Hier klicken, um zu Zurück zu den Suchergebnissen zu gelangenZurück zu den Suchergebnissen
Canon EOS 550D 16 MP Digitalkamera - (Nu...
Foto bereitgestellt von #M#.Dieses Produktfoto wurde vom hier genannten Community-Mitglied bereitgestellt.
Vergrößern
 
Beliebteste:
Alle Bewertungen aufrufen
rating
EOS 550D als HD VIDEOKAMERA rezensiert ...
Diese Rezension bezieht sich hauptsächlich auf die Videofunktion dieser Kamera, da andere schon die Qualität der Fotos angesprochen haben.

Der Hauptvorteil eine DSL...Mehr zum Thema
rating
Kamera überzeugt, allgemein einfache Handhabung!
Lange habe ich gesucht und verglichen welche Spiegelreflexkamera nun meine Sache ist. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Kameras zu vergleichen war nicht einfach. Die techni...Mehr zum Thema

Produktbeschreibung

Produktbezeichnung
MarkeCanon
Modell550D
Herstellernummer4463B017
EAN0609722000000, 4250371301367, 4960999668635, 8714574549910, 8714574549927, 8714574549934

Haupteigenschaften
Kamera-TypDSLR-Kamera
Sensor-Auflösung18,0 MP
LCD Bildschirmgröße7,62 cm (3 Zoll)

Optischer Sensor
Sensor-Größe14.9 x 22.3mm
Sensor-TypCMOS

Objektiv-System
Objektiv für SDNur Gehäuse

Belichtungszeit
LichtempfindlichkeitISO 100-6400, ISO 12800, ISO-Automatik (100-6.400)
Maximal Lichtempfindlichkeit12800

Kamera Blitz
Blitz-TypPop-up Blitz
Rote-Augen-ReduktionJa

Speicher
Unterstützter Flash-SpeicherSD Memory Card, SD-Karte, SDHC Card, SDHC-Speicherkarte, SDXC Memory Card, SDXC-Karte

Sucher
Sucher-TypOptisch
Optischer Sucher-TypAugenhöhen-Spiegel-Pentaprisma

Abmessungen
Tiefe6,2 cm
Höhe9,73 cm
Breite12,88 cm
Gewicht475 gr

Display
Display-TypLCD
Display-UmdrehungEingebaut
Display-Größe7,62 cm (3 Zoll)

Mikrofon
Betriebsart des MikrofonMono

Anschlüsse
Anschlusstypen1 x Composite-Video/Audio-Ausgang, 1 x Fernsteuerung, 1 x HDMI-Ausgang, 1 x Mikrophon ( Mini-Phone Stereo 3,5 mm ), 1 x USB
HDMI-AusgangJa
Erweiterungssteckplätze1 x SD-Speicherkarte

Batterie
Batterie-TypLithium-Ion
HerstellerbatterienameCanon LP-E8

Dateiformat
Digitales VideoformatH.264
Still Bild-FormatJPEG, RAW, RAW + JPEG, RAW-Bild

Auflösung
Maximale Bildauflösung1920 x 1080

Andere Eigenschaften
Weitere EigenschaftenAuto Lighting Optimiser, DPOF Support, Exif Print-Unterstützung, Gesichtserkennung, Helligkeitsregelung der Anzeige, Highlight Point Display, Highlight-Ton-Priorität, Histogramm-Display, LCD-Monitor mit Live-Bild-Modus, PictBridge-Unterstützung, RGB-Primärfarbfilter, Rote Augen Korrektur, Schärfentiefekontrolle, Seitenlichtkorrektur, Stromsparfunktion (Auto-Power-Save), USB 1.1, USB 2.0-Kompatibilität, digitale Geräuschminderung, direkt Druck
GesichtserkennungJa

Verschiedenes
FarbeSchwarz
AufnahmeprogrammeHochformat, Nachtporträt, Nahaufnahme, Querformat, Sportmodus
SpezialeffekteEinfarbig, Neutral, Originalgetreu, Porträt, Querformat

eBay-Produkt-ID: EPID100168171
Sehen Sie einen Fehler? Geben Sie uns Bescheid!
Testberichte von eBay-Mitgliedern
Canon EOS 550D 16 MP Digitalkamera - (Nur Geh�use)
  • Durchschnittliche Bewertung:
    Basierend auf 37 Testberichten.
  • Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
Bewertung der Funktionen
Bildqualitt
Merkmale
Größe / Gewicht
Preis-Leistungs-Verhältnis
Beste Ergebnisse|Neueste|Beliebt

Alle Testberichte

EOS 550D als HD VIDEOKAMERA rezensiert ...

Erstellt: 02.06.10
Diese Rezension bezieht sich hauptsächlich auf die Videofunktion dieser Kamera, da andere schon die Qualität der Fotos angesprochen haben.

Der Hauptvorteil eine DSLR als Videokamera zu benutzen liegt dabei, daß man viele unterschiedliche Objektive auch für die Videoaufnahme benutzen kann, während eine Verbrauchervideokamera, egal wie gut, auf das eingebaute Zoomobjektiv beschränkt ist. Zwar kann man unter Umständer mittels eines Adapters andere Objektive davorsetzen, aber besser wird die Bildqualität dadurch nicht. Und bei HD fängt man an den Unterschied zu sehen. Theoretisch kann man also mit der EOS 550D Videos von der optischen und farblichen Qualität (wenn auch natürlich nicht der Auflösung) der entsprechenden Fotos machen.

Genau wie die beste neue Videokamera von Panasonic kann die EOS 550D "full HD" in bis zu 60 Bilder pro Sekunde aufnehmen (was allerdings heutzutage noch keinen praktischen Sinn hat). Die EOS 550D kann weiter in PAL und NTSC Format aufnehmen - was kaum, wenn überhaupt, eine Videokamera, die in Deutschland gekauft wurde, zulässt. Außerdem kann sie sowohl im "Filmmodus" (24 BpS) als auch im "normalen" Videomodus (25 BpS bei PAL) aufzeichnen. Das Resultat wirkt aber immer eher wie Film, denn: Halbbilder, wie bei Video üblich, kann sie NICHT.

Manuelle Einstellung der Belichtung ist auch im Videomodus erlaubt; somit kann man - soweit unter den Lichtverhältnissen möglich - die Bewegungs- und Tiefenschärfe variieren wie beim Fotografieren!

Das eingebaute Mikro nimmt ordentlichen Ton - aber nur in Mono - auf, aber die EOS 550D hat tatsächlich auch eine Anschlussbuchse für ein Stereomikrofon, was wunderbar funktioniert. Surround ist nicht möglich.

Wegen dem fehlenden Verwacklungsschutz bei speziellen Objektiven (die EOS hat keinen digitalen), und dem externen Mikro (außer, man setzt ein Videomikro auf den Blitzschuh, was durchaus möglich ist) nimmt man wahrscheinlich mit dieser Kamera meistens Video per Stativ auf. Es geht aber auch ohne, wenn man z.B. die Kitobjektive benutzt oder die Tonqualität egal ist.

Zum aufzeichnen von langen Veranstaltungen usw. ist die Kamera eher nicht geeignet, denn die Aufnahmelänge pro Schnitt ist auf 4 GB bzw. 29 Minuten beschränkt und - was ärgerlicher ist - da der Videomodus die "Live Screen" nutzt, überhitzt die Kamera nach etwas über einer Stunde kontinuierlicher Aufnahme und muß 10-15 Minuten abkühlen (ein Warnsystem schaltet sie automatisch ab). Außerdem hat sie natürlich keinen internen Festspeicher und ist auf die Speicherkapazität der vorhandenen SDHC Karte(n) beschränkt. Und im MPEG-4 Format passen hier gerade mal 12-15 Minuten HD Video auf 4 GB!

Man kann während des Filmens auch Fotos in voller Auflösung "schnappen", dabei setzt aber die Videoaufnahme ein paar Sekunden aus und erzeugt ein Standbild.

Fazit: zum anspruchsvollen "Filmen" von Szenen, die man später in einem Schnittprogram wie Final Cut zusammenfügt, also zum Beispiel Musik-, Reise- oder "Kunst"videos, Ist die EOS 550D eine äußerst interessante Alternative, vor allem wenn man sowieso abwägt ob man nun seine 1000 € in eine Video- oder DSLR-Kamera steckt. Und die Canon bietet sich als eine sehr viel bessere Videokamera an als jegliche Videokamera einen Fotoapparat dieser Qualität nachahmen kann. Wenn man mit den hier angegebenen Einschränkungen arbeiten kann, sollte man sich diese Lösung ernst anschauen!
52 von 54 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Kamera überzeugt, allgemein einfache Handhabung!

Erstellt: 12.05.10
Lange habe ich gesucht und verglichen welche Spiegelreflexkamera nun meine Sache ist. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Kameras zu vergleichen war nicht einfach. Die technischen Daten sind schon sehr reizend, aber ich merke auch, dass ich die Leistungsfähigkeit kaum ausreize.

