Hier klicken, um zu Zurück zu den Suchergebnissen zu gelangenZurück zu den Suchergebnissen
Apple iPhone 3GS - 16 GB - Schwarz (Ohne...
Foto bereitgestellt von #M#.Dieses Produktfoto wurde vom hier genannten Community-Mitglied bereitgestellt.
Vergrößern
 
Das schnelle, leistungsstarke iPhone 3GS bietet Videokamera, Sprachsteuerung und mehr. Und das iPhone hat jetzt über 100 Funktionen. Jedes iPhone ist ein revolutionäres Mobilt...Mehr zum Thema
Beliebteste:
Alle Bewertungen aufrufen
rating
TOP Produkt
as iPhone ist ein echter Allrounder. Es kombiniert eigentlich drei Geräte. Zum einen fungiert es als Telefon, zum anderen auch als Widescreen iPod. Zusätzlich ist es auch ein ...Mehr zum Thema
rating
Persönliche Erfahrungen über das Apple iPhone 3Gs
Seit das Apple iPhone auf dem Martk ist (damals noch die erste Generation) spielte ich mit dem Gedanken mir dieses "besondere" und innovative Handy zu kaufen. Die M...Mehr zum Thema
Was bedeutet „Neu: sonstige“?
Preis
(inkl. MwSt.)
EUR 149,90
Kostenloser Versand
Weitere DetailsWeitere DetailsWeitere Details
APPLE IPHONE 3GS 16GB - SCHWARZ - OHNE SIMLOCK - OHNE VERTRAG - HÄNDLER
Nur noch 4 übrig!
  • Bestes Angebot eines Verkäufers mit Top-Bewertung
    Der hier angezeigte Artikel ist der günstigste Sofort-Kaufen-Artikel eines Verkäufers mit hohem Bewertungsniveau.
Artikelzustand:Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung)
Ort:Unterföhring, Deutschland
Rücknahmen:akzeptiertWeitere Details
Herstellergarantie: Sonstiges: Siehe Artikelbeschreibung
Expressversand verfügbar
|Zahlungsmethoden:PayPal, ÜberweisungWeitere Details
AuktionBald endende Angebote zuerstSofort-KaufenPreis inkl. Versand: niedrigster zuerst
Für dieses Produkt gibt es derzeit keine „Neu: sonstige: Auktionsangebote“, aber diese anderen Angebotsformate sind verfügbar
 Alle Angebote des Typs „Neu: sonstige: Sofort-Kaufen“ aufrufen

Produktbeschreibung für: Apple iPhone 3GS - 16 GB - Schwarz (Ohne Simlock) Smartphone

Produktbeschreibung
Das schnelle, leistungsstarke iPhone 3GS bietet Videokamera, Sprachsteuerung und mehr. Und das iPhone hat jetzt über 100 Funktionen. Jedes iPhone ist ein revolutionäres Mobiltelefon, ein iPod im Breitbildformat sowie ein wegweisendes Internetgerät in einem. Und mit jedem hast du Zugriff auf Zehntausende Programme, die Dir noch mehr Möglichkeiten bieten.

Produktbezeichnung
MarkeApple
ProduktlinieApple iPhone
Modell3GS
MobilfunkbetreiberOhne Simlock
HerstellernummerMB715LL/A
EAN0784090091994, 0885909269075, 0885909318551, 0885909318599, 0885909336067, 0885909362035, 0885909363094, 2777700556110, 2777700613080, 3661233136064, 3661233162940, 885909362059, 9007320009318
TypSmartphone

Haupteigenschaften
Speicherkapazität16 GB
FarbeSchwarz
TechnologieGSM / EDGE / UMTS / HSDPA
NetzeGSM / EDGE 850/900/1800/1900 UMTS / HSDPA 850/1900/2100
BauartKlassisch/Candy-Bar
Kamera-Auflösung3 Megapixel
BetriebssystemiOS

Akku
Batterie TechnologieLithium-Ionen
Batterie-Kapazität1219 mAh
Batterie SprechzeitBis zu 720 min
Batterie Standby-ZeitBis zu 300 Std.

