Hier klicken, um zu Zurück zu den Suchergebnissen zu gelangenZurück zu den Suchergebnissen
Die Schwester der Königin (2009)
Foto bereitgestellt von #M#.Dieses Produktfoto wurde vom hier genannten Community-Mitglied bereitgestellt.
Vergrößern
 
"Die Schwester der Königin" erzählt die Geschichte der schönen Geschwister Anne und Mary Boleyn, zu einer Zeit, in der in Europa Geschichte geschrieben wurde. Getrieben vom bl...Mehr zum Thema
Beliebteste:
Alle Bewertungen aufrufen
rating
Heinrich der Achte in einer neuen Rolle ;o) !
Heinrich der Achte - ein von der Geschichte doch sehr farbig geschilderter Herrscher Britanniens, der besonders durch sein doch recht lebhaftes Liebesleben in Erinnerung gebli...Mehr zum Thema
rating
gute darsteller in miesem skript!
der film "die schwester der königin" nach dem gleichnamigen bestseller von philippa gregory ist ein weiteres musterbeispiel aus der kategorie: gut ist das gegenteil ...Mehr zum Thema
Preis
(inkl. MwSt.)
EUR 6,54
Kostenloser Versand
Sofort-KaufenSofort-KaufenSofort-Kaufen
Die Schwester der Königin / Natalie Portman, S. Johansson / NEU / DVD / #13531
  • Bestes Angebot eines Verkäufers mit Top-Bewertung
    Der hier angezeigte Artikel ist der günstigste Sofort-Kaufen-Artikel eines Verkäufers mit hohem Bewertungsniveau.
Artikelzustand:Neu
Ort:Darmstadt, Deutschland
Rücknahmen:akzeptiertWeitere Details
|Zahlungsmethoden:PayPal, ÜberweisungWeitere Details
AuktionBald endende Angebote zuerstSofort-KaufenPreis inkl. Versand: niedrigster zuerst
Für dieses Produkt gibt es derzeit keine „Ungebraucht: Auktionsangebote“, aber diese anderen Angebotsformate sind verfügbar
 Alle Angebote des Typs „Ungebraucht: Sofort-Kaufen“ aufrufen

Produktbeschreibung

Produktinformation
"Die Schwester der Königin" erzählt die Geschichte der schönen Geschwister Anne und Mary Boleyn, zu einer Zeit, in der in Europa Geschichte geschrieben wurde. Getrieben vom blinden Streben ihrer Familie, kämpfen die Schwestern um die Liebe zum attraktiven wie leidenschaftlichen König Henry VIII. Während sich letztlich beide das Bett des Königs teilen, kann nur eine den Thron erklimmen. Für eine stürmische Regentschaft, die schon nach kurzer Zeit ihr tragisches Ende nimmt ... durch das Schwert des Henkers.

Haupteigenschaften
RegisseurJustin Chadwick
DarstellerDavid Morrissey, Eric Bana, Kristin Scott Thomas, Natalie Portman, Scarlett Johansson
VerlagUniversal Pictures
Tag der Veröffentlichung02. Januar 2009
GenreDrama, Historienfilm

Zusätzliche Information
KomponistJustin Chadwick
SprachausgabeEnglisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Holländisch, Italienisch, Spanisch)
Bildformat16:9 anamorph
MediumDVD
Spieldauer110 Minuten
FSKAb 12 Jahren
TonformatDeutsch: Dolby Digital 5.1, Englisch: Dolby Digital 5.1, Italienisch: Dolby Digi
Gewicht96 g
EAN5050582556353

eBay-Produkt-ID: EPID69694099
Testberichte von eBay-Mitgliedern
Die Schwester der Königin (2009)
  • Durchschnittliche Bewertung:
    Basierend auf 13 Testberichten.
  • Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
Beste Ergebnisse|Neueste|Beliebt

Alle Testberichte

Heinrich der Achte in einer neuen Rolle ;o) !

Erstellt: 24.04.11
Heinrich der Achte - ein von der Geschichte doch sehr farbig geschilderter Herrscher Britanniens, der besonders durch sein doch recht lebhaftes Liebesleben in Erinnerung geblieben ist - erscheint in diesem Film durchaus nicht in der Hauptrolle.... nein, er wird zum Statisten, zum Spielball von Ränke und Intrige, ein Opfer seiner niederen Instinkte, ein Spielball seiner Lobbyisten, ein scheinbar willfähriges Opfer der Politik....
Dem scheinbar unbeschränkten Herrscher werden Frauen zugeführt, die ihn in ein politische Richtung lenken sollen - einem bestimmten Haus gewogen stimmen sollen - den Boleyns... und zwar um JEDEN Preis.
Heinrich erscheint in einer neuen Rolle - überraschenderweise der des Statisten.
Er ist so wenig Herr seiner Sinne, dass er geneigt scheint, seinen Trieben alles zu opfern - erst eine stabile und gute Ehe mit Katharina von Aragon, später die Ehe mit Anne Boleyn - er wird schwach dargestellt - leicht zu begeistern und ebenso schnell abkühlend - beinahe kindlich in seinen Bedürfnissen und seiner Ungeduld. Eine Schwangerschaft überfordert seine Treue - sofort muss eine neue Gespielin her - man bekommt den Eindruck, dass Heinrich beinahe krankhaft triebgesteuert war.
Und die Geschichte scheint dies zu bestätigen - warum sonst sollte sich ein Herrscher mit Gewalt mit der obersten Autorität der damaligen Zeit überwerfen: der Kirche?
Doch der Film räumt nun endlich eben jenen Figuren Raum ein, die sonst nur am Rande seiner Biographien Erwähnung finden: seinen Frauen!
Seine Ehefrau Nummer eins, Katharina von Aragon überlebt als eine der Wenigen durch ihre unglaubliche Tugendhaftigkeit und Loyalität die Untreue ihres Gemahls - die nächste Gattin verwickelt sich im eigene Netz der Intrigen - gesponnen aus Ehrgeiz und Gehorsam ihrer Familie gegenüber - und stirbt.
Doch zum ersten Mal erscheint eine neue Figur auf dem Tableaux der Geschichte: die Schwester Anne Boleyn's: Mary!
Spannend wird eine neue Linie der Geschichte gesponnen, die ein neues Licht auf das gesellschaftliche Leben der damaligen Zeit wirft!
Und das Aschenbrödel erscheint in einem völlig neuen Licht........!
Nach langem Leiden wird Güte und Wahrhaftigkeit doch noch belohnt - und man denkt bei sich: schön.
Schön, dass es so ein Ende gibt.
Schön, dass Anstand und Ehrlichkeit am Ende die Oberhand behalten - und nicht, wie heute so oft propagiert, der Ehrgeiz und die Skrupellosigkeit!
Wer noch an alte Werte glaubt und beim Aschenbrödel noch eine Träne vergießt, wird hier belohnt.
Ein Film, der unerwartet anrühren kann - trotz einer polierten und beinahe zu perfekt ausgestatteten Oberfläche.
Und Scarlet Johanson überzeugt plötzlich und unerwartet aus der zweiten Reihe heraus! Während eine Nathalie Portman plötzlich Abgründe aufweist, die man ihr bis dahin kaum zugetraut hätte...
Ein durchaus sehenswerter Film - wenn auch ohne Schwere und Komplexität - so doch anrührend.
Und ich denke, man kann ihn durchaus mehrfach sehen - ohne sich sträflich langweilen. Ein Film, der durchaus Facetten besitzt, die man ihm nach oberflächlicher Betrachtung kaum zugetraut hätte.
Mich hat er berührt - irgendwie - irgendwo.....
Viel Spaß beim Ansehen - ich werde das sicherlich noch mehrmals tun :o) !
0 von 1 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

gute darsteller in miesem skript!

Erstellt: 24.08.08
der film "die schwester der königin" nach dem gleichnamigen bestseller von philippa gregory ist ein weiteres musterbeispiel aus der kategorie: gut ist das gegenteil von gut gemeint!!!die darsteller und die ausstattung sind exquisit. das drehbuch ist schrott. warum, zur austattung,sie ist farbenprächtig und historisch wohl relativ präzise. die drei hauptdarsteller, scarlett johanson, natalie portman und eric bana sind gut gewählt und spielen mehr als passabel. natalie portman als anne boleyn ist herrlich zickig und überkanditelt. scarlett johanson in der rolle der mary boleyn ist treffend naiv und verführerisch. eric bana als henry VIII ist vielleicht ein wenig zu vornehm, etwas mehr plantagenetscher jähzorn hätte hier gut gepasst, wirkt aber sehr majestätisch. auch die rolle des george ist noch hinnehmbar gespielt, aber viele andere wichtige figuren sind völlig blass oder in den nebenrollen verschüttet. nichts erfährt man über sir thomas more oder kardinal wolsey. auch königin katarina bleibt irgendwo unter ferner liefen, stattdessen die ganze boleyn mischpoche mit ihrer intrigenschmiede - bis zum abwinken - nicht unineressant - hat was von good old "dallas", aber nur... darauf lief es ja nun mal tatsächlich nicht hinaus. die historischen zusammenhänge werden überhaupt nicht erwähnt. die umsetzung des buches ist wirklich grottenschlecht. nur dank der schönen, opulenten bilder und der ansehlichen darsteller hat der film einen gewissen charme, aber die historischen verkrümmungen und vereinfachungen schmerzen echt. schade, denn auch hier ist ganz klar, hätten die produzenten ebenso viel geld in den etat für dialog und dramaturgie wie in die austattung gesteckt, dann hätte was draus werden können. so hat das ganze leider nur gutes soap opera niveau im tudor style.
quasi. yo, the king is in the house - give him a new spouse!!!
7 von 10 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

DVD Film "Die Schwester der Königin"

Erstellt: 05.08.10
Ich habe vor einem Monat über Ebay eine gebrauchte DVD mit dem Film "Die Schwester der Königin" erworben. Den Film habe ich schon ein mal vorher gesehen, doch Filme, die mir besonders gefallen sehe ich mir von Zeit zur Zeit öfters an und deshalb habe ich sie gerne in meiner privaten Videothek. Erzählt wird in diesem Film die Geschichte über den änglichen König der Tudorsdynastie Heinrich den VIII und seine berümten Liebesbeziehungen zu den zwei Boleyn-Schwestern. Hervorragende Auswahl der Darstellers und ausgezeichnete Leistung des Drehbuchautors sowie des Regisseurs machen den Film zu einem richtigen Genuss. Natürlich ist eine Hollywoodverfilmung, auch wenn sie auf einer wahren Begenheit beruht, kein Geschichtsunterricht, aber wie oft passiert es, dass ein spanneder Film ein Anstoß für Neugier und Nachforschungen ist. Ich wollte auch mehr über die Geschichte des bestrittenen Gründer der anglikanischen Kirche wissen und habe in mehreren Quellen recherchiert (Bücher, Internet). Aus der Geschichte sollten wir lernen, nicht die Fehler unserer Vorfahren zu wiederholen. Das ist wichtig für unsere Zukunft. Was lernen wir aus den Aktionfilmen? Ich wüsste nichts. Es ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich empfehle den Film für Menschen, die sich für Geschichte interessieren. Hoffentlich wird es auch in der Zukunft auch viel Filme geben, aus denen wir was lernen.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Wunderbarer Film aber schlechte Veröffentlichung

Erstellt: 09.05.09
Der Film "Die Schwester der Königin" trifft bestimmt nicht von jedem den Geschmack aber mich persönlich hat der Film vollkommen überzeugt. Eine tolle Story, die sehr gut Umgesetzt wurde und super Darsteller. Sehr gut hat mir gefallen, dass man nur die Geschichte der 2 Boleyn-Schwestern erzählt bzw. gezeigt hat und die anderen Damen nur kurz eingeführt hat. Es ist tolles Machtspiel zwischen einer Frau (Anne) und dem König (Heinrich VIII) und wie Sie es schafft, Ihn total zu verwirren und sich Ihn gefügig zu machen. Leider ist das nicht von langer Dauer und es endet ziemlich traurig.

Das Menü ist schön animiert, Bild und Ton sind super. Als einziges Extra gibt es ein Booklet mit Infos zu den Darstellern. Daher gibt es leider nur 3 Sterne da mir ein Making-Of oder Interviews sehr gut gefallen hätte.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Die Schwester der Königin - Kostümfilm ohne Tiefgang

Erstellt: 13.04.09
Wer "Die Tudors" bereits vorher gesehen hat, ist mit Sicherheit ziemlich enttäuscht von der geringen Aussagekraft dieses (Kostüm-)Filmchens.
Die Superklasse-Serie "Die Tudors" hat mich dazu "verleitet" auch dieses "Meister"-Werk zu kaufen. Man will ja gerne mehr über die Personen um Heinrich VIII. erfahren. Was bei der "Schwester der Königin" dann zu sehen war, kann sich in keinster Weise mit der Hit-Serie vergleichen. Der Film hat zwar relativ gute Darsteller/innen, wobei m.E. Scarlett Johansson (spielt die Schwester der Anne Boleyn) noch die beste Actrice dieses Films ist. Auch die Ausstattung/Kostüme können sich sehen lassen. Ansonsten beinhaltet der Film eine schnelle, oft übergangslose Aneinanderreihung einzelner Szenen ohne Tiefgang mit wenig Aussagekraft und Anspruch.
Meine Empfehlung: Für die leichte Unterhaltung ist dieser Film ok. Wer die geschichtlichen Daten und alles über das Leben Heinrich VIII. nochmal in super beschriebener Form nachlesen will, der kaufe sich den Roman "Heinrich VIII." von Margaret George.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Zusätzliches Navigationsmenü

eBay Käuferschutz

Kontextuelle Hilfe öffnet sich (Beginn des Layers)
Kontextuelle Hilfe schließt sich (Ende des Layers)