Vor allem war es mir wichtig eine Kamera zu haben, die auch noch bei schwächerer Beleuchtung passable Bilder ohne Blitz macht.(Natürlich spielt hier die Lichtstärke des Objektives auch eine Rolle, wobei eben das mitgelieferte Objektiv nicht zu den Lichtstärksten gehört. Doch wer die Casio Exilim EX-V7 kennt, der weiß, dass auch ohne lichtstarkem Objektiv dazwischen Welten liegen.

Ein weiterer Punkt ist die Möglichkeit Video aufzunehmen, was ich bisher noch nicht so voll getestet habe, wobei erste Resultate doch ganz gut waren. Ich denke diese Kamera liegt in einem gutem Preis-Leistungsverhältnis macht sehr gute Bilder auch im Automodus, was natürlich gerade für Anfänger ein großer Vorteil ist.

Insgesamt bietet die Kamera noch viele Details und Möglichkeiten, welche ich derzeit noch nicht erprobt habe.

Doch zum Schluss noch eine Anmerkung. Das Fotografieren macht Spaß und es bietet sich noch ein großes Feld zum experimentieren. Es wird noch eine längere Zeit dauern, bis ich alle Möglichkeiten dieser Kamera ausgereizt habe. Ein weiteres Teleobjektiv (größerer Telebereich) gehört einfach dazu, was früher oder später ich mir noch zulegen werde.
19 von 27 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Die Schattenseiten!

 | Ja, ich würde dieses Produkt weiterempfehlen.
Erstellt: 03.10.11
Es ist leicht eine solche Kamera über den grünen Klee zu loben aber wo Licht ist gibts auch Schatten. Ich möchte lieber die nicht so tollen Eigenschaften aufzeigen. Als erstes fiel mir das unhandliche Handling auf, die Kamera liegt nicht gut in der Hand sodass eine Handschlaufe unumgänglich ist. Ebenso nervig wie billig ist die Gummiabdeckung für den USB Anschluss. Dafür dass man doch ständig die Kamera mit dem PC verbinden muss, wäre hier eine feste Kunststoffklappe deutlich sinnvoller und vorallem bequemer gewesen. Die Videofunktion ist für Freihandaufnahmen ungenügend, da weder eine Bildstabilisierung noch ein Autofokus stattfindet. Freihandaufnahmen sind alle zittrig und machen keinen Spass. Ein Stativ mit Schwenkarm ist dringend zu empfehlen. In der Kamera internen Datenbank für Vignettierungskorrektur fehlen ausgerechnet die Objektive, die als Set mit angeboten werden. Die Bildqualität ist gut wenn man keinen Vergleich zu anderen Kameras hat, ich persönlch finde aber das bei niedriger Auflösung also nicht 18Megapixel andere Kameras (Sony / Nikon) besser sind. 18 Megapixel sind sicher eine feine Sache aber wenn man die Kamera hauptsächlich z.B. für Ebay Produktfotos einsetzen will, sind die 18MP vollkommen ungeeignet. Grottenschlecht finde ich auch die Unterstützung von einigen Programmen was das RAW Format der 550D anbetrifft. Dazu muss man wissen, dass jede Canon Kamera ein anderes RAW Format hat und die 550D nur von wenigen Programmen unterstützt wird. Falschfarben oder überhaupt keine Importmöglichkeiten sind die Folge. Ebenfalls schlecht finde ich, dass die 550D keinen Stromanschluss für ein externes Netzteil hat und das der Akku ruckzuck leer ist sofern man vergisst die Kamera bei PC Verbindung nach der Bild Übertragung auszuschalten. Eine Akku Aufladung über USB fehlt ebenfalls.
39 von 49 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Canon EOS 550D

Erstellt: 08.06.10
Testbericht für: Canon EOS 550D 16 MP Digitalkamera - (Nur Geh�use)
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen diese Wahnsinns Digitalkamera gekauft und muß sagen...Sie ist der absolute Hammer!

Seit dem ich sie habe, bin ich ständig auf der Suche nach Motiven. Ganz egal was du auch damit Fotographieren willst du kannst dir ganz sicher sein, das es super Bilder werden.

Auch das Filmen in HD ist Spitzenklasse...

Würde diese Digitalkamera immer wieder kaufen

MfG...


MfG...
2 von 3 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Zusätzliches Navigationsmenü

eBay Käuferschutz

Kontextuelle Hilfe öffnet sich (Beginn des Layers)
Kontextuelle Hilfe schließt sich (Ende des Layers)