Hier klicken, um zu Zurück zu den Suchergebnissen zu gelangenZurück zu den Suchergebnissen
Samsung Wave S8500 - 2 GB - Ebony Gray (...
Foto bereitgestellt von #M#.Dieses Produktfoto wurde vom hier genannten Community-Mitglied bereitgestellt.
Vergrößern
 
Das Samsung Wave S8500 begeistert mit einer Fülle an Innovationen. Es ist nicht nur das weltweit erste Smartphone mit Samsung-eigenem Betriebssystem bada, es überzeugt auch du...Mehr zum Thema
Beliebteste:
Alle Bewertungen aufrufen
rating
Potentieller iPhone-Killer mit modernster Technik
Von der technischen Ausstattung ist das Gerät sicherlich state-of-the-art: Snapdragon 1GHz Prozessor, Super AMOLED 3,3" Display mit 840*400 Auflösung, kapazitiver Touchsc...Mehr zum Thema
rating
Das neue Samsung Wave S8500 Handy
Ich bin bekennender Nokia- Fan gewesen. Nachdem auch mein zweites N70 den Geist aufgab, machte ich mich auf die Suche nach einem Ersatz. Natürlich stand das IPhone 3G/4 an ers...Mehr zum Thema

Produktbeschreibung

Produktbeschreibung
Das Samsung Wave S8500 begeistert mit einer Fülle an Innovationen. Es ist nicht nur das weltweit erste Smartphone mit Samsung-eigenem Betriebssystem bada, es überzeugt auch durch die erstmals verwendete unbeschreiblich brillante Displaytechnologie Super AMOLED. Durch eine Optimierung des Touchscreen-Displayaufbaus ist das Bild noch kontrastreicher und farbenfroher - selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Die Kombination aus bada Betriebssystem und schnellem 1GHz-Prozessor bietet eine unvergesslich flüssige Bedienung. Auch dann, wenn viele Programme gleichzeitig laufen. Und nicht nur ein Blick auf den Bildschirm verzaubert: Samsung Wave S8500 trumpft mit weiteren technischen Highlights auf. Hierzu zählen die 5-Megapixel-Kamera mit Videoaufnahmen in HD-Qualität, ein 2 GB großer Speicher, Bluetooth 3.0, schnellster WLAN-Standard und natürlich Social Networking- und Instant Messaging-Dienste. Das Samsung Wave S8500 - ungemein innovativ mit unendlichen Möglichkeiten.

Produktbezeichnung
MarkeSamsung
ProduktlinieSamsung Wave
ModellS8500
MobilfunkbetreiberOhne Simlock
HerstellernummerGT-S8500BAADBT
EAN0037447279508, 8808993775767, 8808993775835, 8808993779284, 8808993788019, 8808993824069, 8808993896660, 8808993984787
TypSmartphone

Haupteigenschaften
Speicherkapazität2 GB
FarbeEbony Gray
TechnologieGPRS, UMTS / GSM / EDGE / HSDPA
NetzeGSM 800/900/1800/1900 (Quadband) HSDPA 900/2100
BauartKlassisch/Candy-Bar
Kamera-Auflösung5 Megapixel
BetriebssystemSamsung Bada

Speicher
Unterstützte Flash Memory-KartenMicro SDHC

Akku
Batterie TechnologieLithium-Ionen
Batterie-Kapazität1.5 mAh
Batterie SprechzeitBis zu 900 min
Batterie Standby-ZeitBis zu 600 Std.

Display
Display-TechnologieOLED

Abmessungen
Höhe118 mm
Tiefe11 mm
Breite56 mm
Gewicht116 gr

eBay-Produkt-ID: EPID100191826
Sehen Sie einen Fehler? Geben Sie uns Bescheid!
Testberichte von eBay-Mitgliedern
Samsung Wave S8500 - 2 GB - Ebony Gray (Ohne Simlock) Smartphone
  • Durchschnittliche Bewertung:
    Basierend auf 68 Testberichten.
  • Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne41
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
Bewertung der Funktionen
Merkmale
Benutzerfreundlichkeit
Batterielaufzeit
Preis-Leistungs-Verhältnis
Kaufempfehlungen
93 % der Kunden empfehlen dieses Produkt
Beste Ergebnisse|Neueste|Beliebt

Alle Testberichte

Potentieller iPhone-Killer mit modernster Technik

Erstellt: 06.07.10
Von der technischen Ausstattung ist das Gerät sicherlich state-of-the-art: Snapdragon 1GHz Prozessor, Super AMOLED 3,3" Display mit 840*400 Auflösung, kapazitiver Touchscreen (Zweifingerbedienung für beim IPhone/Ipod touch). Speicher erweiterbar mit MicroSDHC-Karten bis 32GB. 5 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0 usw. Diverse Sensoren (Lage, Beschleunigung, Magnet usw.) lassen auf viele interessante Anwendungen hoffen.

