich bestehen, können Sie hinter diesem noch ein Regal anbringen, in dem Ihr Kind die Lebensmittel platzieren kann.

Dieses Zubehör benötigt Ihr Kind für den Kaufladen

Den Kaufladen können Sie natürlich nicht leerstehen lassen. Bestücken Sie ihn mit einigen Lebensmitteln aus Holz oder Kunststoff. Das Material Holz ist hier allerdings besonders empfehlenswert, denn es ist doch wesentlich stabiler. Vor allem kleinere Kinder versuchen beispielsweise häufig, das Kunststoffobst mit den Fingern einzudrücken, was bei manchen Exemplaren durchaus möglich ist. Natürlich sieht eine Birne aus Kunststoff, die eine Delle aufweist, nicht mehr schön aus.

Esst mehr Obst

Keinesfalls fehlen sollten im Kaufladen Obst und Gemüse. So wird Ihr Kind immer wieder daran erinnert, dass beides zu einer gesunden Ernährung dazugehört. Wenn es als Verkäuferin agiert, wird es seinen Kunden sicher auch öfter Obst und Gemüse anbieten. Ihr Kind beobachtet Sie ja beim richtigen Einkauf auch dabei, wie Sie das Obst und Gemüse, aber auch sämtliche andere Lebensmittel in Ihren Einkaufskorb legen, und wird versuchen, Ihr Verhalten zu kopieren.

Um das Obst und Gemüse richtig präsentieren zu können, sollten Sie einige kleine Kisten kaufen. In diesen findet das Obst jederzeit seinen Platz und ist ordentlich verstaut. Natürlich können Sie die Kistchen auch für die Aufbewahrung weiterer Utensilien des Kaufladens nutzen.

Einkaufswagen oder Einkaufskorb

Neben den Lebensmitteln im Miniaturformat und den Kisten sollte auch ein Einkaufskorb nicht fehlen. Dieser gehört natürlich in jedes Geschäft, und somit auch in einen Kaufmannsladen. Ist Ihr Kind noch recht klein, so sollten Sie auf ein Modell zurückgreifen, welches es vor sich herschieben kann. Dieser Einkaufswagen dient dann auch als Hilfe bei den ersten Gehversuchen.
Viele Hersteller bieten zu den Einkaufskörben oder -wagen für den Kaufladen auch einiges Zubehör an. Dies können beispielsweise Lebensmittel aus Holz oder Kunststoff, aber auch kleine Umverpackungen von Markenprodukten sein. Eventuell müssen Sie diese noch falten, was aber problemlos möglich sein sollte. Künstliches Obst und Gemüse kann Ihr Kind in kleinen Obststiegen unterbringen.

Unverzichtbar: die Kasse

Die Kasse gehört sicher zu den wichtigsten Gegenständen eines Kaufladens. In diese kann Ihr Kind virtuelle Preise eintippen und sich selbst einen Gesamtpreis ausdenken. Größere Kinder können aber auch schon versuchen, mitzurechnen.

Geld regiert nicht nur die Welt, sondern auch den Kaufladen

Was wäre ein Kaufladen ohne Spielgeld? Den Kindern macht es doch ganz besondere Freude, eigenes Geld einzukassieren und das Wechselgeld – so, wie sie es bei den Verkäuferinnen im Supermarkt sehen – wieder herauszugeben. Sie lernen dadurch auch, dass Lebensmittel durchaus einen Wert haben. Aber auch die Grob- und Feinmotorik werden bei der Geldannahme und -herausgabe geschult. Wenn die Kinder dann älter sind, können sie dabei auch leichte Rechenaufgaben lösen.

Verschiedenes Zubehör schult die Feinmotorik

Bestimmt hat Ihr Kind auch schon beobachtet, wie Sie im Supermarkt Käse, Wurst und Fleisch oder beim Bäcker Brot und Kuchen gekauft haben. Diese Lebensmittel müssen natürlich in entsprechende Portionen geschnitten werden. Damit Ihr Kind dies so realitätsgetreu wie möglich nachspielen kann, gibt es sogenanntes Motorikspielzeug beziehungsweise Lernspielzeug für den Kaufladen.
So kann es beispielsweise das Zerteilen von Wust, Obst, Käse, Pizza, Brot und Kuchen aus Holz oder Stoff in gleichgroße Stücke üben, die z.B. mittels Klettverschluss miteinander verbunden sind. Zum Zerteilen wird natürlich ebenfalls ein „Messer“ aus Holz verwendet.

Neues oder gebrauchtes Zubehör – hierauf sollten Sie achten

Natürlich kann der Kauf des Zubehörs recht teuer werden, vor allem dann, wenn man den Kaufladen sehr umfangreich bestücken möchte. Sie können hier aber getrost auf gebrauchte Angebote zurückgreifen. Natürlich sollte das Zubehör keine Beschädigungen aufweisen.

Wer sich für praktisches Zubehör entscheidet, sollte darauf achten, dass sämtliche Holzspielwaren mit naturbelassenen Farben oder Lacken versehen wurden. Achten Sie beim Kauf beispielsweise auf entsprechende Gütesiegel, die die Qualität des Spielzeugs bestätigen.

Kaufläden fördern das Lernverhalten des Kindes

Im Kaufladen wird Ihr Kind meist die Rolle des Verkäufers übernehmen. Hier lernt es, in Kontakt mit anderen Kindern oder Erwachsenen zu treten. Anhand einer Pendelwaage kann es aber auch lernen, welche Gegenstände mehr wiegen. Animieren Sie Ihr Kind auch dazu, ab und an die Kasse zu ignorieren und die Preise im Kopf zusammenzurechnen. Vor allem für Vorschulkinder ist dies eine gute Möglichkeit, erste Erfahrungen im Bereich der Mathematik zu sammeln.

So finden Sie den passenden Kaufladen

Eine große Auswahl an Kaufläden aus Holz, aber auch einige Modelle aus Kunststoff, können Sie bei eBay ersteigern oder sofort kaufen. Achten Sie nicht in erster Linie auf einen günstigen Preis, sondern auf hochwertige Verarbeitung und Sicherheit. Vielleicht fragen Sie auch Freunde und Verwandte, ob sich diese an den Anschaffungskosten beteiligen können?
Ansonsten sollten Sie sich lieber für weniger, aber dafür qualitativ hochwertiges Zubehör entscheiden, mit dem vielleicht später auch noch ein Geschwisterkind spielen kann. Wenn Sie all diese Aspekte beherzigen, werden Sie und vor allem Ihr Kind lange viel Freude am neuen Kaufladen, aber auch am Zubehör haben.
Da vor allem gebrauchte Kaufmannsläden recht sperrig sind, sind viele private Verkäufer froh, wenn Sie den Artikel selbst abholen. Sie selbst profitieren dann davon, dass Sie den Laden bei der Übergabe schon einmal in Augenschein nehmen können und keine eigene Aufbauarbeit mehr leisten müssen.
Fragen Sie auch nach, ob der Verkäufer noch einiges Zubehör wie beispielsweise Spielgeld, eine Kasse, kleine Produktverpackungen, Stiegen und andere Kleinteile vorrätig hat, die er Ihnen vielleicht kostenlos überlässt. Da manche Verkäufer dieses Zubehör aber separat bei eBay verkaufen, kann es sich durchaus lohnen, auch dessen andere Angebote zu durchstöbern und – sollte man fündig werden – eine gemeinsame Abholung mitsamt des Kaufladens zu vereinbaren.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden