Hier klicken, um zu Zurück zu den Suchergebnissen zu gelangenZurück zu den Suchergebnissen
Nikon D80 Digitalkamera - Schwarz (Nur G...
Foto bereitgestellt von #M#.Dieses Produktfoto wurde vom hier genannten Community-Mitglied bereitgestellt.
Vergrößern
 
Beliebteste:
Alle Bewertungen aufrufen
rating
Robuste, Qualitativ Hochwertige SLR-Kamera
Nachdem meine D50 als Zweitkamera ihren Geist aufgab, stand für mich die Neuanschaffung einer Digitalkamera für den professionellen Gebrauch (ja auch meine D50 benutzte ich pr...Mehr zum Thema
rating
Nokon D80
Nachdem ich die Kamera nun schon 1 Jahr besitze und sie gründlichst erprobt habe, bin ich nun in der Lage sie zu beurteilen. Nachdem ich vorher schon zwei neue Canon 350D hint...Mehr zum Thema

Produktbeschreibung

Produktbezeichnung
MarkeNikon
HerstellernummerVBA140AE
EAN0018208254125, 0018208911691, 0705105153919, 0705105154015, 4960759124685

Haupteigenschaften
Kamera-TypDSLR-Kamera
Sensor-Auflösung10,2 MP
LCD Bildschirmgröße6,35 cm (2,5 Zoll)

Optischer Sensor
Sensor-Größe15.8 x 23.6mm
Sensor-TypCCD

Objektiv-System
Objektiv für SDNur Gehäuse

Belichtungszeit
LichtempfindlichkeitISO 100-1600
Maximal Lichtempfindlichkeit1600

Kamera Blitz
Blitz-TypPop-up Blitz

Speicher
Unterstützter Flash-SpeicherSD Memory Card, SD-Karte, SDHC Card, SDHC-Speicherkarte

Sucher
Sucher-TypOptisch
Optischer Sucher-TypFixed Eye-Level-Pentaprism

Abmessungen
Tiefe7,7 cm
Höhe10,3 cm
Breite13,2 cm
Gewicht585 gr

Display
Display-TypTFT-Aktivmatrix
Display-UmdrehungEingebaut
Display-Größe6,35 cm (2,5 Zoll)

Anschlüsse
Anschlusstypen1 x Composite-Video-Ausgang, 1 x USB
Erweiterungssteckplätze1 x SD-Speicherkarte

Batterie
Betriebszeit von bis2700 min
Batterie-TypGerätespezifisch
HerstellerbatterienameNikon EN-EL3a

Dateiformat
Still Bild-FormatDCF 2.0, EXIF, EXIF 2.21, JPEG, RAW, RAW-Bild

Andere Eigenschaften
Weitere EigenschaftenDPOF Support, Ja, Mit Stativbefestigung, Ohne LCD-Schutzfunktion, USB 2.0, USB 2.0-Kompatibilität

Verschiedenes
FarbeSchwarz
AufnahmeprogrammeHochformat, Macro, Nacht - Querformat, Nachtporträt, Querformat, Sportmodus

eBay-Produkt-ID: EPID100236838
Sehen Sie einen Fehler? Geben Sie uns Bescheid!
Testberichte von eBay-Mitgliedern
Nikon D80 Digitalkamera - Schwarz (Nur Geh�use)
  • Durchschnittliche Bewertung:
    Basierend auf 169 Testberichten.
  • Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne137
  • 4 Sterne32
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
Bewertung der Funktionen
Bildqualitt
Merkmale
Größe / Gewicht
Preis-Leistungs-Verhältnis
Beste Ergebnisse|Neueste|Beliebt

Alle Testberichte

Robuste, Qualitativ Hochwertige SLR-Kamera

Erstellt: 02.12.07
Testbericht für: Nikon D80 Digitalkamera - Schwarz (Nur Geh�use)
Nachdem meine D50 als Zweitkamera ihren Geist aufgab, stand für mich die Neuanschaffung einer Digitalkamera für den professionellen Gebrauch (ja auch meine D50 benutzte ich professionell) an.

Die D80 ist hier eine gute Wahl und vor allem eine Alternative zur D200.
Die Auflösung von 10 Mios haben beide und die Unterschiede im Speicherkarten format (SD bei der D80 und CF bei der D200) sowie die geringe Merfachleistung in Sachen Bildserie (3 Bilder pro Sekunde D80 und 5 Bilder D200) rechtfertigen nicht den Kauf der um ein vielfaches teureren D200.

Hier mal ein Vorzug der D80 gegenüber der D200:
Empfindlichkleitseinstell​ung Automatisch ab 100 ASA bei der D200 erst ab 200

Die D80 hat zwar nur eine 200tel Sekunde Synchronzeit, aber mal im Ernst, unsere damaligen Analogkameras hatten gerade mal 125tel oder eine 250tel (f4).

Wichtig ist das an der Kamera auch alte Obejektive ihre Verwendung finden, D-Serien sowieso aber sogar mein altes Nikkor 85mm 1:1,8 AF verweigert nicht den Dienst an der Kamera.
Der Weißabgleich im Automatikbetrieb stimmt zu 95%, der Rest ist zu Blau und kann korrigiert werden.
Ein supertollen Feature (gerade für Profis im Studiobereich) ist die Möglichkeit endlich gleichzeitig RAW und JPG im Fine Modus zu speichern, dies war bisher nur im RAW - BASIC (zu stark komprimiert) möglich.
Die Kamera arbeitet mit meinem alten SB-26 im manuellen Bereich tadellos zusammen und meinem SB-28 auch im Automatikbereich. Das eingebaute Blitzgerät ist sehr homogen und arbeitet hervorragend mit den Programmen der Automatik zusammen.
Einweiteres PLUS der D80 sind die zahlreichen Individualfunktionen (32), die es ermöglichen ein Foto bereits bei der Aufnahme auf die Wünsche des Fotografen zu bearbeiten oder die Kamera nach seinen Wünschen zu konfigurieren. Auch die Bildkontrolle kann über spezielle Funktionen in Schärfe, Helligkeit etc. konfiguriert werden.


Fazit:
Die Kamera mit dem Batteriepack MB-D80 und dem 18-135mm ist ein Allroundwerkzeug nicht nur für den Amateur.

Für mich als professionelle Anwenderin eine weitere perfekte Zweitkamera (nach der D50).
82 von 85 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Nokon D80

Erstellt: 19.02.08
Testbericht für: Nikon D80 Digitalkamera - Schwarz (Nur Geh�use)
Nachdem ich die Kamera nun schon 1 Jahr besitze und sie gründlichst erprobt habe, bin ich nun in der Lage sie zu beurteilen. Nachdem ich vorher schon zwei neue Canon 350D hintereinander besessen hatte, von denen die erste wegen totaler Unschärfe schon nach 2 Tagen zurückging und die zweite nach einen Jahr wegen Fehlbelichtungen zurückging, hatte ich mich zum Wechsel der Kameramarke entschlossen. Die Nikon D80 ist sehr hochwertig verarbeitet und hat ein kompaktes aber nicht zu kleines Gehäuse. Viele Funktionen sind über Tasten direkt zu erreichen, ohne sich durch die Menues zu hangeln. Die wichtigsten Einstellungen hat man im LCD-Display oben auf der Kamera im Blick. Das rückwertige Display ist groß und lässt sich auch im Hellen gut ablesen. Der Sucher ist groß und hell, es lassen sich auch Gitterlinien einblenden.Die Kamera ist nach dem Einschalten sofort einsatzbereit. Sehr schnelle Auslösung. Beim ersten Studium der Kamera ist das Menue etwas verwirrend, vor allem wenn man zuvor eine CANON besessen hat. Nach längerem Üben lernt man aber die Vorteile etlicher Einstellungen zu schätzen. Die Bildergebnisse sind bei Tageslicht sehr neutral, bei Kunstlicht sollte man die verschiedenen Weißabgleichsmöglichkeiten ausprobieren die teilweise bessere Ergebnisse erbringen. Die Schärfe ist sehr gut aber nicht übertrieben. Schärfe, Brillianz und Sättigung lassen sich aber, wenn man möchte, anheben. Der Akku hält beim häufigen Betrachten der Aufnahmen gute 200 - 250 Bilder durch. Verzichtet man auf das Ansehen der Bilder, kommt auf mehr als das Doppelte. Ich besitze folgende Objektive: Nikkor 18-70mm 1:3.5-4.5G ED mit hervoragende Schärfe. Nikkor VR 24-120mm 1:3.5-5.6G ED mit Bildstabilisator. Hervorragend verarbeitet. Der Bildstabilisator arbeitet ebenfals hervorragend, so dass sogar Bilder aus dem fahrenden Bus etwas geworden sind. Leider ist die allgemeine Schärfe nicht restlos zufriedenstellend. Letztes Objektiv ist ein Nikkor VR 70-300mm mit Bildstabilisator, bei diesem Objektiv ist alles hervorragend. Empfehlung: Bevor man sich ein Objektiv kauft, unbedingt ein paar Testfotos machen und sich zu Hause auf dem Bildschirm ansehen. Fazit: Die Kamera ist äußerst zuverlässig, aber nur etwas für Jemanden der bereit ist, sich mit den Einstellmöglichkeiten auseinanderzusetzen oder aber stur im Automatikmodus fotografiert und dabei auf die allerletzten Feinheiten in kritischenden Aufnahmesituationen verzichten möchte. Für mich ist die Nikon D80 eine Kamera, die ich nicht so schnell durch eine andere Kamera ersetzen werde.
16 von 16 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Nikon D80 Schnäppchen