Display
Display-TechnologieLCD
Bildschirmgröße8.9 cm

Andere Eigenschaften
Touch ScreenJa
BluetoothJa
DigitalkameraJa
GPSJa
Email ZugangJa
Internet BrowserJa
LautsprecherJa

Abmessungen
Höhe115.5 mm
Tiefe12.3 mm
Breite62.1 mm
Gewicht135 gr

eBay-Produkt-ID: EPID100240428
Sehen Sie einen Fehler? Geben Sie uns Bescheid!
Testberichte von eBay-Mitgliedern
Apple iPhone 3GS - 16 GB - Schwarz (Ohne Simlock) Smartphone
  • Durchschnittliche Bewertung:
    Basierend auf 458 Testberichten.
  • Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne285
  • 4 Sterne96
  • 3 Sterne22
  • 2 Sterne16
  • 1 Stern39
Bewertung der Funktionen
Merkmale
Benutzerfreundlichkeit
Batterielaufzeit
Preis-Leistungs-Verhältnis
Kaufempfehlungen
87 % der Kunden empfehlen dieses Produkt
Beste Ergebnisse|Neueste|Beliebt

Alle Testberichte

TOP Produkt

Erstellt: 10.08.10
as iPhone ist ein echter Allrounder. Es kombiniert eigentlich drei Geräte. Zum einen fungiert es als Telefon, zum anderen auch als Widescreen iPod. Zusätzlich ist es auch ein Internetgerät. Deshalb wird es von vielen auch als das beste Mobiltelefon bezeichnet.
Besonders gut gefällt mir die Multi-Touch-Oberfläche. Mit ihr kann ich die gewünschte Kontaktperson schnell und einfach finden. Zwar ist die Vusual Voicemail etwas gewöhnungsbedürftig, da man sich der „Sprache“ des iPhones anpassen muss, jedoch kann man damit (wenn man es erst einmal gewöhnt ist) schnell die gewünschte E-Mail, die gewünschte Nachricht, das gewünschte Lied, etc auswählen. Der 3,5 Zoll Bildschirm reicht wirklich aus und liefert durch eine hohe Auflösung ein tolles Bild. Somit schmerzen die Augen auch nicht, bei einer längeren Nutzung. Die Musiksammlung kann man durch die von Apple angebotenen iTunes jederzeit vergrößern.
Das durchblättern von Wiedergabelisten von Songs wird durch den Touch-Sensor um einiges erleichtert. Die Album-Cover kann man aber auch mit dem Cover Flow durchblättern, was eine zusätzlich sehr nützliche Funktion darstellt.
Auch das Nutzen des Internets wird mit dem Apple iPhone zu einem echten Highlight. Früher nutzte ich das Internet nicht wirklich, da es eigentlich mit dem Internet, das man vom PC kennt nicht vergleichbar war. Mit dem iPhone ist das jedoch ganz anders. Man könnte denken, man würde einen Netbook nutzen. Denn das iPhone stellt durch die schnelle und drahtlose 3G- und Wi-Fi-Verbindung E-Mails und HTML richtig dar. Desweiteren stellt es GPS und Safari, den fortgeschrittenen Webbrowser zur Verfügung. Auch eine Google und Yahoo-Suchfunktion sind integriert.
Besonders gelungen fnde ich auch, dass das iPhone multitaskingfähig ist. Man kann z.B. ein Foto versenden während man am Telefonieren ist. Oder während des Telefonats im Internet surfen. Auch bietet es auch Vorteile für jede Schnellschreiberin/jeden Schnellschreiber. Denn die Tastatur wird als richtige Tastatur (wie vom PC) eingeblendet. Somit kann das 10Fingersystem angwendet werden. Desweiteren korrigiert sie einem in Sachen Rechtschreibung und bringt Verbesserungsvorschläge (ähnlich wie Word) und korriert oder fügt Satzzeichen ein. Das iPhone lernt sogar häufig verwendete Wörter, ohne dass man diese ihm vorher, wie bei anderen Handys, beibringen muss. Man muss also nur seiner Tastatur vertrauen. Für mich eine absolute Kaufempfehlung.
105 von 111 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Persönliche Erfahrungen über das Apple iPhone 3Gs

Erstellt: 05.06.10
Seit das Apple iPhone auf dem Martk ist (damals noch die erste Generation) spielte ich mit dem Gedanken mir dieses "besondere" und innovative Handy zu kaufen. Die Möglichkeit mobiles Internet überall in Hand zu haben hat mich gereizt und auch die diversen "Apps" machten das iPhone immer interessanter.
Was gegen den Kauf des iPhones sprach, war eigentlich nur ein Grund: der Preis. Ein Vertrag bei dem exklusiv Anbieter T-Mobile kostet(e) um die 50€ (natürlich nur mit Internetflatrate). Mindestvertragslaufzeit von 24 Montane, macht im Schnitt also mindestens 1200€. Ein Preis den ich nicht bezahlen konnte und auhc nicht wollte, da ich einen künstigen Vertrag bei O2 hatte, den ich nicht kündigen wollte.
Aus dem Grund war das Thema iPhone erstmal vom Tisch und die Jahre vergingen. Erst als ich hörte, dass es nn iPhones auch ohne Vertrag hier in Deutschland zu erwerben gibt, beschäftigte ich mich wieder mit dem Thema.
Für mich kam nur das neuste Modell infrage (warum gegen die Zeit gehen?!) also das 3Gs, aber als ich den Preis sah, fiel ich aus allen Wolken: bei fast allen Anbietern musste man für ein 3Gs 16GB über 700€ bezahlen. Ein stolzer Preis der mir aber viel zu hoch war. Die Alternative des 32GB Modells kam für mich nicht infrage, da die Preisspanne zwischen 16GB & 32 GB für viel zu hoch eingeschätzt habe.
Also dachte ich mir, warum nicht mal bei Ebay nachcshauen. Hier bekommt man in der "Sofortkauf Option" Preise ab 600€ zu sehen. Schon besser! Ich entschied mich dann für die Oopion des Ersteigerns und hatte nach weniger Zeit Glück: ich hatte ein iPhone 3Gs in weiß mit 16GB Speicher neu, simlockfrei und mit Garantie für 550€ ersteigert. Endlich!
Als das Gerät dann ankam konnte ich mein Glück noch gar nich richtig fassen. Allein die Optik ist atemberaubend und einmalig. Der Touchdisplay ist unbeschreiblich einfach sehr komfortabel.
Da ich nicht soviel Lust hatte Unsummen für Apps auszugeben, habe ich mich für einen Jailbreak entschieden. Sehr praktisch übringens, aber ich glaube Informationen darüber zu schreiben und zu illegalen Aktivitäten zu verleiten ist nicht erlaubt. Egal, zurück zum iPhone.
Meine ursprüngliche Ansicht zu den Apps swurden übertroffen. Bei Weitem! Egal zu welchem Thema, egal auf welcher Sprache und egal in welchem Land, es gibt für ALLES Apps. Man will kochen aber weiß nicht was? Es gibt Koch-Apps. Man fährt mit dem Auto und hat sich verfahren? Es gibt Navi-Apps. Man hat also die Möglichkeit, über fast alles Informationen zu bekommen mithilfe des iPhones. Und bis jetzt hab ich nur über die "praktischen" Apps gesprochen.
Natürlich gibt es auch tausende von Spielen zu jeglichen Genres: Rennen,Jump'n'Run,Action,Gesch​lichkeit,Wissen,lustige und und und....

Fazit: An der Bedienung ist das iPhone nicht zu übertreffen. So leicht und so effektiv ist KEIN anderes Handy. Die Möglichkeit überall ins Internet gehen zu können, ist zwar nicht mehr einzigartig, doch am besten mit dem iPhone. Die einzige Kritik die ich persönliche habe ist das Fehlen des Flash-Players. Dadurch können manche Internetseiten nicht korreckt angezeigt werden und auch Bilder und Videos lassen sich oft nicht abspielen. Ansonsten sehe ich keinen Grund auf dieses innovative und wirkliche beste Handy zu verzichten und empfehle jedem, der darüber nachdenkt ein iPhone zu kaufen, es auch zu tun.

Ihc bin voll zufrieden mit meinem Gerät und hatte noch nie Probleme.Ich hoffe, dass Sie durhc den Testbericht die gewünschten Informationen bekommen haben.