Wenn da nicht das neue Betriebssystem BADA wäre. Das sehe ich schon als Wagnis an, vor allem wenn man Wert auf die Synchronisation mit Outlook und Co. legt, sprich das Handy als Geschäftshandy und Terminplaner benutzen will. Wer es als reines Handy zum Telefonieren und Surfen verwendet, wird sich hieran sicherlich nicht stören.
Die Sync-Software Kies von Samsung, die eine problemlose Synchronisation mit dem Handy verspricht, kann dies leider nicht erfüllen. Sie läuft zwar in der aktuellsten Version halbwegs stabil unter Win7.64Bit, jedoch verlangst sie volle Adminrechte sowohl für sich selbst als auch für den integrierten Outlook-Aufruf. So etwas ist allenfalls zuhause machbar, im Büro jedoch ausgeschlossen. Schade :-( Nach langer Suche und Stöbern in unzähligen Foren bin ich dann über Mobile Master gestolpert. Diese Software schafft es tatsächlich, Outlook und das Bada Handy zu synchronisieren. In der aktuellen Version 7.8.1 wird das S8500 sogar direkt unterstützt. Der Fehler mit den abgeschnittenen Terminen ist mittlerweile auch behoben. Aufgrund der Mobile Master Software habe ich mich dazu entschlossen, das Handy zu behalten. Bis dato hatte ich immer nur Windows Mobile Geräte (zuletzt das SE Xperia X10), die mich häufig aufgrund mangelnder Performance und Stabilität nervten. Doch damit ist jetzt dank des Samsung Wave Schluß.
Das Display ist absolut brillant (zumindest, solange man es nicht ins direkte Sonnenlicht hält). Der Lautsprecher hat für seine Größe einen ordentlichen Klang. Das Betriebssystem Bada mit seiner Oberfläche ist ähnlich zu bedienen wie beim iPhone, also recht intuitiv. Das Handy macht einen wertigen Eindruck dank seiner Schale aus gebürstetem Aluminium. Ich verwende als Schutz die passende Tasche von Krusell (der Deckel läßt sich entfernen). Man ist dadurch zwar seitlich etwas eingeschränkt, dafür ist das Gerät jedoch bestens geschützt.
Samsung pusht das neue Betriebssystem ziemlich, so daß es in Zukunft deutlich mehr Applikationen geben wird. Aktuell sind es pro Kategorie < 1000.
Ich gebe dem Handy die zweitbeste Note, da es das Potential zu mehr hat, aber dies aktuell noch nicht ausgeschöpft ist. Ich hoffe, daß Samsung dran bleibt und das Betriebssystem und die Firmware des Wave weiterentwickelt. Die Version 1.2 ist schon merklich besser geworden. Auch gibt es in diversen Bada-Foren Tipps, wie man mittels GSM-Codes auf versteckte Funktionen des Gerätes zugreifen kann.
Samsung hat bereits weitere Geräte aus der Wave-Reihe auf den Markt geworfen. Die Apps werden immer besser, die Anzahl erhöht sich stetig. Ich prognostiziere mal, daß Bada nie den Stellenwert von Android oder IOS erreichen wird, sich jedoch in der Symbian-Liga recht gut behaupten wird.
49 von 55 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Das neue Samsung Wave S8500 Handy