Erstellt: 03.03.08
Einen wirklichen Testbericht abzuliefern wäre momentan noch zu früh, da ich diese Kamera erst seit ca. 3 Wochen besitze. Als Umsteiger von einer Minolta XE-1 analog auf eine D80 ist alles noch sehr gewöhnungbedürftig. Aber es macht auch Spass mal was Neues auszuprobieren.
Ich habe im Vorfeld in verschiedenen Fachgeschäften und Märkten viele DSLR's in der Hand gehabt und bin jedes Mal bei der D80 hängen geblieben. Sie hat für mich einfach das beste Handling. Die Grösse ist optimal und sie macht auf mich nicht, wie manch eine andere Kamera, den Eindruck als habe man Spielzeug in der Hand. Was mir weiterhin gefällt, sind:
1. der sehr helle Sucher
2. das Datendisplay
3. der grosse Monitor
4. sich nicht mitdrehende Frontlinsen (Verwendung von diversen Filtern)
5. der Zwischenraum zwischen Handgriff und Objetiv
6. etc. ...
Da ich mir diese Kamera auf jeden Fall spätestens im April gekauft hätte, hatte ich vor ca. drei Wochen bei ebay besonderes Glück. Im Angebot war eine komplette Nikon D80-Ausrüstung, die gut ein Jahr alt bzw. jünger war, also noch mit Garantie und sämtlichen Rechnungen. Zur Ausrüstung gehören:
1. Nikon D80 Body
2. Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4 D
3. Nikon AF-S Nikkor 18-70mm 1:3,5-4,5 G ED DX
4. Nikon AF-S Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 ED DX
5. Nikon MB-D80 Batterie/Akkupack
6. Nikon ML-L3 Infrarot-Fernauslöser
7. Manfrotto 055prob Profi-Stativ
8. Manfrotto 501 Videoneiger
9. Lowepro Fototasche
sowie diverse Filter und Gegenlichtblenden. Auch das zum normalen Lieferumfang gehörende Zubehör wie Akku, Ladegerät, Schultergurt, Kabel, Software, Handbuch etc. waren ebensfalls komplett.
Neupreis der Ausrüstung war etwa 2200.--Euro. Ich hatte das Glück, diese für weniger als die Hälfte zu ersteigern. Also für mich ein echtes Schnäppchen, worauf ich wirklich stolz bin. Ein Traum ist für mich in Erfüllung gegangen.
Um zu erfahren, was die Kamera wirklich kann, habe ich mir gleich "Das Profi-Handbuch zur Nikon D80" von DATA BECKER bestellt. Ich hoffe, dass ich mich in der nächsten Zeit ausgiebig mit der Kamera beschäftigen kann, um einen besseren Testbericht abzugeben. Aber auch der erste Eindruck zählt. Auf jeden Fall sind die ersten gemachten Bilder super, zumindest am Computer. Ein Tipp noch am Rande. Für die Freihandfotographie ist eine Handschlaufe sehr empfehlenswert. Eine Augenmuschel ebenfalls.
Für extreme Macro-Aufnahmen (Mineralien) habe ich mir noch ein Balgengerät zugelegt.
FAZIT: Vor ca. 30 Jahren war die Reihenfolge in etwa: Canon-Olympus-Minolta-Nikon oder Leica. Heutzutage bietet jeder Hersteller, wie schon damals, für Jedermann das an, was gewünscht wird. Die Reihenfolge hat sich jedoch kaum geändert. Nikon bleibt Nikon. Man sieht es auch auf vielen öffentlichen Veranstaltungen. Dieses soll keine Produktwerbung sein, sondern die Empfehlung, in die Geschäfte zu gehen, diverse Kameras in die Hand zu nehmen, Daten zu vergleichen und dann zu sagen: diese Kamera ist es, egal von welchem Hersteller.
Ich habe auf jeden Fall meine Kamera, die "Nikon D80" gefunden, und bin wirklich stolz darauf. Ein Wunsch bzw. Traum wurde wahr.
mfG ganter1952
7 von 11 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Zusätzliches Navigationsmenü

eBay Käuferschutz

Kontextuelle Hilfe öffnet sich (Beginn des Layers)
Kontextuelle Hilfe schließt sich (Ende des Layers)