J.K.
120 von 126 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Schrauber, Pfuscher, Kriminelle - Vorsicht vor Babsy97 und anderen!!

 | Nein, ich würde dieses Produkt nicht weiterempfehlen.
Erstellt: 08.02.12
Meine Frau wünscht sich ein 3GS zu Weihnachten.
Beim ersten Kauf hatte ich noch grosses Glück, der Verkäufer war in der Stadt. Bei unserem Treff zeigte sich, obwohl nicht angegeben die Rückschale mit Riss. Sehr kulant ging er mit dem Preis runter und meinte, er würde es jederzeit zurückabwickeln, wenn das Gerät nicht einwandfrei funktionierte.
Was sich dann am Heiligen Abend rausstellte: Störgeräusche, wahrscheinlich der Lautsprecher kaputt, zudem eine seltsame Empfindlichkeit des Touchscreens, wenn man es an Ohr nahm, wurde es immer stumm geschaltet. Das war eine neuer Screen, selbst bei GRAVIS werden nur Ersatzteile aus dem Graumarkt eingearbeitet, man merkte es. Kurzum, er nahm das Gerät zurück, ich ersteigerte ein anderes. Aus dem Osten, polnische Grenze, total schick, ganz in weiss und "generalüberholt".
Ich bezahlte trotz Bedenken, denn der Verkäufer hatte kein eigenes Konto, seine Adresse war auch nur "c/o", angeblich einer Exfreundin. Es stellte sich raus, dass das Gerät beim Filmen regelmässig abstürzt. Zudem
sah man eine merkwürdig helle Stelle im Screen, Pixelfehler? Hintergrundbeleuchtung?
Ich monierte das, eine Woche hat sich gar keiner gemeldet. Ich fand eine Telefonnummer für diese Adresse und versuchte den Verkäufer ausfindig zu machen.
Dann kam der Hinweis, ich sollte es zurückschicken, was ich tat. Immer wieder rief ich an bei der Exe, es war aber der Anschluss der Oma, da wurde der Verkäufer wechselnd verleugnet, mir mit der Polizei gedroht, oder auch über den Vorgang genau Bescheid gewusst. Beleidigt wurde ich aber immer, im breiten Sächsisch von der Enkelin.
Drei Wochen lang hörte ich gar nichts zur Sache.
Irgendwann erfuhr ich von diesem Gesindel, das Gerät sei ja verkratzt zurückgekommen. Weitere zwei Wochen später erhielt ich einen Teil meines Geldes zurück.
Immerhin.
Mein Gerät wurde zwischenzeitlich weiterverkauft.
Ebay macht gar nichts, kassiert nur in Ihren Hotlines. Da sitzen die armen Idioten für einEurofuffzig, die keinen Schraubenzieher haben und lesen ihre Texte ab.
Also: nur Neukauf vom Händler, wenns denn hier sein muss.
83 von 94 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

lange gewartet und dennoch enttäuscht.

Erstellt: 04.09.10
Als das erste iPhone das Licht der Welt erblickte, war bei mir sofort der "Must Have" Effekt eingetreten. Umso größer war die Enttäuschung als ich erfuhr, dass die Telekomiker das Ding exklusiv mit unverschämten Vertragspreisen anboten. Zu den Jailbreaks dieser Welt hatte ich einfach noch kein vertrauen. Somit blieb mir nichts anderes übrig als zu warten.
Im Winter diesen Jahres war es dann endlich soweit - der Entschluss war gefasst: so ein Ding muss her! Und wenn schon, denn schon. Im Frühjahr bekam ich dann die Chance für kleines Geld ein 3G mit 16GB gebraucht zu erwerben. Es sollte noch extra einen Jailbreak erfahren, was in der damaligen Version nicht möglich war. Meine bessere Hälfte fand sich als dankbare Abnehmerin für das Teil, da sie noch irgendwo eine Prepaid-Karte von den Telekomikern herumliegen hatte. Irgendwie war ich froh, denn in der Hand lag es wirklich nicht so toll. Also schielte ich auf das iPad. Im Laden ausprobiert und für meine Zwecke als untauglich abgestempelt: zu groß, zu schwer und im Lesezimmer mit der Doppel-Null einfach zu unhandlich. Also doch wieder ein iPhone, da ich einige Apps gut gebrauchen konnte. Mittlerweile stand das iPhone 4 vor der Tür. Prima, so dachte ich: 64GB und ein tolles Design. Jailbreak war auch kein Thema mehr. Konnte ich doch ein iPhone in England erwerben. Doch es kam alles ganz anders. Apple brachte keine 64GB Version heraus und machte sich dann mit dem Antennenzirkus samt Fingerübungen lächerlich. Na dann tuts doch auch ein 3GS. Dies erstand ich dann bei Ebay. Der Jailbreak verlief reibungslos, wenngleich es nervt, nicht die neuste Version aufspielen zu können und dann auch noch diese fragwürdige Apple-Garantie / kundenveräppelnde (tolles Wort Spiel!) Gewährleistungsprolitik. Außerdem hat das Gerät gemessen am Preis recht scharfe Kanten. Da hätte ich mehr erwartet. Nichtsdestotrotz bin ich von diesen vielen kleinen Helferlein schlichtweg begeistert. Als PDA ne Wucht, aber als Telefon nicht zu gebrauchen. Völlig unhandlich und zudem verpasse ich etliche Anrufe, weil ich trotz lautester Lautstärke und eingeschaltetem Vibrationsalarm einen Großteil der Anrufe nicht mitbekomme. Als weiteres Manko entpuppt sich die Akkuleistung, die bei sehr geringer Nutzung nur bei 2 Tagen liegt und bei mäßiger Nutzung bei einem Tag. Da wird euphorisch die Steigerung des iPhone 4 gefeiert, mit der ich vermutlich 1,5 Tage auskommen würde. Einfach lächerlich! Für ein so unhandliches Telefon würde sich ein Bluetooth Headset anbieten, aber ich montiere auch nicht erst vor Antritt der Fahrt die Reifen an meinem Pkw und da ein permanent eingeschaltetes Bluetooth nunmal Akkuleistung frist...
Nun gut - da war doch noch was als iPod Ersatz: Pustekuchen! Mit 32GB komme ich nicht sehr weit - 120 / 160 GB wären wünschenswert, 64 zur Not ausreichend. Außerdem tritt auch bei dem iPhone ein Phänomen zu Tage, für das selbst Apple keine Erklärung hat: Obwohl auf dem iMac die Cover korrekt angezeigt werden, werden sowohl beim iPod als auch beim iPhone zum Teil falsche Cover angezeigt.