Erstellt: 23.08.10
Ich bin bekennender Nokia- Fan gewesen. Nachdem auch mein zweites N70 den Geist aufgab, machte ich mich auf die Suche nach einem Ersatz. Natürlich stand das IPhone 3G/4 an erster Stelle. Zwei Dinge störten mich vom Anfang an. Die Nische Appel und der Preis. Der erste Hinweis auf das Wave kam von E-Plus Store, bei dem ich meinen Tarif auf das neue Base- Konzept umgestellte habe mit 10 Euro flat für das Internet. Dann belas ich mich im Internet und danke allen, die sich die Mühe machen, Rezessionen zu schreiben. Letztendlich waren es die Leute, die das Wave vor mir erwarben, die mich überzeugt haben. Der Kaufpreis bei Ebay war supergünstig (285 Euro) und nach nur zwei Tagen war das Neue da (Paypal). Aussehen: cool. Installation war dann schon schwieriger. Das Display wird von allen, auch von mir, lobend hervorgehoben. Die Beschreibung (vulgo Gebrauchsanleitung) ist zwar in ordentlichem Deutsch geschrieben, läßt aber über weite Strecken den Benutzer im Regen stehen. Einfache Handhabungen wie das anlegen von Kontakten, Favoriten und deren Verknüpfung mit einer bestimmten Melodie beim Anruf kann Man(n/Frau) intuitiv oder man bleibt mit seinen Wünschen allein. Blogs und Foren sind entweder nichtssagend und keine Hilfe oder so techisch angelegt (z.B. das belegen der Apps -gehe ins Bios, lösche dies und das, aber sei vorsichtig, sonst kannst du das Telefon wegwerfen) dass sie für mich technischen Laien keine Hilfe waren. Navigation, abrufen von Emails, flotter Zugang zum Internet beherrrsche ich selbst nach 2 Monaten Gebrauch noch immer nicht, da mir keiner Hilfestellung leisten kann. Die mir vom besagten E-Plus-Store versprochene Koppelung meiner Outlook- Kalenderdaten mit dem Wave ist vorerst noch Zukunftsmusik. Apropo: Zum koppeln zwischen dem Laptop und dem Wave braucht man Kies.Nee, nicht den, sondern das Programm Kies. Eine reine Beta- Version und eigentlich kein Grund zum Kauf des Wave. Aber vielleicht lernen die Programmier bei Samsung von z.B. Nokia.
Besonders negativ ist für mich die Empfangs- resp. Sendestärke des Wave. Alle Leute, mit denen ich telefoniere, beschweren sich über die schlechte Verbindung und auch ich verstehe nur jedes 2. Wort. Angeblich gibt es eine Einstellung des Mikro zur Rauschunterdrückung (Info: Forum), wo oder wie man das Ding allerdings aktiviert/deaktiviert steht weder in der Gebrauchsanleitung noch in den Foren.
Positiv das handling. Das Wave liegt einfach super in der Hand und toll ist die automatische Sperre. Wie viele ungewollten Verbindungen rund um die Welt musste ich bei dem Nokia N70 bezahlten, weil ich einfach zu bequem war, die Tastensperre zu betätigen.
Wenn ihr das draussen in der Welt nur ein wenig technisches Verständnis habt, dann ist das Wave bei den Handys um die 300 Euro die erste Wahl.
11 von 11 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Das Samsung Wave S8500 und meine Erfahrungen :)

Erstellt: 30.09.10
Hallo,

tja was soll man über dieses Gerät noch schreiben,

klein, sehr gute Verarbeitung, tolles AMOLED Display, fixes Betriessystem.

bis auf den Umstand das, das dort verwendete Samsung eigene Betriessystem "BADA" , ganz am Anfang steht mit den Apps, ca. 1300 derzeit... was natürlich kein Vergleich zu z.Bsp. Android oder Apple Market ist. Ist die Technik sehr ausgereift, und weriger als zum beispiel das Samsung Galaxy S 9000 .

Das Gerät in einer Android Version würde ich als der renner schlecht hin bezeichnen was das mittlere Preissegment angeht, hier hat Samsung offenbar den Trent verschlafen und das Gerät besser für beide Systeme auf den Markt gebracht.

Ansonsten ist das Gerät als tadellos zu bezeichnen und wer nicht unbedingt alle Apps die man auch vom Android oder Apple market her kennt dort verwenden möchte, eigentlich ganz gut beraten. Die onboar Navilösung fand ich im gegensatz zu den des Android market mit der Google Maps unterstützung leider etwas unausgereift, da eine Speicherkarte vorrausgesetzt wird, die aber nicht im Lieferumfang ist... denke mal eine 2 GB für ein paar Euro , hätte Samsung ruhig dabei legen können.

ebenso fehlt bei dem gerät eine 4 wege Navitaste, hier gibt es nur einen Knopf.. was die bedienung in Menüs und Anwendungen ergrblich erschwert.

das wars auch schon

viele Grüße

Alex ML
3 von 4 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

ein Handy das alles kann

Erstellt: 14.10.10
Beim Wave setzt Samsung in Sachen Display auf die neue Super-AMOLED-Technologie. Sie soll Kontrast und Farben noch deutlicher und schöner darstellen, dabei aber weniger Strom und Platz verbrauchen. Tatsächlich wirkt das Display-Bild wunderschön plastisch. Schriften stellt das Samsung S8500 Wave knackscharf dar, Bilder und Videos erscheinen fast wie auf einem Full-HD-Fernseher. Kurz: Hier ist ein deutlicher Unterschied zu anderen Handy-Displays zu erkennen - auch im Vergleich zu "normalen" AMOLED-Geräten.

Samsung bewirbt seine neue Displaytechnik auch als besonders reflexionsarm - bis zu fünfmal weniger Sonnenlicht soll es reflektieren. Diese Aussage können wir nur bedingt bestätigen: Bei Sonnenlicht spiegelt das Display des Test-Koreaners genauso stark wie beispielsweise das vom iPhone. Immerhin: Wer seitlich auf das Handy sieht, kann das Display bei Sonnenlicht noch ablesen. Bei Handys mit üblichem Bildschirm sind Details auf dem Screen nicht mehr erkennbar.

Bleiben wir beim Touchscreen: Seine Diagonale misst 3,3 Zoll (43 x 72 Millimeter). Für unseren Geschmack ist das etwas zu schmal, viele andere fingerfreundlichen Handys bieten locker 3,7 Zoll. Sehr gut fällt unser Urteil in Sachen Bedienung aus: Der kapazitve Touchscreen reagiert prompt und exakt bereits auf leichte Fingereingaben, stellt Icons groß genug dar - und auch die virtuelle QWERTZ-Tastatur ist ausreichend dimensioniert.

Unser Testgerät läuft flott und stabil, dafür zeichnet sich der 1-GHz-Prozessor verantwortlich. Multitasking ist für das Wave in der Regel kein Problem. Lediglich bei ressourcenhungrigen Programmen, etwa dem grafisch aufwändigen Spiel "Asphalt 5", sollten Sie parallel keine anderen, großen Anwendungen laufen lassen. Welche Programme gerade aktiviert sind, zeigt übrigens der Taskmanager, den Sie über einen langen Druck auf den zentralen Button aufrufen.
8 von 8 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Samsung S8500 Wave ein Traumhandy

Erstellt: 14.05.11
Ich besaß schon ein paar Handys in meinem Leben und kann somit ein gewisses Reportpoi aufweisen. Wo soll ich den nun beim Samsung anfangen. Als erstes möchte ich anmerken, dass die einer der besten Handys ist, dass ich je hatte. Die Kamera ist einfach ein Traum, die Hd-Videofunktion ist einfach genial mit einer Guten Auflösung und hervorragendem Sound! Die Fotofunktion ist hammer, sehr tolle Farben und gute Auflösung. Sehr zu empfehlen bei Urlauben! Ich war mit dem Handy in der Karibik und kann nur sagen, dass das Handy die wunderschönen Sandstrände einfach wie eine Profikamera aufgenommen hat. Zum Menü: sehr einfache Menüführung, schnell zu verstehen und gut aufgeteilt. Internet ist schnell und brauch auch nicht zu lang zum Laden(auch nicht beim Wlan). Durch das AMOLED display, dass übrigens auch im Iphone 4 verbaut wurde ist einfach brilliant und macht dass Handy sehr attraktiv! Hinzu kommt aber ein kleines Problem, das aber schnell von den Designern gelöst wurde: Es ist ein Touchscreen handy = schnell Kratzer auf dem Display, jedoch nicht hier, denn es besitzt ein kratzfestes Display, ich habe meines seit 1 Jahr und bin nihct unbedingt schonend mit dem Handy umgegangen. Mein Samsung hat kein Kratzer auf dem Display, unglaublich aber wahr. Das Handy ist sehr robust, nicht nur durch die Metall schalle mit dem Das Handy ausgestattet ist, somit geht es nicht gleich kaputt sobald es mal runterfällt. Ein kleines Problem könnte vll die Software machen, da anfangs kleine Probleme damit aufgetreten sind, da es eine eigene von Samsung ist, das heißt noch in der Anfangsphase. Doch jetzt ist sie ausgereift und durch die aktuakisierung von Bada 1,0 auf 1,2 gibt es so gut wie keine Probleme mehr mit dem Handy. Da kann ich nur dazu anmerken, mit der Garantie brauch man sich auch darüber keine Gedanken zu machen. Fazit: Ein Alleskönner! Robustes Touchscreen Handy und top verarbeitet und designt. Ein Lob an Samsung für dieses Werk. Danke fürs Lesen und Bewerten meines Testberichts.
39 von 39 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Zusätzliches Navigationsmenü

eBay Käuferschutz

Kontextuelle Hilfe öffnet sich (Beginn des Layers)
Kontextuelle Hilfe schließt sich (Ende des Layers)