Fazit: Als PDA genial als Telefon nicht toll und die Akkuleistung untauglich. Stünde ich noch einmal vor der gleichen Entscheidung, würde ich mir einen iPod-Touch kaufen und diesen dann via Tethering mit meinen stinknormalen Nokia-Handy verbinden. mfg Stefan

P.S.: Über Winteranwendungen kann ich noch keine Angaben machen, aber ich schätze als Ohrenwärmer bekommt das Gerät die volle Punktzahl...
20 von 36 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

I-Phone Hasser versucht es trotzdem

Erstellt: 04.12.09
Hallo Zusammen,

war eigentlich immer ein I-Phone Hasser, da es meine Meinung war, dass diese PDA ein absolutes Yuppy-Teil ist und es sicherlich nur zum angeben sei. Dann hatte ich mir mal ein I-Phone bei einem Telekom-Stützpunkt näher angesehen und war begeistert. Natürlich die Begeisterung blos keinen merken lassen, da man ja nicht zu der Klientel Yuppy unbedingt gehöhren will. Allso auf dem Absatz kehrt gemacht und sofort nach Hause und rein ins Ebay.

Kauf und Abwicklung absolut genial. 2 Tage später war dann das Corpus Delikti in meiner Hand.

Nun nach gut 4 Monaten in vollem Hardcorebetrieb ( Ich bin Geschäftsführer einer mittelständischen Firma )war ich nun restlos von diesem Mac-Virus infiziert. Zum einen fragt man sich warum man sich denn schon so viele Jahre mit diesen anderen Mistdingern namens Handheld ( XDA, XDA II, XDA orbit etc und ca 20 anderen Pseudo PDA´s) rumgeärgert hat. Das I-Phone schlägt absolut alles was derzeit auf dem Markt ist. Nach längerem beschäftigen mit dem angebissenen Apfel, fragt man sich dann, warum nicht alles so einfach geht. Dann kommt die Frage auf, ob man dann sich mit dem Laptop und Windows auch noch weiter rumschlagen soll. Schlußendlich geht man dann los und kauft sich ein Mac Book Pro und arbeitet um ca 60 % effizienter als mit jedem bis jetzt gehabten anderen Lap-Top mit Windows.

Ich hoffe ein wenig zur Entscheidungsfindung beigetragen zu haben.
41 von 45 Lesern fand/en diesen Testbericht hilfreich.
Fanden Sie diesen Testbericht hilfreich? Ja | Nein
Diesen Testbericht melden

Zusätzliches Navigationsmenü

eBay Käuferschutz

Kontextuelle Hilfe öffnet sich (Beginn des Layers)
Kontextuelle Hilfe schließt sich (Ende des Layers)